Cassini I gestorben

Reiterklatsch

Der Holsteiner Hengst Cassini I ist gestorben.

Der Holsteiner Verband hat heute auf seiner Homepage bekannt gegeben, dass der Vererber Cassini I gestorben ist. Cassini wurde 26 Jahre alt.

Cassini selbst stammte von Capitol I-Caletto II ab. Er stand bei Peter Diedrichsen im Stall. Dieser fand den Hengst heute morgen tot in seiner Box. Noch ist nicht klar wodurch Cassini starb. Er hatte gestern noch seinen letzten Tag auf der Weide in Borgsum auf Föhr verbracht. Anzeichen einer Erkrankung hat es nicht gegeben.

Cassini I brachte viele erfolgreiche Nachkommen, z. B. Berlin (geritten von Gerco Schröder). Einer der jüngeren Nachkommen ist u. a. der Hengst Calico, mit dem Tobias Meyer an diesem Wochenende in Oldenburg dabei war.

Quelle: Holsteiner Verband