Neue Pferde für Eric Lamaze und Tiffany Foster

Reiterklatsch

Artisan Farms hat für Eric Lamaze und Tiffany Foster drei Pferde gekauft.

Powerplay und Verdi von Pius Schwizer gekauft

Eric Lamaze wird künftig die Pferde Powerplay und Quelmec du Gery reiten. Tiffany Foster reitet Verdi III, das gab Artisan Farms bekannt.

Powerplay (9 Jahre) und Verdi III (11 Jahre) sind keine unbekannten Pferde. Sie wurden bisher von Pius Schwizer im großen Sport geritten. Der Wallach Powerplay wurde im Mai 2013 noch 8. in der Longines Global Champions Tour und zwei Wochen später 2. im Team beim Nationenpreis in La Baule.

Verdi III gewann zuletzt mit Pius Schwizer das Weltcupspringen in Lyon. Mit dem Wallach Verdi konnte Schwizer seine Top-10 Position in der Weltrangliste halten.

Mit der Unterstützung von Artisan Farms kann Eric Lamaze seine Reihe an Grand Prix Springpferden wieder aufbauen. Letzten Herbst wurden schon Big Smile und Rosana du Park gekauft, zwei Nachwuchspferde. Im Winter kam dann Check Picobello Z dazu.

Tiffany Foster hat mit Verdi III ein zusätzliches Top-Pferd mit dem sie in den großen Touren weiter mitreiten kann. Kürzlich kam auch noch das Nachwuchspferd Biker de Wemmel dazu.

Quelmec du Gery von Penelope Leprevost gekauft

Der neunjährige Wallach Quelmec du Gery wurde zuletzt mit Penelope Leprevost 4. im Copa del Rey Grand Prix, Madrid.

Lamaze, der nach den Olympischen Spielen 2012 eine Auszeit nahm, sprach mit seinen Sponsoren, dass er gerne einige gute Nachwuchspferde für die Zukunft hätte. Diese machen sich gut und „sie sind auf dem richtigen Weg“, sagte Lamaze.

Während eines Turniers haben Carlene und Andy Ziegler dann Quelmec du Gery entdeckt, der mit Leprevost unterwegs war. Eric Lamaze hat ihn ausprobiert und „hat sich sofort in ihn verliebt.“

Lamaze ist begeistert, von zwei fantastischen Reitern die Pferde zu übernehmen. Dank der Unterstützung seiner Sponsoren kann er wieder zurück in den großen Sport.