Verden International

Turniersport

Das Internationale Dressur- und Springfestival in Verden sucht seine Sieger und präsentierte bis 2015 die Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde.

Interesse an weiteren Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite

Übersicht:

Ergebnisse Springen:

Ergebnisse Dressur:

 

01.08. – 05.08.2018

Ergebnisse Springen

Mittlere Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,40 m)

  1. Chloe Reid, Adamo / 60,86 Sek.
  2. Hilmar Meyer, Quintato / 62,30 Sek.
  3. Michael Cristofoletti, SIG Debalia / 62,45 Sek.
  4. Enno Klaphake, Ut Majeur de Brecey / 64,01 Sek.
  5. Meredith Michaels-Beerbaum, Lady Carambola Cor / 64,06 Sek.

Mittlere Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,40 m)

  1. Hilmar Meyer, Salto de Fee / 59,62 Sek.
  2. Chloe Reid, TNT Explosive / 61,70 Sek.
  3. Mylen Kruse, Chaccmo / 62,27 Sek.
  4. Julia Plate, Limbiskit 2 / 62,40 Sek.
  5. Finja Bormann, Pia-Lotta 15 / 62,67 Sek.

Große Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,45 m)

  1. Karl Brocks Jun., Caramba 7o / 63,18 Sek.
  2. Patrick Stühlmeyer, Varihoka Du Temple / 64,42 Sek.
  3. Harm Lahde, Oak Grove´s Celebrity / 64,85 Sek.
  4. Finja Bormann, A crazy son of Lavina / 65,16 Sek.
  5. Jörg Kreutzmann, Chepmen / 65,24 Sek.

Int. Zeitspringen Kl. S (1,40 m)

  1. Jan Wernke, Queen Rubin 5 / 57,64 Sek.
  2. Ricardo Valadas Coelho, Bakkara Mnm / 61,38 Sek.
  3. Rene Dittmer, Lunica 2 / 61,60 Sek.
  4. Oliver Ross, La sorciere feu / 61,74 Sek.
  5. Hilmar Meyer, Salto de Fee / 63,08 Sek.

Championat von Verden – Finale Mittlere Tour – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Chloe Reid, Tnt Explosive / 32,86 Sek.
  2. Tobias Meyer, Corny 8 / 33,38 Sek.
  3. Marco Kutscher, Charco 2 / 34,97 Sek.
  4. Michael Cristofoletti, Sig Debalia / 36,00 Sek.
  5. Meredith Michaels-Beerbaum, Lady Carambola Cor / 36,54 Sek.

Große Tour – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Tobias Meyer, Queentina / 35,39 Sek.
  2. Michael Kölz, DSP Anpowikapi / 36,58 Sek.
  3. Hartwig Rohde, Böckmanns Lord Pezi Junior / 36,63 Sek.
  4. Markus Beerbaum, Cool Hand Luke / 38,56 Sek.
  5. Chloe Reid, Adamo / 38,82 Sek.

Großer Preis der Reiterstadt Verden – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Tobias Meyer, Special One / 36,27 Sek.
  2. Alexa Stais, Quintano 35 / 37,18 Sek.
  3. Sand Auffarth, Nupafeed´s La Vista / 37,23 Sek.
  4. Jan Wernke, Nashville HR / 37,75 Sek.
  5. Markus Renzel, Stella 981 / 40,34 Sek.


Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

Ergebnisse Dressur

Dressur Kl. S – Grand Prix

  1. Jill-Marie Becks, Damon´s Delorange / 73,558 %
  2. Bianca Nowag, Fair Play RB / 71,023 %
  3. Lisa-Maria Klössinger, Quam Libet / 70,558 %
  4. Anna-Christina Abbelen, Henny Hennessy / 69,419 %
  5. Michelle Budde, Ribery 4 / 68,907 %

Dressur Kl. S*** Grand Prix Special

  1. Jan-Dirk Gießelmann, Real Dancer FRH / 74,021 %
  2. Sofie Lexner, Tobajo Pik Disney / 73,340 %
  3. Kristy Oatley, Du Soleil / 71,723 %
  4. Antonia Ramel, Brother De Jeu / 71,681 %
  5. Inessa Merkulova, Mister X / 71,234 %

 

01.08. – 06.08.2017

Ergebnisse Springen

1. Qualifikation Medium Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,40 m)

  1. Bernd Herbert, Lutz Löwenherz / 62,71 Sek.
  2. Mario Stevens, El Bandiata B / 62,84 Sek.
  3. Mohammed Ghanam Al Hajri, Doklahoma VDL / 63,36 Sek.
  4. Jana Wargers, Afrah 4 / 64,93 Sek.
  5. Joachim Heyer, Strombuli / 66,50 Sek.

2. Qualifikation Medium Tour – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Mohammed Ghanem Al Hajri, Doklahoma VDL / 62,90 Sek.
  2. Mylen Kruse, Concas 2 / 63,61 Sek.
  3. Abdullah Al Muhairi, Cha Cha Cha 7 / 65,40 Sek.
  4. Harm Lahde, Oak Grove´s Celebrity / 66,25 Sek.
  5. Maria Madenova, Cadakka / 68,04 Sek.

