Cannes_2013: Roger-Yves Bost siegt im Stechen Freitagabend

Springen – Longines Global Champions Tour

Am Freitagabend war das Glück nicht auf deutscher Seite. Das Springen mit Stechen fand ohne deutsche Beteiligung statt. Dabei ist Deutschland mit einer großen Mannschaft am Start.

Deutsche Reiter glücklos im Umlauf

Das 1,50 m Springen am Freitagabend schien für unsere deutschen Reiter teilweise ein Testlauf mit neuen und jungen Pferden zu sein. Marco Kutscher war mit Caprys 2 als zweiter Starter unterwegs, aber kassierte einen Abwurf.

Roger-Yves Bost m. Nippon d´ElleBei Marcus Ehning und Campbell lief es nicht rund. Sie hatten ungewöhnliche drei Abwürfe und Marcus gab schließlich auf.

Ludger Beerbaum war mit dem erst 7-jährigem Crespo PKZ unterwegs. Ein erster Testlauf in einem schweren Springen für das junge Pferd, am Ende waren es 9 Punkte auf der Anzeigentafel.

Aber auch Christian Ahlmann mit Little Lady Z, und Hans-Dieter Dreher mit Constantin B kamen mit jeweils 4 Fehlern ins Ziel. Bei Meredith Michaels-Beerbaum und Malou fiel leider die Stange am letzten Sprung.

Noch ärgerlicher traf es Daniel Deusser, der mit Evita van de Veldbalie einen Zeitstrafpunkt bekam.

Johannes Ehning und Appearance 2 hatten dann als letzte Starter aus deutscher Sicht auch noch 9 Fehler.

Bostys wilder Ritt

Für das Stechen konnten aber 15 Reiter fehlerfrei bleiben, und diese gaben Gas um den späten Sieg zu holen. Allerdings traf es dann einige die zu viel wollten und im Stechen Fehler hatten.

Denis Lynch und All Star 5 gaben die erste Zeit vor, bis Maikel van der Vleuten mit VDL Groep Eureka durch den Parcours fegte und eine ideale Linie ritt.

Roger-Yves Bost und Castle Forbes Myrtille Paulois als vorletztes Paar ritten wie die Irren und holten sich die Führung. Nach ihnen kam nur noch Luciana Diniz, aber sie konnte mit Lady Lindenhof die Zeit von Bosty nicht holen. Der Sieg zur Mitternacht gehörte ihm.

Ergebnisse:

  1. Roger-Yves Bost, Castle Forbes Myrtille Paulois / 35,63 Sek.
  2. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Eureka / 36,86 Sek.
  3. Luciana Diniz, Lady Lindenhof / 37,45 Sek.

Daniel Deusser kam mit seinem Zeitstrafpunkt auf Platz 17.

Mehr zu: Jumping Cannes