Kellinghusener Reitertage

Die Kellinghusener Reitertage sind Tradition. Im Jahr 2017 feiert das Turnier sein 95. Jubiläum. Dressur und Springen bis Kl. S* werden geboten.

Interesse an weiteren rgionalen Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite regional

Interesse an weiteren Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite international

Übersicht:

Springen Ergebnisse

Dressur Ergebnisse

 

24.08. – 26.08.2018

Ergebnisse Springen

Zwei-Phasen-Springen Kl. M* – LK 3+4 bis 200 RLP

  1. Nicole Schweiger, Elfe 212 / 29,34 Sek.
  2. Sarah-Jane Rose, Royano 2 / 31,36 Sek.
  3. Christian Nagel, Quadros SR / 32,97 Sek.

Zeitspringen Kl. S*

  1. Knut Oetjens, Bikini SC / Zeitangabe durch den Veranstalter fehlt
  2. Mathias Noerheden Johansen, Can Cun 2 / 53,68 Sek.
  3. Ellen Krezl, Chica P / 55,09 Sek.
  4. Ellen Krezl, Diquido / 57,27 Sek.
  5. Jane Sophie Dethlefsen, Cris Cab / 57,35 Sek.

Springen Kl. M* n. Fehlern u. Zeit – LK 1-3 m. 545 bis 2180 RLP

  1. Alejandro Merli Soler, Ofarinna / 53,02 Sek.
  2. Kevin Much, Leuchtfeuer 18 / 53,98 Sek.
  3. Lea Schnepel, Blüte 5 / 55,45 Sek.
  4. Patrik Sillo, Conte 34 / 55,54 Sek.
  5. Mattis Johannsen, Chicca-Blue / 55,69 Sek.

Springen Kl. M* n. Fehlern u. Zeit – LK 1-3 ab 2181 RLP

  1. Manuel Espinosa Pla, Dalida DKG / 52,38 Sek.
  2. Jan Philip Schultz, George 141 / 53,10 Sek.
  3. Manuela Bruhn-Kisse, Debsy / 53,61 Sek.
  4. Thomas Voß, Chapina / 53,85 Sek.
  5. Alicja Lilia Charuk, Escada 292 / 56,02 Sek.

Springen Kl. M* n. Fehlern u. Zeit – LK 1-3 m. 1001 – 3100 RLP

  1. Lea Schnepel, Chester BM / 68,28 Sek.
  2. Mattis Johannsen, D´accord 68 / 69,15 Sek.
  3. Marleen Mary-Ann Hackbarth, Acariya / 69,90 Sek.
  4. Jörg Sievertsen, Chickoman / 70,24 Sek.
  5. Lea Schnepel, Blüte 5 / 70,80 Sek.

Springen Kl. M** n. Fehlern u. Zeit – LK 1-3 ab 3101 RLP

  1. Sven Gero Hünicke, Sunshine Brown / 62,10 Sek.
  2. Sven Gero Hünicke, Annabella C / 62,64 Sek.
  3. Philip Loven, Djakarta 23 / 62,81 Sek.
  4. Jan Philipp Schultz, Coupon S / 64,48 Sek.
  5. Philipp Schulze, Chroniken / 66,39 Sek.

Sven Gero Hünicke unschlagbar im Großen Preis 2018

IMG_0963 Nils Christian Nau u. Lactic 4 (Kellinghusen 2018)
IMG_0963 Nils Christian Nau u. Lactic 4 (Kellinghusen 2018)

26.08.2018 Die Teilnehmerzahl im S*-Springen mit Stechen war bei den Kellinghusener Reitertage 2018 sicherlich mit am höchsten in diesem Jahr bei den Holsteiner Turnieren. 56 Pferde standen mit ihren Reitern auf der Starterliste!

Am Ende waren acht Paare fehlerfrei geblieben und ritten um den Sieg im Großen Preis von Kellinghusen. Im Umlauf war u. a. die dreifache Kombination eine Klippe, die gemeistert werden musste und die vielen Paaren Fehler ins Ergebnis schrieb.

Jan Philipp Schultz und Quintus S 2 waren als erstes Paar im Stechen am Start. Sie legten eine gute Zeit vor, kassierten allerdings einen Abwurf, über den sich Schultz hinter der Ziellinie kopfschüttelnd ärgerte.

Sunshine Brown fegt zum Sieg

IMG_1110 Philipp Schulze u. Bond Lady v.A. (Kellinghusen 2018)
IMG_1110 Philipp Schulze u. Bond Lady v.A. (Kellinghusen 2018)

Über eine Sekunde mehr rausholen konnte das bekannt schnelle Paar Sunshine Brown mit Sven Gero Hünicke. Sie kamen schnell und flüssig durch den Parcours. Auch die Wendungen klappten hervorragend, so dass sie in Führung gingen.

