Springreihen

Training / Ausbildung – Grundlagen Springen

Springreihen dienen zur Übung. Sie fördern bei Pferd und Reiter das Vertrauen und der Reiter bekommt ein besseres Rhythmusgefühl.

Mit Springreihen arbeiten

Am Anfang wird ein Einzelsprung mit einer vorgelegten Trabstange zur Übung genutzt. Hieraus wird eine Springreihe entwickelt, die nach und nach aus mehreren Sprüngen besteht.

Wichtig ist hier auf die richtigen Abstände zwischen den Sprüngen zu achten. Hier ein Beispiel:

Springreihen
Springreihen

Eine Springreihe ist für den Reiter von Vorteil, da er sich dabei nur auf das Anreiten konzentrieren muss. Er bekommt so ein gutes Gespür für die Flugphasen des Pferdes und kann sich dem besser anpassen.

Der Reiter lernt hier wie er das Knie und die Schenkel zu schließen hat. Auch wird die Geschicklichkeit und Geschmeidigkeit gefördert.

Hat der Reiter genug Übung, können die Springreihen auch mit verschiedenen Höhen, Abmessungen und Variationen von Sprüngen aufgestellt werden. Damit wird Abwechslung geschaffen.

In-and-Outs

Bei In-and-Outs wird die Geschicklichkeit des Reiters weiter gefördert. Hierbei werden zwei Hindernisse so aufgestellt, dass das Pferd ohne einen Galoppsprung zwischen den Hindernissen, gleich wieder abspringt. Dies ist auch in einer Springreihe möglich.