Der Holsteiner Hengst Con Air ist gestorben

Reiterklatsch

Der Holsteiner Hengst Con Air ist im Alter von 17 Jahren gestorben.

Am letzten Mittwoch kam Con Air wie immer aufs Paddock und bekam dort einen Herzinfarkt. Das ganze spielte sich auf dem Gestüt Beligneux Le Haras in Frankreich ab, wo Con Air derzeit stationiert war (Deckeinsatz).

Symbolfoto
Symbolfoto

Con Air war ein begehrter Hengst, der für das Gestüt nicht leicht zu ersetzen sein wird. Der Besitzer des Gestüts Frédéric Neyrat sagte, dass es immer traurig ist ein Pferd zu verlieren. Er selbst ist Tierarzt und hat keinerlei Anzeichen sehen können, dass es dem Holsteiner nicht gut ging. „Ich konnte nichts tun“.

Con Air gehörte früher dem Holsteiner Verband und brachte Otto Becker viele Erfolge. Danach ritt ihn noch Franz-Jesef Dahlmann und später wurde er nach Argentinien an José Maria Larocca verkauft, der mit ihm 2010 bei den Weltreiterspielen in Kentucky dabei war.

Quelle: Studforlife