Auswirkungen von Probiotika bei Pferden

Gesundheit / Krankheiten

Eine Studie in den USA hat die Auswirkungen von Probiotika bei Pferden untersucht, da manche Besitzer gerne Nahrungsergänzungsmittel mit Probiotika für Ihre Pferde kaufen, auch wenn einige Produkte nicht richtig erforscht sind.

Verständnis und Auswirkungen verbessern

Die Forscher arbeiten daran, dass Pferdebesitzer ein besseres Verständnis über die Auswirkungen von Probiotika bekommen.

Martin Furr, Professor, und Adelaide C. Riggs, Vorsitzender Equine Medicine, haben auf der diesjähringen westlichen Veterinary Conference in Las Vegas, eine vorläufige Studie zu einer bestimmten Art von probiotischem Ergänzungsmitteln präsentiert.

Sie haben untersucht, welche Auswirkungen die Verwendung von Pediococcus acidilactici und Saccharomyces boulardii-basierende Probiotika bei Pferden haben.

Was bewirkt Probiotika?

Pferde im November
Pferde (Symbolbild)

Probiotika sind eine Untergruppe der Immunmodulatoren. Diese sollen die körpereigenen Abwehrkräfte verbessern.

Hersteller vermarkten Nahrungsergänzungsmittel als Unterstützung und zum Schutz des Verdauungstraktes.

„Nach den bisherigen Forschungsergebnissen,“ sagte Furr, „können sie in Maße gegeben, auf den Verdauungstrakt und das Immunsystem einige Vorteile haben.“

Weitere Vorteile können z. B. sein:

  • Verhindern, oder verringern von krankheitserregenden Organismen.
  • Absondernde Teile, um bakterielle Toxine abzubauen.
  • Stimulierende Immunreaktionen durch Interaktion mit dem Magen-Darm-Trakt.

Die Forschung mit Probiotika begann bereits vor einigen Jahren. Die Wissenschaftler wollten herausfinden, welche Organismen für Pferde am besten geeignet sind.

Vorläufige Ergebnisse

S. boulardii als Probiotika hatten bei Pferden mit natürlichem Durchfall eine positive Wirkung, so dass sich die Zahl der Krankheitstage im Schnitt um zwei Tage verringerten.

Im Labor wurden lebende Organismen mit den Probiotika P. und S. boulardii acidilactici getestet, in Wirkung auf das Immunsystem beim Pferd. Hier wurde festgestellt, dass eine Art von weißen Blutkörperchen im Pferd, die probiotische Organismen in Ausscheidungen produzieren. Diese sollen jetzt bei Pferden in einem 72-Tage-Test Ergebnisse bringen, und Antworten in Bezug auf das Immunsystem.

Furr erklärte, dass jeder Pferdebesitzer wissen sollte, dass die probiotischen Verbindungen wahrscheinlich keine Probleme verursachen, aber inwieweit sie insgesamt nützlich sind, ist noch unklar. Der Begriff „probiotisch“ ist sehr allgemein gehalten.

„Probiotika sollten nicht Ersatz für Antibiotika, Impfungen und eine tierärztlichen Behandlung sein,“ sagte Furr.