Dressurreiterin Ulrike Prunthaller zu Turniersperre verurteilt

Reiterklatsch

In Österreich wurden die Dressurreiterin Ulrike Prunthaller und ihr Trainer Friedrich Atschko wegen illegaler Trainingsmethoden vom Tiroler Pferdesportverband verurteilt.

Neun Monate Turniersperre und Geldstrafe für Österreichische Dressurreiterin

Das unabhängige Schiedsgericht vom Tiroler Pferdesportverband hat die Dressurreiterin Ulrike Prunthaller für schuldig gesprochen und zu einer neunmonatigen Turniersperre und 4.000,00 Euro Geldstrafe verurteilt.

Ihr Trainer Friedrich Atschko bekam eine Geldstrafe von 5.000,00 Euro, für die Beihilfe und weil er bewusst diese Methoden eingesetzt hat.

Dressur
Dressur

Die Reiterin und ihr Trainer haben ihre Pferde u. a. mit Elektroschocks und anderen illegalen Trainingsmethoden bearbeitet.

Das sie Schrauben, Reißnägel und z. B. Steine nutzten, um die Pferde absichtlich zu verletzen, konnte nicht bestätigt werden.

Die Anwälte wollen nach Zugang des Schuldspruchs Berufung einlegen.

Vielleicht sollte die Reiterin lieber froh sein, dass das Urteil nicht noch härter ausfiel….