Longines Jumping International La Baule

Turniersport

La Baule in Frankreich gehört zu den großen internationalen Springturnieren. Hier wird u. a. auch ein Nationenpreis ausgetragen.

Es geht um den Sieg in 5* Prüfungen. Das Turniergelände liegt direkt an der Atlantik-Küste.

Interesse an weiteren Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite

Übersicht:

Springen Ergebnisse

 

11.05. – 14.05.2017

Ergebnisse Springen

Prix FFE French Tour – Int. Springen gegen die Zeit

  1. Alderick Cherronnet, Tanael des Bonnes / 67,63 Sek.
  2. Patrice Delaveau, Aquila HDC / 68,07 Sek.
  3. Kevin Staut, Elky van het Indihof HDC / 68,43 Sek.
  4. Jérome Guery, Papillon Z / 69,42 Sek.
  5. Maikel van der Vleuten, Salomon / 70,12 Sek.

Platz 18: Maurice Tebbel, Camilla PJ / 76,15 Sek.

Prix Bouygues Immobilier – Int. Springen gegen die Zeit

  1. Henrik von Eckermann, Chacanno / 60,56 Sek.
  2. Frank Schuttert, Bugatti V/D Nortside / 60,79 Sek.
  3. Julien Epaillard, Safari d´Auge / 60,88 Sek.
  4. Shane Sweetnam, Indra van de Oude Heihoff / 62,33 Sek.
  5. Adelinde Hecart, Question d´Orval / 62,72 Sek.

Platz 13: Maurice Tebbel, Camilla PJ / 68,35 Sek.

FEI Nationenpreis – Division I

  1. Frankreich /0 F. im Stechen
  2. Schweden / 8 F. im Stechen
  3. Irland / 14 F. im Umlauf
  4. Schweiz / 18 F. im Umlauf
  5. Belgien / 19 F. im Umlauf

Platz 7: Deutschland / 29 F. im Umlauf
Janne-Friederike Meyer-Zimmermann, Goja / 4 / 12 F.
Maurice Tebbel, Chaccos´ Son / 1 / 4 F.
Patrick Stühlmeyer, Lacan 2 / 8 / 13 F. (Streichergebnis)
Marcus Ehning, Funky Fred / 4 / 4 F.

Derby Région des Pays de la Loire – Int. Springen gegen die Zeit

  1. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Quatro / 147,29 Sek.
  2. Constant van Paesschen, Hamlet vd Donkhoeve / 151,58 Sek. / 1 F.
  3. Janne-Friederike Meyer-Zimmermann, Chloe / 154,32 Sek. / 2 F.
  4. Mathieu Billot, Saphir des Chayottes / 135,02 Sek. / 4 F.
  5. Philippe Rozier, Reveur de Kergane / 141,74 Sek. / 4 F.

Prix Groupe Barrière – Int. Springen m. Stechen

  1. Gudrun Patteet, Sea Coast Atlantic / 37,29 Sek.
  2. Marie Hecart, Cenwood Della Lame / 38,13 Sek.
  3. Emanuele Gaudiano, Caspar 232 / 38,20 Sek.
  4. Adelinde Hecart, Pasha du Gue / 39,51 Sek.
  5. Paul Estermann, Castlefield Eclipse / 39,68 Sek. / 4 F.

Platz 15: Felix Haßmann, Cayenne WZ / 74,83 Sek. / 4 F. im Umlauf

Prix du Département de Loire Atlantique – Int. Zwei-Phasen-Springen

  1. Henrik von Eckermann, Chacanno / 24,88 Sek.
  2. Zoe Conter, Soory de l`Hallali / 25,60 Sek.
  3. Harold Boisset, T´Obetty du Domaine / 25,70 Sek.
  4. Felix Haßmann, Balance 30 / 26,05 Sek.
  5. Shane Breen, Ipswich van de Wolfsakker / 26,55 Sek.

