Irland gewinnt Nationenpreis 2012

Springen – Schwacher Start in Dublin

Für die Springreiter in Dublin ging es heute Abend um den Nationenpreis. Die deutschen Reiter brachten ein eher mäßiges Ergebnis zustande.

Nach der ersten Runde mit insgesamt 17 Fehlerpunkten, kam die deutsche Mannschaft mit Carsten-Otto Nagel (0 Fehler), Tim Rieskamp-Gödeking (8 Fehler), Jörg Naeve (12 Fehler) und Hans-Dieter Dreher (9 Fehler) auf den letzten Platz. Jörg Naeve bildete hierbei das Streichergebnis.

Zum Ende der zweiten Runde konnten sich unsere Reiter für das Gesamtergebnis nicht verbessern. Es blieb zwar diesmal bei insgesamt 12 Fehlern (Nagel 4 Pkt., Rieskamp-Gödeking 12 Pkt., Naeve 8 Pkt. und Dreher 0 Pkt.), aber damit leider immer noch das schlechteste Ergebnis und der 8. Platz.

Mit 5 Strafpunkten gewann Irland den Nationenpreis von Dublin vor Frankreich (8 Pkt.) und England (9 Pkt.).

Grund zur Freunde haben die Deutschen nur, da es die letzte von acht Etappen war, und sie sich den Sieg im Gesamtergebnis aller Stationen sichern konnten.