Menü Schließen

Global Champions League

Die Springserie wurde 2016 von Jan Tops ins Leben gerufen, die Global Champions League – kurz „GCL“. Sie wird bei den einzelnen Stationen der Global Champions Tour ausgetragen. Seit 2017 ist sie bei der FEI anerkannt.

Stationen der GCL

Teams

Aktuelle Berichte

Doha Falcons gewinnen die Paris Etappe

21.06.2024 Die Doha Falcons kamen auf 9 Fehlerpunkte und sicherten sich damit den Sieg in Paris. Zweite wurden die Stockholm Hearts mit 12 Fehlerpunkten und Dritte die Cannes Stars mit Sophie Hinners und Katrin Eckermann, ebenfalls mit 12 Fehlerpunkten.

Ergebnisse:

  1. Doha Falcons / 142,23 Sek. / 9 F.
    Jérôme Guery, Careca LS Elite / Michael Pender, HHS Calais / Jérôme Guery, Great Britain V / Julien Anquetien, Z Ice Cube Z
  2. Stockholm Hearts / 135,30 Sek. / 12 F.
  3. Cannes Stars / 138,36 Sek. / 12 F.
    Sophie Hinners, Special Life / Katrin Eckermann, Cala Mandia NRW / Katrin Eckermann, Chao Lee

Gesamtwertung Team nach der 8. Etappe:

  1. Stockholm Hearts / 162 Pkt.
  2. Cannes Stars / 157 Pkt.
  3. Doha Falcons / 140 Pkt.
  4. Riesenbeck International / 136 Pkt.
  5. Madrid in Motion / 132 Pkt.
  6. Valkenswaard United / 131 Pkt.
  7. Mexico Amigos / 128 Pkt.
  8. Prague Lions / 123 Pkt.
  9. Istanbul Warriors / 114 Pkt.
  10. Rome Gladiators / 110,5 Pkt.




Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

Sieg für Stockholm Hearts in Cannes

07.06.2024 Mit einem Abwurf gewannen die Stockholm Hearts die Etappe von Cannes. Das deutsche Team Riesenbeck International sicherte sich den zweiten Platz knapp vor Madrid in Motion.

Ergebnisse:

  1. Stockholm Hearts / 149,67 Sek. / 4 F.
    Malin Baryard-Johnsson, H&M Indiana / Nicolas Philippaerts, Katanga v/h Dingeshof / Antoine Ermann, Odine van´t Hanegoor / Nicolas Philippaerts, Derby de Riverland
  2. Riesenbeck International / 151,20 Sek. / 8 F.
    Philipp Schulze Topphoff, Carla / Christian Kukuk, Mumbai / Christian Kukuk, Just be Gentle
  3. Madrid in Motion / 152,18 Sek. / 8 F.
    Maikel van der Vleuten, Elwikke / Mark McAuley, GRS Lady Amaro / Mark McAuley, Destinee de Vains

Gesamtwertung Team nach der 7. Etappe:

  1. Stockholm Hearts / 137 Pkt.
  2. Cannes Stars / 136 Pkt.
  3. Madrid in Motion / 123 Pkt.
  4. Riesenbeck International / 122 Pkt.
  5. Valkenswaard United / 112 Pkt.
  6. Mexico Amigos / 112 Pkt.
  7. Doha Falcons / 110 Pkt.
  8. Prague Lions / 106 Pkt.
  9. Istanbul Warriors / 102 Pkt.
  10. Rome Gladiators / 100,5 Pkt.

Cannes Stars gewinnen in St. Tropez

31.05.2024 Die reine „Damenmannschaft“ der Cannes Stars gewann in St. Tropez die GCL Etappe. Sie blieben als einzige Mannschaft fehlerfrei und konnten ihre Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen.

Ergebnisse:

  1. Cannes Stars / 134,90 Sek.
    Katrin Eckermann, Cala Mandia / Kim Emmen, Imagine / Katrin Eckermann, Chao Lee / Kim Emmen, Inflame Go
  2. Madrid in Motion / 138,57 Sek. / 5 F.
  3. Stockholm Hearts / 137,46 Sek. / 6 F.

Gesamtwertung Team nach der 6. Etappe:

  1. Cannes Stars / 117 Pkt.
  2. Stockholm Hearts / 107 Pkt.
  3. Madrid in Motion / 102 Pkt.
  4. Doha Falcons / 99 Pkt.
  5. Valkenswaard United / 98 Pkt.
  6. Mexico Amigos / 97 Pkt.
  7. Riesenbeck International / 97 Pkt.
  8. Prague Lions / 96 Pkt.
  9. Rome Gladiators / 92,5 Pkt.
  10. Istanbul Warriors / 90 Pkt.