1. Qualifikaton Big Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,45 m)

  1. Frederike Staack, H.W.´s Saskia / 62,56 Sek.
  2. Philip Rüping, Canani S / 63,31 Sek.
  3. Aggelos Touloupis, Be Apple VA / 64,19 Sek.
  4. Sören Pedersen, Tailormade Cavetta / 64,28 Sek.
  5. Hartwig Rohde, Castella 53 / 65,30 Sek.

Int. Springen nach Zeit u. Geschicklichkeit (1,40 m)

  1. Hilmar Meyer, Salto de Fee / 55,78 Sek.
  2. Jan Wernke, Queen Rubin 5 / 56,44 Sek.
  3. Toni Haßmann, Maicon / 60,65 Sek.
  4. Bernd Herbert, Lutz Löwenherz / 61,61 Sek.
  5. Sören Pedersen, Tailormade Chabalou / 61,89 Sek.

Harm Lahde gewinnt Mittlere Tour – Championat von Pferden

06.08.2017 Das Finale der Mittleren Tour wurde in einem Stechen bis 1,45 m ausgetragen. Im Championat von Verden waren 12 Paare fehlerfrei geblieben. Glück hatte Mylen Kruse, die im Umlauf im Ziel mit ihrem Pferd Concas 2 auf die Bande zu kam und dort unfreiwillig den Sattel verließ. Den Boden berührte sie aber erst nach der Zielgeraden. Am Schluss konnte sie sich einen siebten Platz im Stechen sichern (37,25 Sek., 4 F.).

IMG_2580 Harm Lahde u. Oak Grove´s Celebrity (Verden 2017)
IMG_2580 Harm Lahde u. Oak Grove´s Celebrity (Verden 2017)

Schnellster Reiter im Stechen war Harm Lahde auf Oak Grove´s Celebrity. Er wählte, im Gegenatz zu seinen Kollegen, einen zeitsparenden Weg vor einem Sprung auf dem Weg zur Kombination. Damit war er gut eine Sekunde schneller als Roman Duchac und Quietime, die als erstes einen fehlerfreien Ritt hingelegt hatten. Duchac wurde in der Zeit auch noch von der Spanierin Diana Marsa-Lafarge mit Donita getoppt.

Keiner konnte im Anschluss die Bestzeit unterbieten. Dicht dran war nur noch Janne-Friederike Meyer-Zimmermann mit dem erst neunjährigen Soccero 2, die sich den zweiten Platz holte.

Die junge US-Amerikanerin Alise Oken auf Elina war etwas langsamer, aber sicherte sich den fünften Platz.

Ergebniss:

  1. Harm Lahde, Oak Grove´s Celebrity / 36,47 Sek.
  2. Janne-Friederike Meyer-Zimmermann / Soccero 7 / 36,78 Sek.
  3. Roman Duchac, Quietime / 37,53 Sek.
  4. Diana Marsa-Lafarge, Donita / 38,28 Sek.
  5. Alise Oken, Elina / 38,34 Sek.

Jens Baackmann gewinnt Qualifikationsspringen Big Tour

IMG_4012 Jens Baackmann u. Carmen 255 (Verden 2017)
IMG_4012 Jens Baackmann u. Carmen 255 (Verden 2017)

06.08.2017 Das 2. Qualifikationsspringen der Großen Tour begann bei starkem Regen. Im Laufe der Prüfung wurde es trocken und der Sieger konnte seine Ehrung bei ein wenig Sonne entgegennehmen.

16 Paare schafften es, den Umlauf fehlerfrei zu beenden. Die erste Nullrunde lieferte Markus Renzel mit Casqero ab. Chloe Reid und Sally 643 legten nach und waren gut eine Sekunde schneller. Sie gaben auf den langen Wegen ordentlich Tempo vor. Philip Rüping und seine nervöse Chalypsa versuchten ebenfalls die Zeit zu toppen, kamen jedoch einen Hauch später ins Ziel als Reid.

Das vorletzte Paar, Jens Baackmann und seine Carmen 255, wollten ebenfalls den Sieg und gaben alles. Die Stute galoppierte von Anfang an mit hohem Grundtempo und kam flüssig über die Sprünge. Sie holten mehr als eine Sekunde der Bestzeit von Chloe Reid raus.

