Morgan Barbancon – Reitunfall

04.10.2016 Da hat die spanische Dressurreiterin ja noch mal Glück im Unglück gehabt. Sie ist am Montag (03.10.) in Spanien auf Asphalt mit Girasol gestürzt und hat sich dabei einige Brandwunden dritten Grades am Rücken zugezogen. Girasol rutschte aus und fiel auf die Reiterin. Die Stute stand wieder auf, aber Morgan hatte noch den Fuß im Steigbügel.

Sie wurde 100 m hinterher geschleift und war nur froh, dass Girasol sie nicht noch mit dem Huf getreten hat, oder auf sie getreten ist. Es war wie im Film, sagte sie. Girasol ist bei dem Vorfall nichts passiert und Morgan muss nun 3 bis 4 Wochen jeden Tag Bandagen wechseln. Sie möchte am liebsten am kommenden Wochenende schon wieder im Sattel sitzen. Wir wünschen gute Besserung!

Quelle: Eurodressage