Falsterbo 2014: Deutschland gewinnt Nationenpreis

Springen – Falsterbo Horse Show

Deutschland gewinnt den Nationenpreis in Falsterbo, Schweden. In diesem Springen war nichts vorhersehbar.

Spannender hätte ein Nationenpreis nicht sein können. Deutschland gewann überraschend, obwohl die Voraussetzungen erst gar nicht danach aussahen.

Meredith Michaels-Beerbaum
Meredith Michaels-Beerbaum

Im ersten Umlauf war es eine einfache Sicht auf die Dinge. Die Schweden und Niederländer lagen vorne und es sah so aus, als würden sie den Sieg unter sich ausmachen. Deutschland war nach der Auslosung als 4. Nation dran. Mit Meredith Michaels-Beerbaum und Fibonacci 17 fingen wir an. Beide kamen mit einem Abwurf und Zeitstrafpunkt ins Ziel. Andre Thieme mit Conthendrix und Katrin Eckermann mit Firth of Lorne hatten jeweils einen Zeitstrafpunkt, da sie beide zu verhalten unterwegs waren. Patrick Stühlmeyer und Lacan 2 kamen mit einer Nullrunde ins Ziel. Nach dem ersten Umlauf lag das deutsche Team auf Platz 5. Die anderen Nationen waren auch teilweise mit dem einen Zeitstrafpunkt förmlich „gestraft“.

Andre Thieme
Andre Thieme

Der zweite Umlauf wirbelte dann alles durcheinander. Die meisten Sprünge waren etwas erhöht worden und damit kamen immer mehr 4 Fehlerpunkte zusammen. Deutschland war zwischenzeitlich auf Platz 2, dann wieder auf 5… es ging für die Nationen immer wieder rauf und runter. Insgesamt nicht so gut lief es für die Schweizer. Sie kamen am Ende auf den vorletzten Platz.

Meredith Michaels-Beerbaum kassierte in der zweiten Runde 4 Fehler, Andre Thieme wieder 1 Fehler, Patrick Stühlmeyer wurde mit einem Abwurf Streichergebnis und Katrin Eckermann lieferte eine perfekte fehlerfreie Runde. Deutschland lag auf dem vierten Platz. Dann kamen die US-Amerikaner und kassierten zwei im Ergebnis zählende Abwürfe – Deutschland rauf auf Platz 3.

Katrin Eckermann u. Firth of Lorne (Hamburg 2014)
Katrin Eckermann u. Firth of Lorne (Hamburg 2014)

Die vorletzte Nation war Schweden, auch hier wurden es zwei Abwürfe, die sie abrutschen ließen und Deutschland war nun auf Platz 2.

Letzter Starter war Jur Vrieling für die Niederlande. Mit seinem Pferd Zirocco Blue VDL ritt er eine sehr gute Runde und es sah schon nach einem Sieg aus, bis die letzten drei Sprünge kamen: Am Oxer wollten Zirocco nicht so recht und Vrieling musste ihn ordentlich auf der Linie halten, aber dadurch kam es zum Abwurf…. ein weiterer Fehler am letzten Sprung der zweifachen Kombination auf der Schlusslinie. Damit fielen sie auf Platz 5 ab und Deutschland hatte den Sieg im Nationenpreis von Falsterbo gewonnen, wie auch bereits im Vorjahr.

Ergebnisse:

  1. Deutschland / 7 F.
    Patrick Stühlmeyer
    Patrick Stühlmeyer

    Meredith Michaels-Beerbaum Fibonacci 17 / 5 F. / 4 F.
    Andre Thieme, Conthendrix / 1 F. / 1 F.
    Patrick Stühlmeyer, Lacan 2 / 0 F. / 4 F.
    Katrin Eckermann, Firth of Lorne / 1 F. / 0 F.

  2. Schweden / 8 F.
    Douglas Lindlöw, Casello  / 0 F / 8 F.
    Alexander Zettermann, Cafino / 0 F. / 4 F.
    Rolf-Göran Bengtsson, Unita ASK / 8 F. / 0 F.
    Peder Fredricson, H & M Sibon / 0 F  / 4 F.
  3. USA / 9 F.
    Ashlee Bond, Chela Ls / 4 F. / 4 F.
    Catherine Pasmore, Bonanza van Paemel / 1 F. / 9 F.
    Georgina Bloomberg, Juvina / 0 F. / 4 F.
    Brianne Goutal, Nice de Prissey / 0 F. / 0 F.
    und Spanien / 9 F.
    Manuel Fernandez Saro, Darius 2 / 24 F. / 8 F.
    Paola Amilibia Puig, Prunella D´Ariel / 1 F. / 4 F.
    Eduardo Alvarez Aznar, Rokfeller de Pleville Bois Margot / 0 F. / 4 F.
    Sergio Alvarez Moya, Zipper / 0 F. / 0 F.

Mehr zu: Falsterbo Horse Show


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.