Grand Prix Longines – Ville de la Baule – Int. Springen m. Stechen

  1. Pedro Junqueira Muylaert, Prince Royal Z MFS / 45,39 Sek.
  2. Patrice Delaveau, Aquila HDC / 45,94 Sek.
  3. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Arera C / 46,24 Sek.
  4. Henrik von Eckermann, Cantinero / 45,59 Sek.
  5. Simon Delestre, Qlassic Bois Margot / 45,84 Sek. / 4 F.

Platz 17: Marcus Ehning, Gin Chin van het Lindenhof / 82,16 Sek. / 4 F. im Umlauf



Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

12.05. – 15.05.2016

Ergebnisse Springen

Prix Bouygues Immobilier – Int. Springen gegen die Zeit

  1. Reed Kessler, Soraya de L´Obstination / 67,19 Sek.
  2. Pénélope Leprevost, Nayana / 67,85 Sek.
  3. Jerome Hurel, Urano / 68,60 Sek.
  4. Johnny Pals, Urjul van Generhese / 69,10 Sek.
  5. Christian Ahlmann, Reavnir / 70,62 Sek.

Niederlande gewinnt Nationenpreis

13.05.2016 Der Nationenpreis war bis zum Schluss ein enges Rennen für Frankreich, Niederlande und die USA. Am Ende hatten die Niederländer den Sieg in der Tasche. Frankreich hat den Sieg mehr oder weniger verschenkt. Ihr letzter Reiter Roger-Yves Bost war mit „Sydney une Prince“ fehlerfrei geblieben und hätte fast jubeln können, wäre da nicht nach dem Stehenbleiben der Uhr eine „1“ hinter der Zeit aufgetaucht … Bosty war zu langsam.

Niederlande gegen USA

IMG_5128 Jur Vrieling u. VDL Glasgow V. Merelsnest (EM Aachen 2015)
IMG_5128 Jur Vrieling u. VDL Glasgow V. Merelsnest (Archivbild: EM Aachen 2015)

Damit waren noch zwei Mannschaften im Rennen. Schlussreiter der Niederlande war Willem Greve auf Carambole N.O.P. und das Paar blieb fehlerfrei. Auch wenn es hier ebenfalls einen Zeitfehler gab: Im Gesamtergebnis gingen sie in Führung. Nun lag der Druck auf Todd Minikus, der mit Babalou 41 einen Abwurf bekam und somit die Niederlande den Nationenpreis von La Baule gewann.

Deutschland schafft es noch in die Punkte

Für die deutschen Springreiter lief es in der ersten Runde nicht so optimal: 8 Strafpunkte auf dem Konto und Ludger Beerbaum wurde mit Chiara Streichergebnis (12 F.) Die Mannschaft stand gerade noch auf dem 6. Platz und in den Punkten. Im zweiten Umlauf fanden sie dann ihre Stärke. Meredith Michaels-Beerbaum und Fibonacci 17 blieben fehlerfrei, ebenso wie Daniel Deusser mit First Class van Eeckelghem und diesmal Ludger Beerbaum auf Chiara. Christian Ahlmann hatte Epleaser van´t Heike gesattelt und kassierte am Einsprung der Dreifachen einen Fehler.

Da die Schweizer nun im Endergebnis ebenfalls 8 Fehler aufwiesen, teilten sie sich mit dem deutschen Team den vierten Platz. Deutschland konnte zwei Plätze gutmachen. Englands Schlussreiter Michael Whitaker musste mit Cassionato zwei Abwürfe hinnehmen und das Team rutschte weiter nach hinten.

Ergebnisse:

  1. Niederlande / 1 F.
  2. USA / 4 F.
  3. Frankreich / 5 F.
  4. Schweiz / 8 F.
    Deutschland / 8 F.

Prix S.C.H. La Baule – Cap Atlantique – Int. Springen m. Stechen

  1. Eric Lamaze, Fine Lady 5 / 33,85 Sek.
  2. Gudrun Patteet, Sea Coast Atlantic / 34,94 Sek.
  3. Jos Verlooy, Sunshine / 34,97 Sek.
  4. Patrice Delaveau, Leontine Ledimar Z HDC / 35,39 Sek.
  5. Santiago Lambre, Johnny Boy / 38,83 Sek.