Sieg für Valkenswaard United in Madrid 2024

17.05.2024 Kein Team konnte in Madrid fehlerfrei beide Runden schaffen. Valkenswaard United schaffte es mit 7 Fehlern den Sieg zu holen. Riesenbeck International mit Philipp Weishaupt auf Coby und Christian Kukuk auf Just Be Gentle und Zineday kamen auf Platz 3.

Ergebnisse:

  1. Valkenswaard United / 170,40 Sek. / 7 F.
    Gilles Thomas, Ermitage Kalone / John Whitaker, Equine America Unick du Francport
  2. Madrid in Motion / 157,23 Sek. / 8 F.
  3. Riesenbeck International / 157,66 Sek. / 8 F.

Gesamtwertung Team nach der 5. Etappe:

  1. Cannes Stars / 87 Pkt.
  2. Stockholm Hearts / 86 Pkt.
  3. Valkenswaard United / 84 Pkt.
  4. Prague Lions / 83 Pkt.
  5. Doha Falcons / 83 Pkt.
  6. New York Empire / 82 Pkt.
  7. Rome Gladiators / 81,5 Pkt
  8. Mexico Amigos / 80 Pkt.
  9. Riesenbeck International / 78 Pkt.
  10. Madrid in Motion / 77 Pkt.

Shanghai Swans siegen in Shanghai 2024

04.05.2024 Die Shanghai Swans holten sich sozusagen einen Heimsieg in Shanghai. Sie gewinnen mit fehlerfreien Ritten vor den Istanbul Warriors, die mit 12 Fehlern den zweiten Platz holten. Die Doha Falcons wurden Dritte.

Ergebnisse:

  1. Shanghai Swans / 154,05 Sek.
    Pius Schwizer, Vancouver de Lanlore / Daniel Deusser, Gangster v/h Noddevelt / Pius Schwizer, Chill ma / Daniel Deusser, Otello de Guldenboom
  2. Istanbul Warriors / 148,09 Sek. / 12 F.
  3. Doha Falcons / 143,17 Sek. / 16 F.

Gesamtwertung Team nach der 4. Etappe:

  1. Cannes Stars / 75 Pkt.
  2. Stockholm Hearts / 72 Pkt.
  3. Doha Falcons / 72 Pkt.
  4. Mexico Amigos / 71 Pkt.
  5. Prague Lions / 70 Pkt.
  6. Rome Gladiators / 65,5 Pkt.
  7. New York Empire / 65 Pkt.
  8. Shanghai Swans / 60,5 Pkt.
  9. Riesenbeck International / 57 Pkt.
  10. Istanbul Warriors / 56 Pkt.

Prague Lions on Top in Mexico 2024

14.04.2024 In Mexico setzten sich die Prague Lions an die Spitze in der Mannschaftswertung. Den ganzen Bericht dazu gibt es hier.

Ergebnisse:

  1. Prague Lions / 162,20 Sek. / 5 F.
    Fernando Martinez Sommer, Lady van de Haarterhoeve / Thibeau Spits, Impress-K van´t Kattenheye Z
  2. New York Empire / 155,91 Sek. / 12 F.
    Monaco Aces / 155,85 Sek. / 13 F.

Gesamtwertung Team nach der 3. Etappe:

  1. Prague Lions / 70 Pkt.
  2. Cannes Stars / 58 Pkt.
  3. Mexico Amigos / 57 Pkt.
  4. Stockholm Hearts / 57 Pkt.
  5. New York Empire / 55 Pkt.
  6. Rome Gladiators / 52,5 Pkt.
  7. Doha Falcons / 51 Pkt.
  8. Riesenbeck International / 48 Pkt.
  9. Monaco Aces / 41 Pkt.
  10. Madrid in Motion / 40 Pkt.

Sieg für Rome Gladiators in Miami 2024

06.04.2024 Die Rome Gladiators konnten sich den Sieg in Miami holen. Nachdem sie sich nach der ersten Runde um 8 Plätze nach vorne gearbeitet hatten. Den ganze Bericht und die Ergebnisse findet Ihr hier.

Gesamtwertung Team nach der 2. Etappe:

  1. Cannes Stars / 44 Pkt.
    Rome Gladiators / 44 Pkt.
  2. Mexico Amigos / 42 Pkt.
  3. Prague Lions / 40 Pkt.
  4. Stockholm Hearts / 40 Pkt.
  5. Doha Falcons / 35 Pkt.
  6. New York Empire / 30 Pkt.
  7. Riesenbeck International / 29 Pkt.
  8. Madrid in Motion / 28 Pkt.
  9. Valkenswaard United / 25 Pkt.

