Oldenburger und Westfalen vereinbaren Kooperation

Reiterklatsch

Seit längerer Zeit schon wollen sich die Oldenburger und Westfalen Zuchtverbände in einer Kooperation zusammentun. Eine Absichtserklärung hierzu wurde jetzt unterschrieben.

Insgesamt werden hier vier Verbände integriert sein:

  • Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e.V (OL),
  • Westfälisches Pferdestammbuch e.V. (Westf.),
  • Springpferdezuchtverband Oldenburg-International e.V. (OS),
  • Pferdestammbuch Weser-Ems e.V. (WE)
Oldenburger Brandzeichen
Oldenburger Brandzeichen

Diese Zuchtverbände wollen ihre gemeinsamen Interessen für die Zukunft zusammen koppeln und sich damit den heutigen Herausforderungen in der Zucht stellen.

Folgendes wurde hierzu von den Vorsitzenden der Verbände (Wilhelm Weerda / OL, Paul Schockemöhle / OS, Karl-Hubertus Freiherr v. Beverfoerde / Westf. und Egon Wichmann / WE) verabredet:

  1. Die Schaffung von Voraussetzungen für die Vereinheitlichung der Verwaltungssysteme.
  2. Die Bearbeitung von Zukunftsaufgaben wie z. B. Zuchtwertschätzung Gesundheit, Umsetzung der genomischen Selektion.
  3. Die gemeinsame Interessenvertretung in der Öffentlichkeit, in der Politik und bei den Behörden.

Die Zusammenarbeit soll in Zukunft noch weiter vertieft werden. Bleibt abzuwarten, ob es vielleicht noch die Fusion der Verbände geben wird.

 

Quelle: Oldenburger Pferdezuchtverband