Prix du Département de Loire Atlantique – Int. Zwei-Phasenspringen

  1. Sergio Alvarez Moya, Charmeur / 30,21 Sek.
  2. Catherine Van Roosbroeck, Cerise des Brumes / 30,50 Sek.
  3. Philippe Rozier, Unpulsion de la Hart / 30,53 Sek.
  4. Paul Estermann, Lord Pepsi / 31,65 Sek.
  5. Meredith Michaels-Beerbaum, Comanche 28 / 32,70 Sek.

Jerome Guery gewinnt den Grand Prix Longines – Ville de La Baule

15.05.2016 Elf Paare hatten sich für das Stechen qualifiziert und am Ende konnte Jerome Guery mit Grand Cru van de Rozenberg den Sieg mit nach Hause nehmen. Er hatte die – bis dahin Führende – Pénélope Leprevost mit Flora de Mariposa geschlagen. Leprevost war wie immer sehr schnell unterwegs; sie hatte Margie Engle-Goldstein mit Royce um gut vier Sekunden geschlagen.

IMG_3488 Jerome Guery (Hamburg 2016)
IMG_3488 Jerome Guery

Wer das Pferd Flora de Mariposa kennt, hätte wohl nicht gedacht, dass es noch schneller gehen kann. Jedoch fegte Grand Cru van de Rozenberg mit seinem Reiter Jerome Guery nur so durch den Parcours und holte noch mal gut eine halbe Sekunde mehr raus: der Sieg.

Die deutschen Reiter kamen alle (bis auf Meredith) mit Fehlern ins Ziel. Meredith Michaels-Beerbaum war letzte Starterin und hatte Fibonacci gesattelt. Fibonacci sprang hervorragend und konnte das Turnier mit einem sehr guten dritten Platz beenden.

Ergebnisse:

  1. Jermone Guery, Grand Cru van de Rozenberg / 35,74 Sek.
  2. Pénélope Leprvost, Flora de Mariposa / 36,19 Sek.
  3. Meredith Michaels-Beerbaum, Fibonacci 17 / 38,05 Sek.
  4. Johnny Pals, Fernando / 38,14 Sek.
  5. Margie Goldstein-Engle, Royce / 39,44 Sek.

 

14.05. – 17.05.2015

Ergebnisse Springen

Eine deutsche Beteiligung fand dieses Jahr nicht statt. Da zeitgleich die Global Champions Tour und das Spring-Derby in Hamburg stattfanden.

Prix Conseil Général de Loire Atlantique – Int. Springen gegen die Zeit (1,50 m)

  1. Betram Allen, Romanov / 61,99 Sek.
  2. Kevin Staut, Ayade de Septon et HDC / 62,85 Sek.
  3. Guy Williams, Basic / 64,98 Sek.

Prix Générali – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Bertram Allen, Wild Thing L / 63,16 Sek.
  2. Cian O´Connor, Aramis 573 / 64,93 Sek.
  3. Philippe Rozier, Unpulsion de la Hart / 65,71 Sek.

FEI Nationenpreis

  1. Großbritannien / 7 F.
  2. Frankreich / 9 F.
  3. Irland / 12 F.

Derby Laiterie de Montaigu – Région Pays de La Loire – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Bertram Allen, Wild Thing L / 141,23 Sek. / 4 F.
  2. William Whitaker, Glenavadra Brilliant / 157,07 Sek. / 4 F.
  3. Steve Guerdat, Nasa / 163,30 Sek. / 4 F.

Prix RMC – Int. Springen m. Stechen (1,50 m)

  1. Patrice Delaveau, Carinjo HDC / 41,88 Sek.
  2. Cian O´Connor, Quidam´s Cherie / 41,95 Sek.
  3. Alexander Zetterman, Flecu / 42,45 Sek.