Cannes Stars gewinnen Auftakt 2024 in Doha

01.03.2024 Zum Auftakt der Saison 2024 konnte sich das Team Cannes Stars den Sieg in Doha holen. Mit dabei waren Sophie Hinners, Janne-Friederike Meyer-Zimmermann und Sanne Thijsen. Sie waren etwas schneller als die Mexico Amigos, die Zweite wurden. Riesenbeck International kam auf Platz 3.

Ergebnisse:

  1. Cannes Stars / 136,58 Sek. / 4 F.
    Sophie Hinners, Iron Dames Singclair / Janne-Friederike Meyer-Zimmermann, Messi van´t Ruytershof / Sanne Thijssen, Con Quidam RB
  2. Mexico Amigos / 138,64 Sek. / 4 F.
    Nadja Peter Steiner, Jappeloup / Mouda Zeyada, If Looks Could Kill O.H / Mike Kawai, Saxo de la Cour
  3. Riesenbeck International / 131,32 Sek. / 8 F.
    Philipp Schulze Topphoff, Clemens de la Lande NRW / Christian Kukuk, Checker 47 / Philip Schulze Topphoff, Carla NRW / Christian Kukuk, Chageorge

Gesamtwertung Team nach der 1. Etappe:

  1. Cannes Stars / 30 Pkt.
  2. Mexico Amigos / 25 Pkt.
  3. Riesenbeck International / 21 Pkt.
  4. Stockholm Hearts / 19 Pkt.
  5. New York Empire / 17 Pkt.
  6. Doha Falcons / 16 Pkt.
  7. Prague Lions / 15 Pkt.
  8. Rome Gladiators / 14 Pkt.
  9. Madrid in Motion / 13 Pkt.
  10. Istanbul Warriors / 12 Pkt.

Sieg für Riesenbeck International in Riyadh

27.10.2023 Das Team Riesenbeck International siegte in Riyadh und holt sich damit den Gesamtsieg 2023 der Global Champions League. Eoin McMahon auf Mila und Philipp Weishaupt auf Zineday kamen mit einem Abwurf ins Ziel. Zweite wurden die Stockholm Hearts mit 8 Fehlerpunkten vor den Prague Lions.

Ergebnisse:

  1. Riesenbeck International / 149,65 Sek. / 4 F.
    Eoin McMahon, Mila / Philipp Weishaupt, Zineday
  2. Stockholm Hearts / 142,92 Sek. / 8 F.
    Peder Fredricson, Catch me Not S / Malin Baryard-Johnsson, H&M Indiana / Olivier Philippaerts, H&M Legend of Love
  3. Prague Lions / 147,12 Sek. / 8 F.
    Pieter Devos, Mom´s Toupie de la Roque / Niels Bruynseels, Delux van T & L / Fernando Martinez Sommer, Lady van de Haarterhoeve / Niels Bruynseels, Origi vd Vosberg

Gesamtwertung Team nach der 15. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 332 Pkt.
  2. Paris Panthers / 318 Pkt.
  3. Madrid in Motion / 274 Pkt.
  4. Stockholm Hearts / 250,5 Pkt.
  5. St. Tropez Pirates / 248 Pkt.
  6. Prague Lions / 226 Pkt.
  7. Scandinavian Vikings / 210 Pkt.
  8. Rome Gladiators / 206 Pkt.
  9. Valkenswaard United / 203 Pkt.
  10. Istanbul Warriors / 199 Pkt.

Madrid in Motion siegen in Rom

15.09.2023 Madrid in Motion gewinnen vor den Paris Panthers die Etappe von Rom. Maikel van der Vleuten und Laura Kraut hatten für beide Runde zwei verschiedene Pferde am Start. Mit 4 Fehlerpunkten lieferten sie das beste Ergebnis. 8 Fehler kamen auf das Konto der Paris Panthers. Harrie Smolders war in der ersten Runde mit dabei und wurde in der zweiten Runde von Gregory Wathelet abgelöst.

Das Team Valkenswaard United mit Marcus Ehning kam auf Platz 5 mit 12 Fehlern.

Ergebnisse:

  1. Madrid in Motion / 132,15 Sek. / 4 F.
    Maikel van der Vleuten, Beauville Z N.O.P. / Laura Kraut, Bisquette / Maikel van der Vleuten, Dywis HH / Laura Kraut, Calgary Tame
  2. Paris Panthers / 130,61 Sek. / 8 F.
    Harrie Smolders, Monaco N.O.P. / Ben Maher, Point Break / Gregory Wathelet, Nevados S
  3. Istanbul Warriors / 131,90 Sek. / 8 F

Platz 5: Valkenswaard United / 128,43 Sek. / 12 F.
Edwina Tops-Alexander, Fellow Castlefield / Marcus Ehning, Stargold / Edwina Tops-Alexander, Corelli de Mies / Marcus Ehning, DPS Revere

Gesamtwertung Team nach der 14. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 304 Pkt.
  2. Paris Panthers / 299 Pkt.
  3. Madrid in Motion / 264 Pkt.
  4. St. Tropez Pirates / 237 Pkt.
  5. Stockholm Hearts / 225,5 Pkt.
  6. Prague Lions / 205 Pkt.
  7. Scandinavian Vikings / 204 Pkt.
  8. Rome Gladiators / 189 Pkt.
  9. Valkenswaard United / 189 Pkt.
  10. Istanbul Warriors / 183 Pkt.

Erstes Frauen-Team 2024 aufgestellt

14.09.2023 In der Global Champions League ist das erste Team für die Saison 2024 aufgestellt worden und es ist ein reines Frauen-Team, das von den Iron Dame unterstützt wird. Mehr dazu im Artikel.


Sieg für die St. Tropez Pirates in Valkenswaard

18.08.2023 Mit nur einem Abwurf gewannen die St. Tropez Pirates die Etappe in Valkenswaard. Bei den Scandinavian Vikings kam es zu zwei Abwürfen, aber sie waren schneller als die Paris Panthers. Das Team Riyadh Blue in dem David Will am Start war, kam auf den vierten Platz.

GCL Mannschaft – Int. Springen gegen die Zeit (1,60 m)

  1. St. Tropez Pirates / 154,08 Sek. / 4 F.
    Michael Pender, HHS Catwalk / Simon Delestre, I Amelusina R 51 / Marlon Modolo Zanotelli, Cornet / Simon Delestre, Dexter Fontenis Z
  2. Scandinavian Vikings / 135,52 Sek. / 8 F.
    Richard Howley, Consulent de Prelet Z / Henrik von Eckermann, Glamour Girl / Richard Howley, Mansini LTD / Henrik von Eckermann, Calizi
  3. Paris Panthers / 144,20 Sek. / 8 F.
    Ben Maher, Dallas Vegas Batilly / Harrie Smolders, Monaco N.O.P. / Jur Vrieling, Fiumicino van de Kalevallei / Ben Maher, Ginger-Blue

Gesamtwertung Team nach der 13. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 294 Pkt.
  2. Paris Panthers / 274 Pkt.
  3. Madrid in Motion / 234 Pkt.
  4. St. Tropez Pirates / 225 Pkt.
  5. Stockholm Hearts / 206,5 Pkt.
  6. Prague Lions / 192 Pkt.
  7. Scandinavian Vikings / 189 Pkt.
  8. Rome Gladiators / 173 Pkt.
  9. Valkenswaard United / 172 Pkt.
  10. Shanghai Swans / 169 Pkt.

Stockholm Hearts siegreich in London

12.08.2023 In London bei der GCT siegte das Team der Stockholm Hearts in der Global Champions League. Mit Peder Fredricson, der nach seinem Sturz wieder fit im Sattel sitzt, gewannen sie mit einem Abwurf. Das Team Riesenbeck International kam auf Platz 3 und führt immer noch die Gesamtwertung an.

GCL Mannschaft – Int. Springen gegen die Zeit (1,60 m)

  1. Stockholm Hearts / 139,47 Sek. / 4 F.
    Olivier Philippaerts, H&M Miro / Peder Fredricson, Catch me not S / Olivier Philippaerts, Le Blue Diamond v´t Ruytershof / Peder Fredricsson, Hansson WL
  2. Madrid in Motion / 144,56 Sek. / 4 F.
    Maikel van der Vleuten, Beauville Z N.O.P. / Marc McAuley, GRS Lady Amaro / Jack Whitaker, Equine America Valmy de la Lande
  3. Riesenbeck International / 144,56 Sek. / 4 F.
    Christian Kukuk, Just be Gentle / Philipp Schulze Topphoff, Carla NRW

Paris Panthers gewinnen Premiere in Riesenbeck

22.07.2023 Nach dem Premierensieg in A Coruna ging es nun siegreich in Riesenbeck weiter. Die Paris Panthers holten sich auch hier den Premierensieg. Mit einem Punkt Unterschied gewannen sie vor dem Team Riesenbeck International.

Für die Paris Panthers waren Jur Vrielung und Ben Maher am Start. Sie hatten im ersten Umlauf zwei Nullrunden mit Long John Silver 3 N.O.P. und Dallas Vegas Batilly abgeliefert. In der zweiten Runde kam es bei Jur Vrieling mit Fiumicino vd Kallevalei zu einem Abwurf. Maher auf Ginger-Blue blieb fehlerfrei. Beide Reiter waren mit ihren Ritten zufrieden, Vrieling sagte, sein Pferd ist nicht das Schnellste und Ben Maher lobte Ginger-Blue, die immer konstanter und besser wird.

Beim Team Riesenbeck International blieb Christian Kukuk bei Just Be Gentle und Philipp Weishaupt bei Zineday. Beide Reiter hatten sich dazu entschieden keine zweiten Pferde für beide Umläufe an den Start zu bringen.

Für die Shanghai Swans waren Daniel Deusser und Max Kühner am Start und konnten sich mit zwei Abwürfen den dritten Platz sichern.

GCL Mannschaft – Int. Springen gegen die Zeit (1,60 m)

  1. Paris Panthers / 156, 48 Sek. / 4 F.
    Jur Vrieling, Long John Silver 3 N.O.P. / Ben Maher, Dallas Vegas Batilly / Jur Vrieling, Fiumicino vd Kalevallei / Ben Maher, Ginger-Blue
  2. Riesenbeck International / 156,96 Sek. / 5 F.
    Christian Kukuk, Just Be Gentle / Philipp Weishaupt, Zineday
  3. Shanghai Swans / 157,10 Sek. / 8 F.
    Daniel Deusser, Killer Queen VDM / Max Kühner, EIC Coriolis des Isles / Daniel Deusser, Bingo Ste Hermelle / Max Kühner, Electric Blue P

041A7171 Jur Vrieling u. Fiumicino vd Kalevallei (Riesenbeck 2023)
041A7192 Ben Maher u. Ginger-Blue (Riesenbeck 2023)

Gesamtwertung Team nach der 11. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 259 Pkt.
  2. Paris Panthers / 234 Pkt.
  3. Madrid in Motion / 196 Pkt.
  4. St. Tropez Pirates / 183 Pkt.
  5. Prague Lions / 168 Pkt.
  6. Stockholm Hearts / 166,5 Pkt.
  7. Scandinavian Vikings / 157 Pkt.
  8. Rome Gladiators / 151 Pkt.
  9. Shanghai Swans / 143 Pkt.
  10. New York Empire / 140 Pkt.

Premierensieg in A Coruna für Paris Panthers

14.07.2023 Die Premiere in La Coruna gewann das Team der Paris Panthers mit Ben Maher, Harrie Smolders und Ioli Mytilineou. Sie blieben als einziges Team fehlerfrei in beiden Umläufen. Das Team der Riesenbeck International kam auf Platz 3.

GCL Mannschaft – Int. Springen gegen die Zeit (1,60 m)

  1. Paris Panthers / 134,18 Sek.
    Ben Maher, Ginger-Blue / Harrie Smolders, Monaco N.O.P. / Ioli Mytilineou, La Perla vd Heffinck
  2. Scandinavian Vikings / 133,91 Sek. / 4 F.
  3. Riesenbeck International / 137,96 Sek. / 4 F.
    Patrick Stühlmeyer, Drako de Maugre / Philipp Weishaupt, Coby / Philipp Weishaupt, Krokant

Gesamtwertung Team nach der 10. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 234 Pkt.
  2. Paris Panthers / 204 Pkt.
  3. Madrid in Motion / 188 Pkt.
  4. St. Tropez Pirates / 166 Pkt.
  5. Prague Lions / 154 Pkt.
  6. Stockholm Hearts / 147,5 Pkt.
  7. Scandinavian Vikings / 141 Pkt.
  8. Rome Gladiators / 139 Pkt.
  9. New York Empire / 134 Pkt.
  10. Istanbul Warriors / 130 Pkt.

Riesenbeck International erneuter Sieg – diesmal in Monaco

30.06.2023 Das Team Riesenbeck International ist derzeit fast nicht zu schlagen. Diesmal siegten sie in Monaco mit einem Abwurf und einer schnellen Zeit vor den Paris Panthers, die einen Hauch langsamer waren.

