Franz Josef Dahlmann – auf nach China

Reiterklatsch

Bei Franz-Josef Dahlmann und seiner Familie werden wieder die Koffer gepackt. Jetzt geht die Reise nach China.

„Peppi“ Dahlmann übernimmt Leitung des Beijing International Equestrian Club

Nach seiner Zeit in Zangersheide übernimmt Franz-Josef Dahlmann nun in Peking die Leitung des Beijing International Equestrial Club (BIEC) sowie das Stable-Management.

Zwei Wochen hat Peppi mit seiner Frau ein Art „Probezeit“ in China verbracht, um zu testen, ob sie das Angebot annehmen wollen.

Die Reitsportagentur EN GARDE Marketing GmbH hatte hierzu die Idee, da Volker Wulff schon seit Jahren mit Zhang Baosheng, Inhaber des BIEC, zusammen arbeitet.

Symbolbild Springen
Symbolbild Springen

Das BIEC konnte schnell überzeugt werden, dass mit dem Neuzugang das Management professioneller wird und sie einen guten Trainer und Ausbilder bekommen.

Für Dahlmann wird es ein großes Abenteuer und er freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem BIEC, wie er in der Pressemitteilung der EN GARDE mitteilte.