IMG_3099 Chloe Reid u. Sally 643 (Verden 2017)
IMG_3099 Chloe Reid u. Sally 643 (Verden 2017)

Ergebnisse:

  1. Jens Baackmann, Carmen 255 / 36,32 Sek.
  2. Chloe Reid, Sally 643 / 37,84 Sek.
  3. Philip Rüping, Chalypsa / 37,89 Sek.
  4. Markus Renzel, Casqero / 38,68 Sek.
  5. Alise Oke, Hitchcock VD Broekkant / 39,16 Sek.
IMG_4049 Jens Baackmann u. Carmen 255 (Verden 2017)
IMG_4049 Jens Baackmann u. Carmen 255 (Verden 2017)

Nisse Lüneburg siegt im Großen Preis von Verden 2017

06.08.2017 Er kam als letzter Starter und ging als Sieger vom Platz. Nisse Lüneburg und Westbridge waren sehr schnell unterwegs und fegten ins Ziel. Westbridge sprang fantastisch mit und war in sehr guter Form, so dass sie einen verdienten Sieg mit nach Hause nahmen.

Als erstes ohne Fehler kam Markus Brinkmann mit Pikeur Quick Fire ins Ziel. Ihm folgte Heiko Schmidt auf Chap 47, der etwas schneller war. Außer diesen drei Paaren blieben keine weiteren fehlerfrei im Stechen. Richard Vogel und Fairplay kamen auf den vierten Platz und ließen Meredith Michaels-Beerbaum mit Calle 67 hinter sich. Insgesamt waren 59 Paare im Großen Preis von Verden angetreten.

Ergebnisse:

  1. Nisse Lüneburg, Westbridge / 43,19 Sek.
  2. Heiko Schmidt, Chap 47 / 45,13 Sek.
  3. Markus Brinkmann, Pikeur Quick Fire / 45,59 Sek.
  4. Richard Vogel, Fairplay / 41,33 sek. / 4 F.
  5. Meredith Michaels-Beerbaum, Calle 67 / 41,55 Sek. / 4 F.

Ergebnisse Dressur

FEI Grand Prix

  1. Tatiana Kosterina, Diavolessa VA / 72,300 %
  2. Inessa Merkulova, Mister X 56 / 71,620 %
  3. Jennifer Hoffmann, Florentinus V / 69,440 %
  4. Svenja Peper, Disneyworld / 68,540 %
  5. Stella Charlott Roth, Rubin Action OLD / 68,460 %

Grand Prix Special

  1. Tatiana Kosterina, Diavolessa VA / 73,961 %
  2. Inessa Merkulova, Mister X 56 / 72,176 %
  3. Stanislav Cherednichenko, Vosk / 70,902 %
  4. Jennifer Hoffmann, Florentinus V / 70,588 %
  5. Svenja Peper, Disneyworld / 69,667 %

 

03.08. – 07.08.2016

Ergebnisse Springen

1. Qualifikation Mittlere Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit

  1. Felix Hassmann, SL Brazonado / 60,65 Sek.
  2. Hans-Jörn Ottens, Future 92 / 64,22 Sek.
  3. Toni Hassmann, Channing L / 64,65 Sek.
  4. Denis Nielsen, C. D. 2 / 64,66 Sek.
  5. Jan Wernke, Lorelli / 64,99 Sek.

2. Qualifikation Mittlere Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,40 m)

  1. Philip Rüping, Querido Du Tillard / 64,25 Sek.
  2. Christopher Surbey, Cavarlo / 65,21 Sek.
  3. Hilmar Meyer, Langer Jan / 65,37 Sek.
  4. Jonas Vervoort, Chalypsa / 65,62 Sek.
  5. Julie Mynou Diederichsmeier, Goldstar 34 / 66,31 Sek.

1. Qualifikation Große Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,45 m)

  1. Philip Rüping, Carlsson 41 / 63,16 Sek.
  2. Jasper Kools, Chatto 4 / 65,69 Sek.
  3. Laura Klaphake, Catch me if you can 21 / 65,71 Sek.
  4. Felix Hassmann, Horse Gym´s Balzaci / 65,87 Sek.
  5. Hilmar Meyer, Salto du Fee / 67,53 Sek.

Int. Zeitspringen (1,40 m)

  1. Mathias Schwentker, Chadiator / 51,09 Sek.
  2. Laura Klaphake, Clarissa 134 / 53,69 Sek.
  3. Maximilan Lill, Zara 104 / 54,01 Sek.
  4. Jan Wernke, Lorelli / 54,02 Sek.
  5. Philip Rüping, Quorido du Tillard / 54,29 Sek.

Finale Mittlere Tour – Championat von Verden – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Felix Hassmann, SL Brazonado / 37,32 Sek.
  2. Tim Rieskamp-Gödeking, Zenito Bo / 37,99 Sek.
  3. Laura Klaphake, Catch me if you can 21 / 38,20 Sek.
  4. Hartwig Rohde, Huub / 38,54 Sek.
  5. Katrin Eckermann, Dalien Swalley R. P. / 38,82 Sek.

2. Qualifikation Große Tour – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Mario Stevens, Banana Pancake 2 / 40,02 Sek.
  2. Janne-Friederike Meyer, Charlotta 25 / 41,99 Sek.
  3. Nicole Persson, Balounito / 42,06 Sek.
  4. Philip Rüping, Corenso / 37,48 Sek. / 4 F.
  5. Jens Baackmann, Carmen 255 / 38,02 Sek. / 4 F.