Peter Jakob Thomsen mit dem achtjährigen Colombo 77 ritt auf Sicherheit. Er hatte vorher ein paar Ritte mitbekommen, bei denen es zu Fehlern kam. Also war die Devise: ruhig und fehlerfrei ins Ziel kommen. Dies schaffte das Paar und reihte sich kurzfristig hinter Hünicke ein. Nils Christian Nau konnte die Zeit von Thomsen mit Lactic 4 leicht unterbieten und schob sich kurz danach vor ihn.

Der zweite Platz ging jedoch an Philipp Schulze und Bond Lady v.A., die etwas mehr Tempo vorlegten. Sie hatten alles gegeben, nur den Sieg konnten sie Sven Gero Hünicke nicht mehr nehmen.

Bei der Siegerehrung kam es zu einem kleinen Lacher, weil dem Siegerpaar am Anfang die Schleife für den dritten Platz überreicht wurde, bis eine kleine Anmerkung von der Seite gemacht wurde. Schnell wurde ein Schleifentausch vorgenommen, so dass Sven Gero Hünicke strahlend seinen Sieg feiern konnte.

IMG_0663 Sven Gero Hünicke u. Sunshine Brown (Kellinghusen 2018)
IMG_0663 Sven Gero Hünicke u. Sunshine Brown (Kellinghusen 2018)

Ergebnisse:

  1. Sven Gero Hünicke, Sunshine Brown / 41,22 Sek.
  2. Philipp Schulze, Bond Lady v.A. / 42,74 Sek.
  3. Nils Christian Nau, Lactic 4 / 45,22 Sek.
  4. Peter Jakob Thomsen, Colombo 77 / 47,14 Sek.
  5. Jan Philipp Schultz, Quintus S 2 / 42,33 Sek.
IMG_1155 Sven Gero Hünicke u. Sunshine Brown (Kellinghusen 2018)
IMG_1155 Sven Gero Hünicke u. Sunshine Brown (Kellinghusen 2018)


Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

Ergebnisse Dressur

Dressur Kl. M**

  1. Johanna Horstmann, Flynn Rider / 67,549 %
  2. Marie-Aline Höhler, DJ Deinstedt / 67,353 %
  3. Friederike Wolf, Danciero 4 / 66,087 %

Dressur Kl. S*

  1. Carolin Heyser, Diviko / 69,802 %
  2. Ragna Mann, Indian Queen 2 / 68,810 %
  3. Marita Ziepa, Cipriano 2 / 67,857 %
  4. Friederike Wolf, Solo Dancer 3 / 67,540 %
  5. Anna Schölermann, Caspari HE WE / 66,508 %

 

24.08. – 27.08.2017

Ergebnisse Springen

Springen Kl. M**

  1. Charlotte-Christine Hahn, Sharon 164 / 57,11 Sek.
  2. Laura Jane Hackbarth, Afina 6 / 58,81 Sek.
  3. Ann-Kathrin Kock, Ciarada 2 / 59,08 Sek.
  4. Lena Glisic, Celsia / 59,67 Sek.
  5. Elin Matthießen, Zarina 86 / 59,69 Sek.

Springen Kl. M**

  1. Philip Loven, Bijou N / 53,80 Sek.
  2. Philip Loven, Alhambra N / 57,87 Sek.
  3. Jört Sievertsen, Chickoman / 58,46 Sek.
  4. Peter Jakob Thomsen, Sannie 3 / 59,72 Sek.
  5. Philipp Schröder, Vollbeat / 60,13 Sek.

Zeitspringen Kl. S*

  1. Philip Loven, Scaramanga N / 54,70 Sek.
  2. Gordon Paulsen, Connor 37 / 54,89 Sek.
  3. Peter Jakob Thomsen, Cool Clarimo 2 / 55,57 Sek.
  4. Mathias Noerheden Johansen, Clear Jolie / 56,53 Sek.
  5. Bastian Schleider, Avourneen 22 / 57,72 Sek.

IMG_0720 Philip Loven u. Scaramanga N (Tasdorf 2016)
IMG_0720 Philip Loven u. Scaramanga N (Tasdorf 2016)

Springen Kl. M*

  1. Philip Loven, Bellissimo N / 60,50 Sek.
  2. Marc Scheel, Quincy 135 / 65,27 Sek.
  3. Marc Scheel, Canetti 10 / 65,91 Sek.
  4. Manuel Espinosa Pla, Daylight S / 67,83 Sek.
  5. Lejse Bramminge, Caresta / 68,03 Sek.

Gordon Paulsen gewinnt den Großen Preis 2017

27.08.2017 Ein starkes Feld war im Großen Preis von Kellinghusen vertreten. 10 Paare waren im Umlauf fehlerfrei geblieben, und Philip Loven zeigte mit Zatascha N die erste fehlerfreie Runde im Stechen.

IMG_6383 Gordon Paulsen u. Connor 37 (Hanerau-Hademarschen 2017)
IMG_6383 Gordon Paulsen u. Connor 37 (Hanerau-Hademarschen 2017)

Loven hatte eine gute Zeit vorgegeben. Michael Grimm und Vanea C kamen der Bestzeit anfangs am nächsten. Karl-Friedrich Matthiessen und Zypria M versuchten ebenfalls die Zeit zu toppen, blieben jedoch knapp hinter Grimms Zeit.

In einer guten Form sind derzeit Gordon Paulsen und Connor 37. Sie schafften noch engere Wendungen und auf den langen Linien holten sie ordentlich Tempo raus, so dass sie zwei Sekunden schneller als Philip Loven waren.

Schlussreiterin Kristin Kirchner hatte Elba-Montanja gesattelt und konnte sich mit ihrem Ritt den zweiten Platz sichern. Gordon Paulsen siegte im Großen Preis der Kellinghusener Reitertagen 2017.

Ergebnisse:

  1. Gordon Paulsen, Connor 37 / 38,05 Sek.
  2. Kristin Kirchner, Elba-Montanja / 40,10 Sek.
  3. Philip Loven, Zatascha N / 40,43 Sek.
  4. Michael Grimm, Vanea C / 41,58 Sek.
  5. Karl-Friedrich Matthiessen, Zypria M / 41,65 Sek.

Ergebnisse Dressur

Dressur Kl. M**

  1. Katrin Stolz, Proud Raffaelo / 67,010 %
  2. Alina Lilly Granlien, Rosenstolz 92 / 65,392 %
  3. Franziska Lucht, Alanyo / 65,049 %
  4. Julia Mestern, Sankt Pauli 2 / 64,412 %
  5. Vivien Koecher, Berlusconi 8 / 64,265 %

Dressur Kl. S*

  1. Franziska Lucht, Alanyo / 66,310 %
  2. Shereen Giese, Sir Arthur 7 / 66,270 %
  3. Christina Albert, Ravel vA / 65,397 %
  4. Franziska Sauer, Laureta De / 65,317 %
  5. Corinna Hetling, Winnie Pooh 44 / 64,603 %

Dressur Kl. S*

  1. Katrin Bulgrin, Roma 150 / 68,492 %
  2. Markus von Holdt, Rubinho 9 / 68,373 %
  3. Markus von Holdt, Schubert Guldbjerg / 68,214 %
  4. Lena Marie Dühring, Richie 26 / 66,666 %
  5. Alina Lilly Granlien, Rosenstolz 92 / 65,834 %

 

18.08. – 21.08.2016

Ergebnisse Springen

Springen Kl. M*

  1. Janne Ritters, Claudia 37 / 56,26 Sek.
  2. Marc Scheel, Canetti 10 / 56,88 Sek.
  3. Steffen Dehmelt, Calle 53 / 58,02 Sek.
  4. Gabriele Wentorf, Bajograf / 59,01 Sek.
  5. Laura Jane Hackbarth, Cabaliero 2 / 59,22 Sek.

Springen Kl. M**

  1. Nicole Wieske, Sheila 326 / 64,47 Sek.
  2. Gabriela Wentorf, Fighting Boy 2 / 65,94 Sek.
  3. Christian Kleis, Zassina / 67,03 Sek.
  4. Evi Bengtsson, Starrio / 70,15 Sek.
  5. Gabriele Wentorf, Bajograf / 70,87 Sek.

Springen Kl. S* m. Stechen

  1. Takashi Haase Shibayama, Steuberhof´s Golden Top / 43,16 Sek.
  2. Mathias Norheden Johannsen, Casalino 2 / 40,77 Sek. / 4 F.
  3. Laura Jane Hackbarth, Soraya 148 / 41,13 Sek. / 4 F.
  4. Marina Köhncke, Clooney 44 / 45,70 Sek.  / 4 F.
  5. Philipp Schröder, Vollbeat / 83,48 Sek. im Umlauf
IMG_6002 Takashi Haase Shibayama u. Steuberhof´s Golden Top (Hanerau-Hademarschen 2017)
IMG_6002 Takashi Haase Shibayama u. Steuberhof´s Golden Top (Hanerau-Hademarschen 2017)

Ergebnisse Dressur

Dressur Kl. M**

  1. Heike Wolf, Don Giovanni 85 / 68,529 %
  2. Kathrin Marscheider, Wonne M / 66,470 %
  3. Martina Holm, Ruby Tuesday 62 / 66,177 %

Dressur Kl. M**

  1. Markus von Holdt, Lambarene 2 / 68,186 %
  2. Annika Martens, D´Amour WS / 65,931 %
  3. Berit Kriech, Wellington 288 / 65,196 %