Fohlen entwöhnen: Welche Vorgehensweise ist am besten?

Pferdewesen

Es gibt verschiedene Arten ein Fohlen abzusetzen, d. h. von der Mutter zu trennen. Das KER (Kentucky Equine Research) hat mit tschechischen Forschern zwei Methoden getestet, um herauszufinden, welche für das Fohlen besser ist.

Fohlen wachsen immer an der Seite ihrer Mütter auf. Sie haben so ständigen Schutz, Kameradschaft und natürlich Milch. Wenn die Entwöhnungszeit kommt, sind Fohlen etwa vier bis acht Monate alt. Die Trennung von der Mutter kann für ein Fohlen sehr stressig sein. Obwohl die meisten Absetzer sich innerhalb von ein paar Tagen von dem Schock erholen, nicht mehr bei ihrer Mutter zu sein, ist es nicht ungewöhnlich, dass diese jungen Pferde eine leichte Wachstumsunterbrechung nach der Entwöhnung erleiden.

Dartmoorpony Fohlen
Dartmoorpony Fohlen

Die Entwöhnungsmethoden reichen von der „schnellen“ Art, bei dem das Fohlen von der Stute sofort vollständig getrennt wird, bis zu verschiedenen Verfahren, bei denen die Entwöhnung allmählich stattfindet.

Z. B. nehmen einige Züchter jeden Tag ein paar Stuten aus der Gruppe, so dass die zu entwöhnenden Fohlen ohne ihre Mütter auf ihrer gewohnten Weide mit mehreren erwachsenen Pferden bleiben. Andere bringen die Absetzer auf eine fremde Weide oder in einen unbekannten Stall, wo sie mit oder ohne „Babysitter“ (meistens Wallache) bleiben.

Zwei Entwöhnungstechniken

Tschechische Forscher haben vor kurzem einen Vergleich zweier Entwöhnungstechniken durchgeführt, indem sie den daraus folgenden Stress bei Fohlen untersuchten. Sie maßen bei 56 Absetzer-Fohlen eines Gestüts die Wachstumsraten und die Höhe des Cortisols im Speichel, der einen Hinweis auf Stress gibt. Auf dem Gestüt werden die Stuten und Fohlen in Gruppen gehalten. Nachts leben sie in Laufställen und tagsüber kommen sie sechs Stunden auf die Weide.

Die Fohlen waren zwischen 165 und 250 Tage alt, als sie entwöhnt wurden. Die Studie wurde über zwei Zuchtperioden durchgeführt. Bei der einen Entwöhnungsmethode wurden die Fohlen sofort in einen anderen Stall gebracht, wo sie nach Geschlechtern getrennt wurden, aber sofort in einer Gruppe mit bereits entwöhnten Fohlen liefen (Gruppe A). Im zweiten Entwöhnungsprozess wurden die Stuten schrittweise aus der Gruppe genommen. Eine Woche nach dem Absetzen kamen die Fohlen in ihren Aufzuchtstall (Gruppe B).

Cortisol

Dartmoor Ponys mit Fohlen
Dartmoor Ponys mit Fohlen

Der Speichel-Cortisol-Spiegel stieg nach dem Absetzen bei den Fohlen an (Gruppe A), die sofort aus der Gruppe in einen anderen Stall kamen (Anzeichen von akutem Stress). Bei Gruppe B – bei der die Stuten schrittweise herausgenommen wurden – stieg der Speichel-Cortisol-Spiegel nach dem Absetzen oder Umzug in die neue Gruppe nicht an.

Wachstumsraten

20 Wochen lang wurden die jungen Pferde nach dem Absetzen regelmäßig gewogen, um die Wachstumsraten zu bestimmen. Die Ergebnisse zeigten, dass sich die Wachstumsraten zwischen beiden Entwöhnungsprogrammen erheblich voneinander unterschieden. Die Fohlen mit der langsamen Entwöhnung (Gruppe B) hatten einen signifikanten Wachstumseinbruch während der drei Wochen nach dem Absetzen. Die Fohlen mit sofortiger/plötzlicher Entwöhnung (Gruppe A) zeigten relativ stabile Gewichtszunahmen während des gleichen Zeitraums. Die Absetzer wurden fünf Monate später nochmal gewogen und hier waren die Gewichtsunterschiede immer noch offensichtlich.

Empfehlung

Aufbauend auf diesen Erkenntnissen schlagen die Forscher vor, die Fohlen lieber schnell zu entwöhnen und in einen anderen Stall zu bringen. Dies kann zwar zu einer sofortigen Stress-Reaktion führen, aber nicht zu einer Gewichtsabnahme und verlangsamtem Wachstum.

Quelle: Kentucky Equine Research