Großer Preis der Reiterstadt Verden – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Andreas Kreuzer, Stalido / 34,57 Sek.
  2. Markus Beerbaum, Tequila de Lile / 34,75 Sek.
  3. Philipp Weishaupt, Catokia 2 / 35,09 Sek.
  4. Hendrik Sosath, Quel Chanel / 36,24 Sek.
  5. Jasper Kools, Chatto 4 / 36,87 Sek.

Ergebnisse Dressur

Grand Prix de Dressage

  1. Anabel Balkenhol, Heuberger TSF / 73,620 %
  2. Carola Koppelmann, Deveraux B / 72,280 %
  3. Kathleen Keller, San Royal 3 / 72,260 %
  4. Johannes Augustin, Donatella 63 / 72,000 %
  5. Stella Charlott Roth, Rubin Action / 71,820 %

Grand Prix Special

  1. Carola Koppelmann, Deveraux B / 75,510 %
  2. Anabel Balkenhol, Heuberger TSF / 73,059 %
  3. Kathleen Keller, San Royal 3 / 72,569 %
  4. Nadine Husenbeth, Florida 94 / 71,529 %
  5. Juliane Brunkhorst, Fürstano / 70,000 %

 

04.08. – 09.08.2015

Ergebnisse Dressur

CDI1* – International für 7- und 8-jährige ehemalige WM-Teilnehmer

  1. Carina Nevermann-Torup, Sirikit 54 / 75,370 %
  2. Sandra Nuxoll, Stand by me 11 / 71,806 %
  3. Jordi Domingo Coll, Mango Statesman / 71,528 %
  4. Allen Gron, Zick Flower / 70,509 %
  5. Victoria Michaelke, Duke of Britain / 70,417 %

CDI1* – International für 7-jährige ehemalige WM-Teilnehmer

  1. Allen Gron, Zick Flower / 73,728 %
  2. Jan Moeller Christensen, Rossetti 3 / 68,509 %
  3. Tom Franckx, Dolores v.d. Kwikaard / 68,070 %
  4. Jana Freund, Cassiopaya 10 / 67,895 %
  5. Ulrike Prunthaller, Bartlgut’s Quarz / 65,965 %

CDI1* – International für 7-jährige ehemalige WM-Teilnehmer

  1. Jordi Domingo Coll, Mango Statesman / 73,947 %
  2. Carina Nevermann-Torup, Sirikit 54 / 73,289 %
  3. Sandra Nuxoll, Stand by me 11 / 71,228 %
  4. Katrien Verreet, Bailamos Biolley / 68,684 %
  5. Victoria Michaelke, Duke of Britain / 66,140 %

Dressurpferdeprüfung – International Erste Qualifikation 5-jährige WM-Pferde

  1. Severo Jesus Jurado Lopez, Fiontini / Note 9,48
  2. Kirsten Brouwer, Five Star 2 / Note 9,44
  3. Marieke van der Putten, Four Legends / Note 9,32
  4. Vera Nass, Quantensprung 3 / Note 9,13
  5. Jeanna Högberg, Springbank VH / Note 8,98

Dressurpferdeprüfung – 1. Qualifikation 6-jährige WM-Pferde

  1.  Dorothee Schneider, Sezuan 2 / Note 9,52
  2. Julia-Katharina von Platen, Danza 11 / Note 8,98
  3. Beatrice Buchwald, DSP Belantis / Note 8,90
  4. Dorothee Schneider, Stanford 9 / Note 8,62
  5. Corola Coppelmann, Lady Loxley M / Note 8,58

Fiontini Weltmeisterin bei den jungen 5-jährigen Dressurpferden

08.08.2015 Die Richter und das Publikum waren von den beiden Vollschwestern völlig überzeugt. Fiontini, die von dem Spanier Severo Jesus Jurado Lopez vorgestellt wurde, konnte alle überzeugen. Sie präsentierte sich für die niederländische Zucht und gewann Gold.

Die Stute war sehr entspannt während ihrer Präsentation. Sie ließ sich von der Reiterhand sehr gut führen, war sehr locker schwingend im Rücken und in ihren einzelnen Gängen ausdrucksstark. Das Publikum jubelte bereits auf der letzten Linie zur Schlussaufstellung. Ihr Reiter Lopez war ebenso überzeugt und reckte die Faust zu Sieg.

Die Vollschwester Fiontina wurde von Andreas Helgstrand geritten. Sie bekam die Silbermedaille und lag nur knapp unter der Wertung von Fiontini, da sie angespannter war und damit in ihrer Rittigkeit Punkte einbüßen musste.

Silber ging an Quantensprung, den Vera Nass sehr gut vorstellte. Der Dunkelfuchs war sehr harmonisch mit seiner Reiterin unterwegs und ebenso entspannt. Vera Nass, die in Verden ihren 28. Geburtstag feierte, reitet den Fünfjährigen seit einem Jahr.