Prix de la 55ème édition du Jumping – Int. Zwei-Phasen-Springen (1,45 m)

  1. Joe Clee, Vedet de Muze E T / 25,52 Sek.
  2. Philippe Rozier, Unpulsion de la Hart / 25,54 Sek.
  3. Jerome Hurel, Warrior / 35,59 Sek.

Grand Prix Longines – Ville de La Baule – Int. Springen m. Stechen (1,60 m)

  1. Steve Guerdat, Nino des Buissonnets / 44,04 Sek.
  2. Bertram Allen, Romanov / 44,91 Sek.
  3. Marlon Modolo Zanotelli, Rock´n Roll Semilly / 45,88 Sek.

 

15.05. – 18.05.2014

Ergebnisse Springen

In diesem Jahr gibt es keine deutsche Beteiligung in La Baule, da zeitglich die Deutschen Meisterschaften in Balve ausgetragen werden und diese als Sichtung für die Weltreiterspiele gelten.

Prix du Conseil Général de Loire Atlantique – Int. Springen gegen die Zeit (1,50 m)

  1. Abdelkebir Ouaddar, Quickly de Kreisker / 53,72 Sek.
  2. Dermott Lennon, Loughview Lou-Lou / 55,62 Sek.
  3. Billy Twomey, Tinka´s Serenade / 56,03 Sek.
  4. Gregory Wathelet, Papillon Z / 57,00 Sek.
  5. Eric Lamaze, Zigali P S / 57,63 Sek.
Abdelkebir Ouaddar m. Quickly de Kreisker (in Stuttgart 2013)
Abdelkebir Ouaddar m. Quickly de Kreisker (in Stuttgart 2013)

Prix French Tour – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Julien Epaillard, Safari D Auge / 55,38 Sek.
  2. Patrice Delaveau, Ornella Mail HDC / 55,50 Sek.
  3. Pius Schwizer, Rafale des Forets / 56,01 Sek.
  4. Pedro Veniss, Oceane de Nantuel / 56,12 Sek.
  5. Olivier Philippaerts, Zandigo / 56,32 Sek.

FEI Nationenpreis – Int. Springen über zwei Runden (1,60 m)

  1. Frankreich / 4 F.
    Pénélope Leprevost, Dame Blanche van Arenberg / 4 / 0
    Aymeric de Ponnat, Armitages Boy / 0 / 0
    Jerome Hurel, Quartz Rouge / 4 / 0
    Kevin Staut, Reveur de Hurtebise HDC / 8 / NS
  2. Belgien / 8 F.
    Francois Mathy Jr., Polinska des Isles /12 / 8
    Olivier Philippaerts, Cabrio van de Heffinck / 0 / 0
    Jos Verlooy, Domino / 0 / 8
    Gregory Wathelet, Sea Coast Forlap DC / 0 / 0
  3. Irland / 12 F.
    Denis Lynch, All Star 5 / 0 / 4
    Cameron Hanley, Antello Z / 4 / 4
    Cian O´Connor, Quidam´s Cherie / 4 / 0
    Billy Twomey, Diaghilev / 8 / 0

Derby de la région des Pays de la Loire  – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Michel Hecart, Nokia de Brekka / 143,92 Sek / 4 F.
  2. Roger Yves Bost, Nikyta D´Elle / 159,23 Sek. / 4 F.
  3. Luca Maria Monta, Jesus de la Commune / 148,67 Sek. / 8 F.
  4. Pius Schwizer / Rafale des Forets / 156,38 Sek. / 8 F.
  5. Julien Epaillard, Pigmalion du Rozel / 161,88 Sek. / 8 F.

Prix RMC – Int. Springen m. Stechen (1,50 m)

  1. Pénélope Leprevost, Mylord Carthago*HN / 38,37 Sek.
  2. Marie Hecart, Myself de Breve / 39,02 Sek.
  3. Olivier Philippaerts, Armstrong van de Kapel / 39,33 Sek.
  4. Olivier Guillon, Centino du Ry / 44,83 Sek.
  5. Steve Guerdat, Nasa / 38,02 Sek. / 4 F.