Christian Kukuk sagte zu dem Sieg des Teams: „Die Welle hat uns heute Abend nach Monaco getragen, und ich frage mich immer wieder, wie wir das schaffen können. Ich bin ein bisschen sprachlos, wir haben den Rekord eingestellt, und wir haben erst die Hälfte der Saison hinter uns. Ich bin sehr glücklich und stolz auf Patrik, er ist gerade erst zum Team gestoßen, und nach unseren guten Ergebnissen stand er ein wenig unter Druck. Ich weiß, dass es nach der ersten Runde nie vorbei ist, in der zweiten Runde passiert immer noch viel und es ist ein sehr spannender Sport bis zum Ende.“

GCL Mannschaft – Int. Springen gegen die Zeit (1,60 m)

  1. Riesenbeck International / 136,03 Sek. / 4 F.
    Patrick Stühlmeyer, Drako de Maugre / Christian Kukuk, Just Be Gentle / Christian Kukuk, Mumbai
  2. Paris Panthers / 137,36 Sek. / 4 F.
  3. Rome Gladiators / 134,83 Sek. / 8 F.

Gesamtwertung Team nach der 9. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 213 Pkt.
  2. Madrid in Motion / 175 Pkt.
  3. Paris Panthers / 174 Pkt.
  4. Stockholm Hearts / 147,5 Pkt.
  5. St. Tropez Pirates / 147 Pkt.
  6. Prague Lions / 139 Pkt.
  7. New York Empire / 126 Pkt.
  8. Rome Gladiators / 123 Pkt.
  9. Istanbul Warriors / 120 Pkt.
  10. Scandinavian Vikings / 116 Pkt.

Riesenbeck International nicht zu stoppen in Paris

23.06.2023 Philipp Weishaupt und Christian Kukuk waren nicht zu stoppen in Paris und siegten mit einem Abwurf vor dem Team Madrid in Motion. Damit baut das Team Riesenbeck International seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus.

Ergebnisse:

  1. Riesenbeck International / 146,29 Sek. / 4 F.
    Philipp Weishaupt, Zineday / Christian Kukuk, Mumbai
  2. Madrid in Motion / 149,80 Sek. / 9 F.
  3. Paris Panthers / 144,37 Sek. / 12 F.

Gesamtwertung Team nach der 8. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 183 Pkt.
  2. Madrid in Motion / 159 Pkt.
  3. Paris Panthers / 149 Pkt.
  4. Stockholm Hearts / 141 Pkt.
  5. St. Tropez Pirates / 132 Pkt.
  6. Prague Lions / 125 Pkt.
  7. New York Empire / 118 Pkt.
  8. Istanbul Warriors / 109 Pkt.
  9. Rome Gladiators / 102 Pkt.
  10. Scandinavian Vikings / 99 Pkt.

Sieg für Stockholm Hearts in Stockholm

17.06.2023 Als einziges Team blieben die Stockholm Hearts bei der GCL in Stockholm fehlerfrei über beide Runden. Die Scandinavian Vikings wurden Zweite mit 4 Fehlern und toppten damit das Team Riesenbeck International, das mit seinem 4-Fehler-Ritt einen Hauch langsamer waren.

Ergebnisse:

  1. Stockholm Hearts / 143,02 Sek.
    Malin Baryard-Johnsson, H&M Indiana / Peder Fredricson, Hansson WL / Olivier Philippaerts, H&M Legend of Love
  2. Scandinavian Vikings / 141,81 Sek. / 4 F.
  3. Riesenbeck International / 143,07 Sek. / 4 F.
    Christian Kukuk, Just Be Gentle / Philipp Weishaupt, Coby 8

Gesamtwertung Team nach der 7. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 153 Pkt.
  2. Madrid in Motion / 134 Pkt.
  3. Paris Panthers / 128 Pkt.
  4. Stockholm Hearts / 126 Pkt.
  5. St. Tropez Pirates / 115 Pkt.
  6. Prague Lions / 114 Pkt.
  7. New York Empire / 106 Pkt.
  8. Valkenswaard United / 99 Pkt.
  9. Istanbul Warriors / 96 Pkt.
  10. Scandinavian Vikings / 91 Pkt.

Riesenbeck International gewinnt in Cannes

10.06.2023 Am Freitagabend konnte das Team Riesenbeck International mit Philipp Schulze Topphoff und Christian Kukuk die GCL Etappe in Cannes gewinnen, die auch die 100. Etappe der Global Champions League war. Sie kamen mit einem Abwurf und einer guten Zeit ins Ziel. Die New York Empire holten sich den zweiten Platz mit 8 Fehlern.

  1. Riesenbeck Internation / 145,87 Sek. / 4 F.
    Philipp Schulze Topphoff, Carla / Christian Kukuk, Just Be Gentle
  2. New York Empire / 150,09 Sek / 8 F.
  3. Istanbul Warriors / 144,17 Sek. / 16 F.