Ergebnisse:

  1. Fiontini, Severo Jesus Jurado Lopez / Note 9,18
  2. Fiontina, Andreas Helgstrand / Note 9,02
  3. Quantensprung 3, Vera Nass / Note 8,96
  4. Florina 146, Claudia Rüscher / Note 8,82
  5. Five Star 2, Kirsten Brouwer / Note 8,72

CDI***  Grand Prix International

  1. Hubertus Schmidt, Imperio 3 / 77,300 %
  2. Severo Jesus Jurado Lopez, NOHS Daijoubo / 70,880 %
  3. Claudio Castilla Ruiz, Alcaide / 70,800 %
  4. Catherine Haddad-Staller, Mane Stream Hotmail 2 / 70,700 %
  5. Nadine Husenbeth, Florida 94 / 70,160 %

Sezuan 2 wird Weltmeister bei den jungen 6-jährigen Dressurpferden

09.08.2015 Bei der letzten WM der jungen Dressurpferde in Verden wurde es am Schluss nochmal richtig spannend.

IMG_3991 Dorothee Schneider u. Sezuan 3 (Verden 2015)
IMG_3991 Dorothee Schneider u. Sezuan 3

Deutsche Reiterinnen kämpften um die Goldmedaille. Nur blieb erst die Frage offen, ob sie in Deutschland bleibt oder nach Dänemark geht. Die Antwort: sie geht nach Dänemark, aber nur ganz knapp. Sezuan 2, der Hengst für die dänische Zucht, hat mit Dorothee Schneider einen fantastischen Abschluss beschert.

„Der Tänzer“ brachte das Publikum zum Jubeln. Dorothee Schneider präsentierte ihn in einer ganz tollen Rittigkeit. Der Schritt hätte etwas besser sein können, aber die Trab- und Galopp-Tour waren klasse. Für Galopp und den Gesamteindruck bekam der Schwarze jeweils eine glatte 10.

IMG_3146 Kirsten Brouwer u. Eye Catcher (Verden 2015)
IMG_3146 Kirsten Brouwer u. Eye Catcher

Ganz knapp dahinter bekam Beatrice Buchwald mit DSP Belantis, einem schönen Schimmelhengst, die Silbermedaille. Das Pferd – Besitzerin ist Madeleine Winter-Schulze – brachte das Publikum bereits auf der Schlußlinie zum rhythmischen Klatschen. Die Richter sahen ihn ebensow wie Sezuan als „Tänzer“. Belantis besitzt einen tollen Schwung, den er perfekt zur Geltung brachte.

Dritte im Bunde war Kirsten Brouwer mit Eye Catcher, der seinem Namen alle Ehre macht: ein wunderschöner Fuchshengst. Das niederländische Paar hat die Bronzemedaille wirklich verdient. Eye Catcher ist ein sehr elastisches Pferd und schön rittig, was die Richter entsprechend benoteten.

Ergebnisse.

  1. Sezuan 2, Dorothee Schneider / Note 9,72
  2. DSP Belantis, Beatrice Buchwald / Note 9,50
  3. Eye Catcher, Kirsten Brouwer / Note 8,96
  4. Stanford 9, Dorothee Schneider / Note 8,92
  5. Estoril, Emmelie Scholtens / Note 8,80

Grand Prix Special

  1. Hubertus Schmidt, Imperio 3 / 78,549 %
  2. Claudio Castilla Ruiz, Alcaide / 73,902 %
  3. Catherine Haddad-Staller, Mane Stream Hotmail 2 / 73,235 %
  4. Severo Jesus Jurado Lopez, NOHS Daijoubo / 71,980 %
  5. Thomas Wagner, Amoricello / 71,745 %

Ergebnisse Springen

1.Qualifikation Mittlere Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,40 m)

  1. Mynou Diederichsmeier, Goldstar 34 / 62,11 Sek.
  2. Hilmar Meyer, Salto de Fee / 62,44 Sek.
  3. Katrin Eckermann, Chamonix 48 / 62,66 Sek.
  4. Gerd Sosath, Quality 9 / 62,67 Sek.
  5. Jan-Philipp Weichert, Luigi 236 / 63,02 Sek.

2.Qualifikation Mittlere Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,40 m)

  1. Hilmar Meyer, Salto de Fee / 58,88 Sek.
  2. Angelos Touloupis, Coco Chanell 15 / 61,35 Sek.
  3. Gerd Sosath, Quality 9 / 62,45 Sek.
  4. Karin Ernsting, Mustax Amity / 64,61 Sek.
  5. Oliver Ross, Filigra 2 / 64,99 Sek.

Die erste Qualifikation der Großen Tour fiel aufgrund starken Regens aus.

Sören Pedersen gewinnt Quali zum Großen Preis

08.08.2015 Nachdem die erste Qualifikation zum Großen Preis sprichwörtlich ins Wasser fiel, wurde am Samstag bei trockenem Wetter die zweite ausgetragen.