Grand Prix Longines de la Ville de La Baule – Int. Springen m. Stechen (1,60 m)

  1. Eric Lamaze, Powerplay / 35,83 Sek.
  2. Abdelkebir Ouaddar, Quickly de Kreisker / 37,53 Sek.
  3. Patrice Delaveau, Carinjo HDC /37,60 Sek.
  4. Pénélope Leprevost, Dame Blanche van Arenberg / 37,99 Sek.
  5. Jos Verlooy, Domino / 38,67 Sek.

Ben Mahers Urico schwer verletzt

Während des Großen Preises hat sich Ben Mahers Pferd Urico verletzt. Er wurde sofort vom Tierarzt untersucht und danach in die Tierklinik nach Nantes gebracht. Hier wurde er weiter untersucht und muss noch operiert werden. Nähere Informationen konnten bisher nicht bekannt gegeben werden. Ben Maher teilte auf seiner Facebook-Seite mit, dass er davon ausgeht, dass er sich nach der Operation gut erholt und sein Rentnerleben auf der Weide von Jane Clarkes Farm in Wellington, USA verbringen kann. Für Urico ist es ein frühes Ende aus dem Sport, er ist erst 13 Jahre alt.

16.05. – 20.05.2013

Ergebnisse Springen

Conseil Général de Loire Atlantique Class – Int. Springen nach Fehlern und Zeit (1,50 m)

  1. Pénélope Leprevost, Nice Stephanie / 67,43 Sek.
  2. Holger Wulschner, Fine Lady / 68,30 Sek.
  3. Patrice Delaveau, Orient Express HDC / 68,79 Sek.
Penelope Leprevost hier m. Nayana (in Stuttgart 2013)
Penelope Leprevost hier m. Nayana (in Stuttgart 2013)

French Tour / Generali Class  – Int. Springen mit Siegerrunde (1,45 m)

  1. Luca Maria Moneta, Jesus de La Comune / 31,11 Sek.
  2. Simon Delestre, Whisper / 31,37 Sek.
  3. Roger-Yves Bost, Quaoukoura du Ty / 31,57 Sek.

Bester Deutscher: Patrick Stühlmeyer, Chasmo auf Platz 5 / 32,67 Sek.

Furussiya FEI Nations Cup

  1. Niederlande (Albert Voorn, Tobalino / Hendrik-Jan Schuttert, Cerona H S / Frank Schuttert, Winchester H S / Leon Thijsson, Tyson) 8 Fehler
  2. Schweiz (Paul Estermann, Castlefield Eclipse / Steve Guerdat, Nasa / Janika Sprunger, Palloubet D´Harlong / Pius Schwizer, Powerplay) 11 Fehler
  3. Irland (Shane Sweetnam, Amaretto Darco / Shane Breen, Balloon / Shane Carey, Ballymore Eustace / Billy Twomey, Tinka´s Serenade) 13 Fehler

Deutschland kam auf Platz 8 mit Holger Wulscher, Cavitiy G / Katrin Eckermann, Carlson / Patrick Stühlmeyer, Lacan / Lars Nieberg, Leonie W – 15 Fehler

Prix RMC – Springen m. Stechen (1,50 m)

  1. Ben Maher, Aristo Z / 36,72 Sek.
  2. Roger-Yves Bost, Qoud´Coeur de la Loge / 36,99
  3. Patrick Stühlmeyer, Lord Lohengrin / 38,20 Sek.

Grand Prix Longines of La Baule – Int. Springen über zwei Runden (1,60 m)

  1. Patrice Delaveau, Orient Express HDC / 50,28 Sek.
  2. Frank Schuttert, Winchester H S / 51,78 Sek.
  3. Nick Skelton, Big Star / 52,05 Sek.
Patrice Delaveau hier m. Orient Express HDC (in Stuttgart)
Patrice Delaveau hier m. Orient Express HDC (in Stuttgart)

Beste Deutsche: Katrin Eckerman, Carlson auf Platz 6 / 52,65 Sek.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.