Luhmühlen_2013: Verhaltene Freude und Trauer nach Geländeritt

Vielseitigkeit – CIC und CCI Luhmühlen

Ein Geländeritt mit Schrecksekunden, Sonne, Regen und Sturm. Leider überschattete auch ein Unfall die Vielseitigkeit. P´tite Bombe lebt nicht mehr.

Andreas Ostholt im CIC nach Gelände vorne

Am Samstagmorgen wurde der Geländeritt im CIC ausgetragen.

Bei Sonnenschein traten die Reiter den Ritt durchs Gelände an. Die Strecke war ca. 3.700 m lang und die Reiter hatten sechseinhalb Minuten Zeit ins Ziel zu kommen. Ohne größere Probleme konnten Reiter und Pferde die Strecke zurück legen.

Andreas Ostholt und So is et (39,60 Strafp.) sind nun nach einem guten Geländeritt die derzeitig Führenden.

Auf dem zweiten und dritten Platz liegen momentan Michael Jung mit Halunke (40,20 Strafp.) und Dirk Schrade mit Hop and Skip (44,00 Strafp.).

Ingrid Klimke und Escada FRH konnten genau die vorgegebene Zeit erreiten und sind derzeit auf Platz 4.

Andrew Nicholsen im CCI derzeit in Führung nach Gelände

Der zweite Geländeritt, ein 4* CCI wurde bei anhaltendem Sonnenschein begonnen.

Die 6.500 m lange Strecke war anspruchsvoll und am DHL Paket Komplex (der erste zu durchspringende Teich) gab es einige Schrecksekunden, da ein paar Reiter und ihre Pferde ein unfreiwilliges Komplett-Bad nahmen und ausschieden.

Luhmühlen_2013: Verhaltene Freude und Trauer nach Geländeritt
In Erinnerung an P´tite Bombe

Nach gut zwei Drittel aller Durchgänge wurde es am Himmel ziemlich dunkel und innerhalb von einer Minute brach ein Regenschauer mit sehr starkem Sturm auf. Die nachfolgenden Starter kämpften gegen den Wind und Regen der ihnen ins Gesicht peitschte.

Die führende Ingrid Klimke mit Tabasco TSF kam am DHL Paket Komplex nicht passend zum Aussprung und Tabasco verweigerte. Danach gaben sie auf.

Nach den derzeitigen Ergebnissen ist Andrew Nicholsen mit Mr. Cruise Control (38,00 Strafp.) in Führung. Auf dem zweiten Platz liegt Zara Phillips mit High Kingdom (39,70 Strafp.) vor Kevon McNab mit Clifton Pinot (47,50 Strafp.).

P´tite Bombe von Emeric George stirbt bei Geländesturz

Einen traurigen Zwischenfall gab es leider auch am Geländetag.

Bei den Sprüngen in der Arena ist P´tite Bombe an einem Hindernis zu früh abgesprungen, blieb hängen und überschlug sich. Das Pferd blieb liegen und musste mit einem Hänger in die Klinik gebracht werden. Der Reiter Emeric George konnte sich abrollen und stand gleich wieder auf den Füßen.

Leider wurde nun bekannt, dass die Tierärzte P´tite Bombe nicht mehr helfen konnten.

Hier mehr Bilder zum Turnier.

Mehr zu: Luhmühlen CIC / CCI