Hier hatte Sören Pedersen die beste Zeit auf Tailormade Cavetta. Es ging um ein Zeitspringen (1,45 m) und keiner konnte den frühen Ritt – 4. Starter – von Pedersen schlagen. Zweiter wurde Michael Kölz mit FST Dipylon vor Michael Cristofoletti mit Belony.

Ergebnisse:

  1. Sören Pedersen, Tailormade Cavetta / 59,70 Sek.
  2. Michael Kölz, FST Dipylon / 60,25 Sek.
  3. Michael Cristofoletti, Belony / 64,50 Sek.
  4. Christian Hess, Quick-Step 9 / 65,28 Sek.
  5. Joachim Heyer, Aquarell PW / 65,86 Sek.

Eva Bitter siegt mit Perigueux im Großen Preis

IMG_4607 Eva Bitter u. Perigueux (Verden 2015)
IMG_4607 Eva Bitter u. Perigueux

09.08.2015 Sieben Reiter waren im Stechen um den Großen Preis in Verden, und Eva Bitter mit Perigueux holte sich den Sieg. Christian Kukuk und Carilot starteten als Erste und gaben eine gute Zeit vor, die aber noch zu toppen war.

Eva Bitter und Perigueux gaben eindeutig mehr Gas, als sie die Startlinie durchritten hatten und kamen gut drei Sekunden schneller ins Ziel. Mit Perigueux hat Bitter derzeit wieder ein Top-Pferd und einen sehr guten Lauf. Der Hengst ist schnell und kann gut kurze Wendungen nehmen.

IMG_4383 Alexander Hinz u. Campitello 2 (Verden 2015(IMG_4383 Alexander Hinz u. Campitello 2 (Verden 2015)
IMG_4383 Alexander Hinz u. Campitello 2

Alexander Hinz war es nicht möglich, mit Campitello 2 schnell genug zu sein, sie konnten zwar ein paar Wendungen schneller nehmen als Christian Kukuk, aber zur Spitze fehlte noch über eine Sekunde.

Letzter Starter war Joachim Heyer mit Aquarell PW. Sie waren ebenfalls gut unterwegs, aber auf der letzten Linie reichte es nicht mehr ganz zum Sieg.

Ergebnisse:

  1. Eva Bitter, Perigueux / 36,64 Sek.
  2. Joachim Heyer, Aquarell PW / 36,79 Sek.
  3. Alexander Hinz, Campitello 2 / 37,39 Sek.
  4. Christian Kukuk, Carilot / 39,83 Sek.
  5. Jana Wargers, Casper 213 / 38,89 Sek. / 4 F.
IMG_4679 Eva Bitter u. Perigueux (Verden 2015)
IMG_4679 Eva Bitter u. Perigueux

 

06.08. – 10.08.2014

Ergebnisse Dressur

Preis d. Fa. Bohlmann Reitböden – Int. Dressur CDI 1* f. ehemalige Finalisten WM-Dressurpferde

  1. Dorothee Schneider, Showtime 59 / 76,944 %
  2. Eva Möller, Sa Coeur / 76,343 %
  3. Carola Koppelmann, Sandiego 10 / 73,611 %
  4. Helen Langehanenberg, Diamango OLD / 73,009 %
  5. Dinja van Liere, Duval´s Capri Sonne Jr. / 72,870 %

Preis d. Fa. Zedan – 1. Qualifikation f. 5-jährige Pferde

  1. Dorothee Schneider, Sezuan 2 / Note 9,68
  2. Beatrice Buchwald, DSP Belantis / Note 9,54
  3. Kirsten Bouwer, Eye Catcher 6 / Note 9,52
  4. Ann-Christin Wienkamp, Samoura M / Note 9,30
  5. Kira Wulferding, Soiree d´Amour OLD / Note 9,16

Preis d. Fa. Horsebox Austria – Int. Dressur CDI 1* – 7-jährig –  f. ehemalige Finalisten WM-Dressurpferde

  1. Helen Langehanenberg, Diamigo OLD / 74,956 %
  2. Eva Möller, Sa Coeur / 74,605 %
  3. Patrick van der Meer, Coco-Chanel 11 / 73,421 %
  4. Dinja van Liere, Duval´s Capri Sonne Jr. / 72,544 %
  5. Carola Koppelmann, Sandiego 10 / 71,053 %

Preis d. Jerich International – 1. Qualifikation f. 6-jährige Pferde

  1. Gerdine Maree, Dream Boy 90 / Note 8,84
  2. Kirsten Brouwer, Dancer Forever / Note 8,82
  3. Emmelie Scholtens, Desperado 254 / Note 8,76
  4. Jan Möller Christensen, Rossetti 3 / Note 8,70
  5. Emmilie Scholtens, Dorado 203 / Note 8,68

Preis v. Madeleine Winter-Schulze – Kleine Finale 5-jährige WM Pferde

  1. Emmilie Scholtens, Estoril 17 / Note 8,40
  2. Anne Troensegaard, Litvinenko Sjaelstofte / Note 8,34
  3. Anna Svanberg, Revolution 25 / Note 8,18
  4. Sanne Henningsen, Gasolin / Note 8,14
  5. Emmelie Scholtens, Genciano BCN / Note 8,06

