Rotterdam 2013: Philipp Weishaupt gewinnt Großen Preis

Springen – CHIO Rotterdam

Beim CHIO in Rotterdam konnte sich Philipp Weishaupt mit Monte Bellini den Großen Preis sichern. Ein Sieg, der Lust auf das CHIO in Aachen nächste Woche macht.

Monte Bellini bleibt fehlerfrei und unschlagbar

Philipp Weishaupt hier m. Cordess (in Hamburg 2013)
Philipp Weishaupt hier m. Cordess (in Hamburg 2013)

Den Sieg im 200.000 Euro dotierten Großen Preis beim CHIO in Rotterdam konnte sich Philipp Weishaupt mit Monte Bellini holen. Das Paar war an diesem Wochenende in großer Form. Schon beim Nationenpreis waren sie als einziges deutsches Paar fehlerfrei.

Roger-Yves Bost legte die erste Marke vor, die es zu schlagen galt. Hans-Dieter Dreher und Embassy II wollten die Zeit schlagen, aber kassierten dabei einen Abwurf.

Für Ludger Beerbaum und Zinedine standen am Ende auch vier Fehler auf der Anzeige.

Als Schlussreiter war Philipp Weishaupt mit Monte Bellini dran. Fast eine halbe Sekunde schneller als Bosty kam er ins Ziel und holte sich nach langer Zeit wieder einen großen Sieg.

Ergebnisse:

  1. Philipp Weishaupt, Monte Bellini / 33,72 Sek.
  2. Roger-Yves Bost, Castle Forbest Myrtille Paulois / 34,11
  3. Kevin Staut, Silvana HDC / 34,73 Sek.
  4. Jeroen Dubbeldam, Utasha SFN / 34,73 Sek.
  5. Laura Kraut, Cedric / 34,85 Sek.
  6. Hans-Dieter Dreher, Embassy II / 33,07 Sek. / 4 F.
  7. Ludger Beerbaum, Zinedine / 34,16 Sek. / 4 F.

Mehr zu: CHIO Rotterdam

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.