Equisolon gegen Atemwegsobstruktion (RAO)

Gesundheit / Krankheiten

Das Medikament Equisolon wurde zur Behandlung von rezidivierender Atemwegsobstruktion (RAO) zugelassen.

Die rezidivierende Atemwegsobstruktion ist eine chronische allergische Krankheit. Die Pferde haben hierbei Atembeschwerden, sie keuchen und husten. Zusammen mit dem Medikament Equisolon sollten die Pferde möglichst viel draußen gehalten werden, die Stallbelüftung angepasst und das Heu sowie Silage leicht feucht gefüttert werden. Die Einstreu in der Box sollte möglichst staubfrei sein.

Der Ausschuss für Tierarzneimedizin (CVMP) hat das Medikament Equisolon zur Anwendung empfohlen. Equisolon ist ein Pulver mit dem Wirkstoff Prednisolon, welches mit ein wenig Futter vermischt oral gegeben werden sollte. Die empfohlene Menge liegt bei 1 mg Prednisolon pro Kilo Körpergewicht, einmal am Tag. Insgesamt kann die Behandlung über 10 Tage durchgehend erfolgen.

RAO bei Pferden, ist eine Überreaktion des Immunsystems auf allergieauslösende Antigene (Substanzen), die im Staub enthalten sind. Pferde können diese Antigene einatmen, die dann zu Blockaden in den Atemwegen führen können und zu Entzündungen in der Lunge. Das Equisolon soll das Immunsystem verlangsamen, damit die Atemwege frei bleiben und das Pferd leichter atmen kann; auch sollen Entzündungen gehemmt werden.

Nebenwirkungen sind u. a.:

  • Suppression der Kortisolproduktion (ist für die Reaktion des Körpers auf Stress wichtig – natürliches Kortikolsteroid),
  • Erhöhung der Triglyceriden (Fettart) Konzentration im Blut.

Nicht anwenden sollte man Equisolon bei:

  • Virus- u. Pilzinfektionen,
  • Magen-Darm- oder Hornhautgeschwüren,
  • trächtigen Stuten.

Wirkstoff Prednisolon

Prednisolon ist ein synthetisches Glucocorticoid und ist ein aktives Stoffwechselprodukt von Prednison.

Jeder Pferdebesitzer sollte vor Anwendung von Equisolon auf jeden Fall mit seinem Tierarzt sprechen.

Quelle: European Medicines Agency, April 2014