Preis d. Privatbrauerei Wittingen – Kleines Finale 6-jährige WM Pferde

  1. Stine Doesing, Lehmanns Lilo / Note 8,56
  2. Allan Gron, Zick Flower / Note 8,40
  3. Beatrice Buchwald, Den Haag 12 / Note 8,34
  4. Anja Wilimzig, Sir Heinrich OLD / Note 8,20
    Tom Franckx, Dolores v. d. Kwikaard / Note 8,20

Kreis d. Sparkasse Verden – Finale 5-jährige WM Pferde

  1. Dorothee Schneider, Sezuan / Note 9,76
  2. Ann-Christin Wienkamp, Samoura M / Note 9,34
  3. Kirsten Bouwer, Eye Catcher 6 / Note 9,30
  4. Beatrice Buchwald, DSP Belantis / Note 9,26
  5. Kira Wulferding, Soiree d´Amour OLD / Note 9,10

Preis der Sattlerei Henning – FEI Grand Prix

  1. Steffen Peters, Legolas 92 / 74,980 %
  2. David Marcus, Chrevi´s Capital / 72,300 %
  3. Dorothee Schneider, Silvano 71 / 71,920 %
  4. Adrienne Lyle, Wizard / 71,740 %
  5. Benjamin Werndl, Der Hit / 71,500 %

Preis d. Almased Wellness – Finale 6-jährige WM Pferde

  1. Kirsten Brouwer, Dancer Forever / Note 9,04
  2. Stephanie Dearing, Auheim´s Del Magico / Note 8,66
  3. Gerdine Maree, Dream Boy 90 / Note 8,64
  4. Beatrice Buchwald, Den Haag 12 / Note 8,62
  5. Stine Doesing, Lehmanns Lilo / Note 8,56

Preis d. Almased Wellness – FEI Grand Prix Special

  1. Steffen Peters, Logolas 92 / 76.275 %
  2. Benjamin Werndl, Der Hit / 73,157 %
  3. Dorothee Schneider, Silvano 71 / 72,882 %
  4. Adrienne Lyle, Wizard / 71,588 %
  5. Belinda Trussell, Anton / 71,490 %

Ergebnisse Springen

Preis der Fa. Kingsland – Int. Springen n. Strafpunkten u. Zeit (1,40 m)

  1. Eoin McMahon, Griffin 16 / 65,25 Sek.
  2. Gerd Sosath, Quality 9 / 66,67 Sek.
  3. Hartwig Rohde, Castella 53 / 67,02 Sek.
  4. Carsten-Otto Nagel, Lex Lugar / 68,69 Sek.
  5. Hilmar Meyer, Cashgirl 5 / 69,51 Sek.

Preis Frau Ulrike Bergmann – Int. Springen n. Strafpunkten u. Zeit (1,40 m)

  1. Hartwig Rohde, Havinga´s Amando / 61,48 Sek.
  2. Mynou Diederichsmeier, Danthes H / 61,50 Sek.
  3. Carsten-Otto Nagel, Lex Lugar / 65,75 Sek.
  4. Emanuele Camilli, BML Balia NL / 66,88 Sek.
  5. Kai Schäfer, Flight of Ikarus / 69,39 Sek.

Preis v. Frau Madeleine Winter-Schulze – Int. Springen n. Strafpunkten u. Zeit (1,45 m)

  1. Tobias Meyer, Seal 5 / 61,00 Sek.
  2. Mynou Diederichsmeier, Niagara 30 / 62,37 Sek.
  3. Philipp Rüping, Carlsson 41 / 63,19 Sek.
  4. Hendrik-Jan Schuttert, Balboa HS / 65,74 Sek.
  5. Jörg Naeve, Contana 3 / 66,01 Sek.

Preis d. Landkreises Verden u. VGH-Versicherungen – Int. Springen m. Siegerrunde (1,50 m)

  1. Tobias Meyer, Quidam´s Queen / 39,27 Sek.
  2. Sarah Segal, Ubris / 39,90 Sek.
  3. Carsten-Otto Nagel, Ultima 49 / 40,14 Sek.
  4. Hilmar Meyer, Christoph Columbus / 41,42 Sek.
  5. Eoin McMahon, Clapton / 41,57 Sek.

Preis d. Fa. Heckmann – Int. Zeitspringen (1,40 m)

  1. Hans-Jörg Ottens, Carletto 7 / 55,82 Sek.
  2. Hendrik-Jan Schuttert, Up to Date / 56,78 Sek.
  3. Joachim Heyer, Cum Lauda 5 / 59,54 Sek.
  4. Kai Schäfer, Check it Werona / 59,94 Sek.
  5. Jörg Naeve, Contana 3 / 60,35 Sek.

