Burghley_2012: Sinead Halpin bleibt nach Gelände vorn

Vielseitigkeit – Burghley, Grossbritannien

Der Samstag gehörte bei der Vielseitigkeit dem Gelände. Hier zeigten Reiter und Pferd ihr Können auf einer tolle Geländestrecke.

Deutsche Reiter mit guten Leistungen im Gelände

Kai Rüder mit Le Prince des Bois waren heute im Ergebnis das beste deutsche Paar. Sie kommen nach zwei Runden derzeit auf Platz 12 mit 58,2 Strafpunkten. Bettina Hoy und Lanfranco zeigten sich ebenfalls fit und frisch. Sie haben 63,0 Strafpunkte und sind damit auf Platz 16. Dirk Schrade und Hop and Skip liegen knapp dahinter auf dem 17. Platz (64,3 Strafp.). Für Anna Warnecke mit Twinkle Bee ist es Platz 25 (76,0 Strafp.).

Die deutschen Reiter kamen alle zufrieden und glücklich ins Ziel. Einige Reiter sind gar nicht gestartet bzw. haben aufgegeben.

Wertungsstand nach zwei Runden

Sinead Halpin und Manoir de Carneville waren auch heute in bester Form, sie behalten weiterhin die Führung mit 36,3 Strafpunkten. Auf Platz 2 ist Andrew Nichols mit Avebury (41,8 Strafp.). Den dritten Platz hat momentan William Fox-Pitt mit Parklane Hawk (43,4 Strafp.).

Die Entscheidung zum Sieg fällt morgen in der Abschlussprüfung Springen.