Paderborn – Villach_2012 – Bruggink und Werth vorne

Springen / Dressur – DKB Riders Tour und Dressage International

Die Springreiter machen sich in Paderborn auf die Jagd nach DKB-Riders Tour Punkten und in Villach, Österreich wollen Dressurreiter den Sieg.

Isabell Werth und Der Stern

Am Vormittag wurde in Österreich die Prüfung zum Prix St. Georges geritten. Viele gute Ritte waren zu sehen. Am Ende holten sich Isabell Werth und Der Stern OLD den Sieg, mit 72,342 %-Punkten. Auf Platz 2 kam Stefanie Palm mit Royal Hapiness (69,421 %) und den dritten Platz machten Sabine Dürrheim mit Hans im Glück (69,158 %).

Mario Stevens gewinnt Eröffnungsspringen

Das Eröffnungsspringen ist für die Reiter immer die „Warmlaufprüfung“, bei der die Pferde den Platz kennenlernen. Am schnellsten haben Mario Stevens und Corlanda OLD den Platz kennengelernt. Sie siegten mit 50,87 Sekunden vor Jan Wernke mit Lorelli (52,50 Sek.) und vor Mynou Diederischmeier mit Atout G die Dritte wurden in 54,56 Sekunden. 

Gert-Jan Bruggink Schnellster in Zeitspringprüfung

Der Niederländer Gert-Jan Bruggink kam relativ weit am Schluss und zeigte den Reitern wieder einmal wie schnell er mit seinem Pferd sein kann. Mit Cash Junior kam er in 59,81 Sekunden ins Ziel. Zweiter wurde wieder Jan Wernke mit Lorelli (60,93 Sek.) vor Albert Zoer mit Vigo.

Glück hatte auch Anna-Maria Jacobs mit Lausejunge. Sie kamen über die Zielgerade und Lausejunge meinte wohl einen anderen Weg zu gehen, wobei er sich seiner Reiterin entledigte. Anna-Maria Jacobs verlor ihr Gleichgewicht und fiel runter, hatte aber Glück das sie knapp über die Zielliene rüber war, sonst wäre eine Disqualifikation die Folge gewesen. So schaffen sie es noch auf Platz 6.