Championat von Verden – Int. Gruppenspringen m. Siegerrunde (1,40 m)

  1. Chantal Regter, Bengel SFN / 35,60 Sek.
  2. Denis Nielsen, Special One 2 / 36,52 Sek.
  3. Eoin McMahon, Griffin 16 / 36,82 Sek.
  4. Carsten-Otto Nagel, Lex Lugar / 37,31 Sek.
  5. Hilmar Meyer, Cashgirl 5 / 37,37 Sek.

Preis d. Fa. Atlans von der Wehl – Int. Zwei-Phasen-Springen (1,40 m)

  1. Kai Schäfer, Check it Werona / 33,63 Sek.
  2. Joachim Heyer, Cum Laude 5 / 34,89 Sek.
  3. Gilbert Böckmann, Check in 2 / 36,58 Sek.
  4. Vivien Schockemöhle, Carona 7 / 37,93 Sek.
  5. Thomas Brandt, Canturo 6 / 37,21 Sek. / 4 F.

Großer Preis der Reiterstadt Verden – Int. Springen m. Stechen (1,45 m / 1,50 m)

  1. Tobias Meyer, Seal 5 / 42,07 Sek.
  2. Joachim Heyer, Aquarell PW / 45,89 Sek.
  3. Christian Glienewinkel, Leivsto´s Pleasure / 46,22 Sek.
  4. Holger Hetzel, Legioner 2 / 46,31 Sek.
  5. Emanuele Camilli, Reskiou de la Roque / 48,46 Sek.
08.08. – 11.08.2013

Ergebnisse Dressur

Preis d. Firma Bohlmann Reitböden – 1. Qualifikation 5-jährige Dressurpferde

  1. Lena Stegemann, Scara Boa / Note 9,62
  2. Emmelie Scholtens, Desperado 254 / Note 9,14
  3. Kirsten Brouwer, Dancer 261 / Note 8,96

Kleines Finale 5-jährige Pferde

  1. Andreas Helgstrand, Floricello 2 / Note 8,80
  2. Allen Gron, Zick Flower / Note 8,22
  3. Jessica Michel, Don Juan de Hus / Note 8,20

St. Georg Special – Einlaufprüfung z. Nürnberger Burgpokal

  1. Hubertus Schmidt, Flynn PCH / 74,146 %
  2. Charlott-Maria Schürmann, Edward 28 / 71,301 %
  3. Christoph Koschel, Don Bettino / 71,057 %

Finale 6-jährige Pferde

  1. Eva Möller, Sa Coeur / Note 9,04
  2. Helen Langehanenberg, Damon´s Delorange / Note 8,92
  3. Heiner Schiergen, Discovery OLD / Note 8,80

CDI3* – FEI Grand Prix Special

  1. Nadine Capellmann, Girasol / 74,979 %
  2. Jessica von Bredow-Werndl, Unee BB / 73,208 %
  3. Hubertus Schmidt, Donnelly 3 / 70,438 %

Ergebnisse Springen

Preis der Land Rover Deutschland GmbH – 1. Qualifikation Mittlere Tour (1,40 m)

  1. Thomas Kleis, Questa Vittoria / 55,82 Sek.
  2. Hilmar Meyer, Coverlady / 56,33 Sek.
  3. Alexander Zetterman, Canora / 58,05 Sek.

Preis der Ulrike Bergmann, Bremen – 2. Qualifikation Mittlere Tour (1,40 m)

  1. Alexander Zettermann, Canora / 55,97 Sek.
  2. Tim Rieskamp-Gödeking, Royale´s son / 55,98 Sek.
  3. Mynou Diederichsmeier, Danthes H / 58,16 Sek.

Preis der Madeleine Winter-Schulze – 1. Qualifikation Große Tour (1,40 m)

  1. Philipp Weishaupt, Chico 784 / 62,40 Sek.
  2. Saer Coulter, Graciella 50 / 63,98 Sek.
  3. Sören Pedersen, Tailormade Cavetta / 64,45 Sek.

Preis d. Landkreises Verden m. Unterstützung VGH-Vers. – 2. Qualifikation Große Tour (1,45 m)

  1. Andreas Petrovas, Aragon 251 / 38,01 Sek.
  2. Sören Pedersen, Tailormade Cavetta / 38,83 Sek.
  3. Henrik von Eckermann, Camilla 100 / 39,48 Sek.

Championat von Verden – Finale Mittlere Tour – Int. Gruppenspringen m. Siegerrunde (1,45 m)

  1. Michael Kölz, Quaddro 4 / 35,34 Sek.
  2. Andre Thieme, Voigtsdorfs Quonschbob / 36,91 Sek.
  3. Karina Johannpeter, Ruswil / 37,60 Sek.

Großer Preis der Reiterstadt Verden – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Thorsten Wittenberg, Connaught / 37,10 Sek.
  2. Philipp Weishaupt, Chico 784 / 37,23 Sek.
  3. Andreas Kreuzer, Wilane / 37,61 Sek.

Zur Homepage des Veranstalters geht es hier.