Ingmar de Vos neuer FEI Präsident

Turniersport

Die FEI hat ihren neuen Präsidenten gewählt. Ingmar de Vos übernimmt den Posten von Prinzessin Haya.

98 von 131 Stimmen waren für Ingmar de Vos als neuen Präsidenten, bei der Wahl im Rahmen der FEI-Generalversammlung in Baku. De Vos ist seit Mai 2011 Generalsekretär bei der FEI. „Ich fühle mich sehr geehrt und bin von dieser enormen Unterstützung überwältigt. Ich danke ihnen aus tiefstem Herzen für ihr Vertrauen“, sagte er nach der Bekanntgabe.

Kurz danach bekam er gleich einen Brief mit Glückwünschen vom IOC Präsidenten Peter Bach.

FEI Flagge
FEI Flagge

Die Stimmenverteilung sah wie folgt aus:

  • Ingmar de Vos (Belgien): 98 Stimmen
  • Pierre Durand (Frankreich): 21 Stimmen
  • Piere Genecand (Schweiz): 6 Stimmen
  • John McEwen (Großbritannien): 6 Stimmen.

91 Nationalverbände waren zur Abstimmung anwesend.

Nachdem Ingmar de Vos den Posten angenommen hatte, trat er von seinem Posten als Gerneralsekretär der FEI zurück. Hier wird nun ein Nachfolger gesucht.

Steckbrief über Ingmar de Vos

Der Belgier (51 Jahre alt) hat einen Abschluss in Politikwissenschaften, Betriebswirtschaftslehre sowie Internationales Recht. Begonnen hat er seine Karriere als Berater beim belgischen Senat. 1990 wurde er Geschäftsführer beim Belgischen Reitsportförderation, und von 1997 bis 2011 zusätzlich noch Generalsekretär.

Während seiner Zeit beim belgischen Verband war er von 1990 bis 2010 auch „Chef de Mission“ für das Team bei den Weltreiterspielen und bei verschiedenen Olypmischen Spielen. 2010 als die Europäische Reiterliche Vereinigung gegründet wurde, war er Generalsekretär. Diesen Posten hielt er, bis er 2011 zur FEI wechselte.

Quelle: FEI