Gesamtwertung Team nach der 6. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 132 Pkt.
  2. Paris Panthers / 128 Pkt.
  3. Madrid in Motion / 122 Pkt.
  4. St. Tropez Pirates / 102 Pkt.
  5. Prague Lions / 97 Pkt.
  6. Stockholm Hearts / 96 Pkt.
  7. New York Empire / 91 Pkt.
  8. Valkenswaard United / 83 Pkt.
  9. Mexico Amigos / 79 Pkt.
  10. Rome Gladiators / 78 Pkt.

Sieg der New York Empire in St. Tropez

02.06.2023 Bei der Global Champions Tour in St. Tropez konnte sich das Team der New York Empire den Sieg mit 4 Fehlerpunkten sichern. Das Team der Shanghai Swans mit Daniel Deusser auf Scuderia 1918 Tobago Z und Bingo Ste Hermelle sowie Patrick Stühlmeyer mit Quando Vengo kam auf Platz 5.

Ergebnisse:

  1. New York Empire / 126,63 Sek. / 4 F.
    Spencer Smith, Thodore Manciais / Scott Brash, Hello Jefferson / Frank Schuttert, Niklas v. Bisschop / Scott Brash, Hello Mr. President
  2. Madrid in Motion / 127,87 Sek. / 4 F.
  3. Paris Panthers / 129,14 Sek. / 4 F.

Gesamtwertung Team nach der 5. Etappe:

  1. Madrid in Motion / 111 Pkt.
  2. Paris Panthers / 109 Pkt.
  3. Riesenbeck International / 102 Pkt.
  4. St. Tropez Pirates / 94 Pkt.
  5. Prague Lions / 85 Pkt.
  6. Stockholm Hearts / 83 Pkt.
  7. Mexico Amigos / 69 Pkt.
  8. Valkenswaard United / 67 Pkt.
  9. New York Empire / 66 Pkt.
  10. Rome Gladiators / 61 Pkt.

Paris Panthers siegen in Madrid

12.05.2023 Vier Fehler standen am Ende auf dem Konto der Paris Panthers, die in Madrid den Sieg holten. Jur Vrieling und Harrie Smolders hatten gute Runden abgeliefert. Die Stockholm Hearts kamen mit 10 Fehlern auf den zweiten Platz und Dritte wurden St. Tropez Pirates mit Katrin Eckermann im Team.

Ergebnisse:

  1. Paris Panthers / 143,15 Sek. / 4 F.
    Jur Vrieling, Fiumicino van de Kalevallei / Harrie Smolders, Bingo du Parc / Jur Vrieling, Long John Silver 3 N.O.P. / Harrie Smolders, Uricas v/d Kattevennen
  2. Stockhol Hearts / 146,35 Sek. / 10 F.
    Olivier Philippaerts, H&M Miro / Nicola Philippaerts, Katanga v/h Dingeshof / Olivier Philippaerts, Mr. Idol S / Nicola Philippaerts, H&M Luna van´t Ruytershof Z
  3. St. Tropez Pirates / 136,90 Sek. / 12 F.
    Katrin Eckermann, Cala Mandia / Simon Delestre, Cayman Jolly Jumper / Simon Delestre, I Amelusina R 51

Gesamtwertung Team nach der 4. Etappe:

  1. Paris Panthers / 88 Pkt.
  2. Riesenbeck International / 87 Pkt.
  3. Madrid in Motion / 86 Pkt.
  4. St. Tropez Pirates / 84 Pkt.
  5. Stockholm Hearts / 69 Pkt.
  6. Prague Lions / 66 Pkt.
  7. Mexico Amigos / 56 Pkt.
  8. Valkenswaard United / 55 Pkt.
  9. Scandinavian Vikings / 51 Pkt.
  10. Rome Gladiators / 50 Pkt.

Team Riesenbeck International gewinnt in Mexico

22.04.2023 Das Team Riesenbeck International hat beide Runden in Mexico gewinnen können. Philipp Schulze Topphoff mit Clemens de la Lande und Christian Kukuk mit Mumbai blieben als einziges Team über beide Runden fehlerfrei und siegten in 159,30 Sekunden vor den Paris Panthers, die insgesamt auf 8 Fehler kamen.

Ergebnisse:

  1. Riesenbeck International / 159,30 Sek.
    Philipp Schulze Topphoff, Clemens de la Lande / Christian Kukuk mit Mumbai
  2. Paris Panthers / 151,91 Sek. / 8 F.
    Jur Vrieling, Comme-Laude W / Gregory Wathelet, Ace of Hearts
  3. Madrid in Motion / 152,06 Sek. / 8 F.
    Eduardo Alvarez Aznar, Bentley de Sury / Maikel van der Vleuten, Beauville N.O.P. Z / Eduardo Alvarez Aznar, D´Orient Batilly / Laura Kraut, Baloutinue

Gesamtwertung Team nach der 3. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 70 Pkt.
  2. Madrid in Motion / 67 Pkt.
  3. St. Tropez Pirates / 63 Pkt.
  4. Paris Panthers / 58 Pkt.
  5. Prague Lions / 55 Pkt.
  6. Mexico Amigos / 44 Pkt.
  7. Stockholm Hearts / 44 Pkt.
  8. Valkenswaard United / 42 Pkt.
  9. Monaco Aces / 42 Pkt.
  10. Rome Gladiators / 41 Pkt.

