CSI Twente fällt auch 2021 aus

Pressemitteilung von Hippisch Twente:

Auch dieses Jahr kein CSIO/CDI Twente

09.04.2021 Das CSIO/CDI Twente in Geesteren findet auch in diesem Jahr nicht statt. Die Organisation hat den internationalen Reiterverband FEI über ihre Entscheidung informiert, die Veranstaltung für 2021 abzusagen.

Laut Direktor Rob Maathuis ist es nicht sinnvoll, das Turnier vom 9. bis 13. Juni zu veranstalten. “Angesichts der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus und dem Ausbruch der Rhinopneunomie (Herpes-Virus) erlauben uns die Behörden und die FEI nicht eine Veranstaltung im Juni auf die übliche Weise zu organisieren. Mit anderen Worten, einschließlich aller sportlichen Elemente, in Anwesenheit der Öffentlichkeit und mit den damit verbundenen Einrichtungen für die Bewirtung.“

Maikel van der Vleuten u. NC Dana Blue
Maikel van der Vleuten u. NC Dana Blue – Sieger Grand Prix von Twente 2019
(Foto: CSI Twente)

Verschiebung auf Juli keine Option

„Wir haben noch geprüft, ob es möglich wäre unser Turnier auf Juli zu verschieben, aber dann haben wir Terminkonflikte mit anderen Großveranstaltungen, an denen viele internationale Top-Athleten im Vorfeld der Olympischen Spiele in Tokio teilnehmen müssen.“

In Geesteren würde in der zweiten Woche laut Reitsportkalender ein Turnier für das Halbfinale der neuen Nationenpreis-Serie und eine internationale 3*-Dressurprüfung stattfinden.

Maathuis fuhr fort: „Es tut uns sehr leid, aber alles in allem sind wir leider mit der Realität konfrontiert, dass wir unser Turnier nicht so durchführen können, wie es unserer Veranstaltung entspricht. Auch weil es in diesem Jahr nicht möglich ist, sie als Organisation gegen Schäden zu versichern, die entstehen können, wenn die Show unerwartet abgesagt werden muss.“

Quelle: Hippisch Twente

Weitere News:

CSI Twente Geesteren


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren