Kurt Gravemeier kein Springtrainer mehr für Belgien

Reiterklatsch

Übersicht

Die belgischen Springreiter haben einen neuen Springtrainer gefunden, der Nachfolger von Philippe Guerdat wird.

Gravemeier´s neuer Job

Nachdem Kurt Gravemeier vor einige Monaten Gut Berl verlassen hat, kommt nun eine neue Aufgabe auf ihn zu. Er geht als Springtrainer nach Belgien.

Sprungbild (Symbolbild)
Sprungbild (Symbolbild)

Dort übernimmt er die Aufgabe von Philippe Guerdat, der jetzt für die Franzosen arbeitet.

Kurt Gravemeier selbst war einige Zeit Bundestrainer der deutschen Reiter. Aber nach den Vorfällen bei den Olympischen Spielen von Hongkong hatte er sein Amt abgegeben.

Nun wird er die Belgier bis zu den Weltreiterspielen 2014 in Frankreich begleiten.

 

Kurt Graveier kein Trainer mehr der Belgier

Die Sportdirektorin der belgischen Vereinigung, Wendy Laeremans, hat erklärt, dass Kurt Gravemeier nicht mehr Trainer der belgischen Mannschaft ist. Er soll zwar sehr gute Ergebnisse als Trainer geliefert haben, aber bei den großen Championaten, Weltreiterspielen und Europameisterschaften gab es diese Ergebnisse nicht. Deshalb sucht sich der Verband nun einen neuen Trainer. Unterstützung holen sie sich dabei von Philippe Le Jeune.

Gravemeier war sehr überrascht, als er die Nachricht im Urlaub erhielt. „… ich wurde von Wendy Laeremans angerufen. Sie sagte mir, mein Vertrag sei gekündigt worden.“ Dies soll ihm in einem Brief bereits mitgeteilt worden sein, in dem wohl auch stand, dass er Anspruch auf einen neuen Vertrag hätte. Nur hat er diesen Brief noch nicht gesehen, da er im Ausland in Urlaub ist.

Der neue Trainer soll bis Ende des Jahres gefunden werden.

Quelle: sporza.be