Sieg in Miami für die Madrid in Motion

15.04.2023 Nachdem das Programm in Miami aufgrund schlechter Wetterbedingungen geändert werden musste, gab es am Freitag nur einen Umlauf, der die Entscheidung brachte. Mit acht Fehlern gewann das Team Madrid in Motion vor den Prague Lions, die ebenfalls auf acht Fehler kamen, aber gut zwei Sekunden langsamer waren.

Das beste Teamergebnis mit einem deutschen Reiter schafften die Mexico Amigos, mit denen Hans-Dieter Dreher am Start war. Sie kamen auf Platz 5 mit 13 Fehlern (152,95 Sek.).

Ergebnisse:

  1. Madrid in Motion / 143,89 Sek. / 8 F.
    Maikel van der Vleuten, Beauville Z N.O.P. / Eduard Alvarez Aznar, Bentley de Sury
  2. Prague Lions / 145,56 Sek. / 8 F.
    Pieter Devos, Mom´s Toupie de la Roque / Anna Kellnerova, Catch me if you can OLD
  3. Rome Gladiators / 147,75 Sek. / 8 F.
    Beth Underhill, Nikka vd Bisschop / Nina Mallevaey, Cartier SR

Gesamtwertung Team nach der 2. Etappe:

  1. Madrid in Motion / 46 Pkt.
  2. St. Tropez Pirates / 44 Pkt.
  3. Prague Lions / 42 Pkt.
  4. Riesenbeck International / 40 Pkt.
  5. Valkenswaard United / 33 Pkt.
  6. Paris Panthers / 33 Pkt.
  7. Rome Gladiators / 31 Pkt.
  8. Mexico Amigos / 29 Pkt.
  9. Monaco Aces / 28 Pkt.
    Stockholm Hearts / 28 Pkt.

Riesenbeck International gewinnt Auftakt in Doha

03.03.2023 Der Auftakt in Doha lief gut für Riesenbeck International: Sie gewannen vor den St. Tropez Pirates. Beide Teams hatten einen Abwurf auf dem Konto, aber Christian Kukuk und Philipp Weishaupt waren über eine Sekunden schneller. Neu bei der Global Champions League ist, dass die 1. Mannschaftswertung und die Entscheidungsrunde an einem Tag ausgetragen werden.

Ergebnisse:

  1. Riesenbeck International / 138,20 Sek. / 4 F.
    Christian Kukuk, Mumbai / Philipp Weishaupt, Coby
  2. St. Tropez Pirates / 139,92 Sek. / 4 F.
    Simon Delestre, Dexter Fontenis Z / Marlon Modolo Zanotelli, VDL Edgar M / Simon Delestre, I Amelusina R / Marlon Modolo Zanotelli, Like a Diamond van het Schaeck
  3. Valkenswaard United / 141,30 Sek. / 4 F.
    Marcus Ehning, Stargold / John Whitaker, Equine America Unick du Francport

Gesamtwertung Team nach der 1. Etappe:

  1. Riesenbeck International / 30 Pkt.
  2. St. Tropez Pirates / 25 Pkt.
  3. Valkenswaard United / 21 Pkt.
  4. Paris Panthers / 19 Pkt.
  5. Prague Lions / 17 Pkt.
  6. Madrid in Motion / 16 Pkt.
  7. Monaco Aces / 15 Pkt.
  8. Shanghai Swans / 14 Pkt.
  9. Stockholm Hearts / 13 Pkt.
  10. Mexico Amigos / 12 Pkt.

Weitere Berichte:

News 2022:

News 2021:

News 2018 – 2020:

News 2016 – 2017:

Übersicht Sieger

Sieger Springen

Global Champions League

2024:

2023:

2022:

2021:

2020:

2019:

2018:

2017:

2016:

GC Prag Super Cup Finale

  • 2022: Miami Celtics
  • 2021: Valkenswaard United
  • 2020: abgesagt aufgrund von Corona
  • 2019: Shanghai Swans
  • 2018: Madrid in Motion
  • 2017: Hamburg Diamonds
  • 2016: Valkenswaard United

© Reiterzeit.de