Isabell Werth

Aktuelle News und Übersicht zu Isabell Werth

Aktuelle Nachrichten zu Isabell Werth

Weihegold geht zur Besitzerin zurück

13.09.2021 Für Isabell Werth gab es zum Abschluss der EM keine Einzelmedaille in der Kür, es wurde nur der vierte Platz. Bei Weihegold OLD und ihr sei etwas die Luft rausgewesen, sagte Isabell. Weihegold ist nun 16 Jahre alt und wird zum Jahresende zu ihrer Besitzerin zurück gehen, da der Leasing-Vertrag ausläuft.




Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

Geplanter Abschied von Championaten

12.09.2021 Die Neuigkeiten bei Isabell Werth hören nicht auf. Nach dem Abschluss der Europameisterschaft Dressur in Hagen, gab Isabell Werth bekannt, dass sie sich wahrscheinlich nach den Olympischen Spielen 2024 in Paris bzw. spätestens 2025 aus dem großen Sport verabschieden wird und keine Championate mehr reiten will. Die Zeit bis dahin will sie nutzen, um die junge Stute Superb aufzubauen und mit ihr bei Olympia ein letztes Mal anzutreten.

Sie hofft außerdem, dass sich die Reiter aus ihrem Stall weiter etablieren und will sich selbst auf die Ausbildung von jungen Pferden konzentrieren.


Kolik bei Bella Rose

12.09.2021 Isabell Werth teilte während der Europameisterschaft mit, dass Bella Rose Zuhause eine Kolik hatte und operiert werden musste. Sie hat die Operation zum Glück gut überstanden. Mit der Verabschiedung in Aachen wird es nun nichts, aber eventuell ist später noch etwas geplant.


Verabschiedung von Bella Rose beim CHIO Aachen

13.08.2021 Isabell Werth hat sich für die Verabschiedung von Bella Rose einen großen Rahmen gesucht und was würde da besser passen, als der CHIO in Aachen im September. Mit 17 Jahren geht Bella Rose in ihre verdiente Rente. Vorher möchte Isabell Werth aber noch mal mit ihr im Viereck angreifen und sich auf der Tafel in Aachen verewigen. Die Verabschiedung wird eine Überraschung sagte Frank Kempermann, Turnierleiter CHIO Aachen.

Quelle: CHIO Aachen Pressemitteilung


Silbermedaille im Einzel bei den Olympischen Spielen und Bella Rose geht in Rente

28.07.2021 Isabell Werth war super zufrieden mit Bella Rose 2 in der Grand Prix Kür bei den Olympischen Spielen in Tokio. Die Stute war konzentriert bei der Sache und zeigte eine fantastische Kür. Isabell selbst war hochzufrieden mit ihrer Stute und meint, es wäre wohl die beste Kür gewesen, die Bella Rose je gezeigt hat. Das war auch der letzte Auftritt von Bella in einer Kür. Die Stute soll nun mit ihren 17 Jahren in verdiente Rente gehen. Wo und wann sie verabschiedet wird, ist noch nicht klar. Fest steht allerdings, dass Bella Mutter werden soll.

Quelle: St. Georg


Mannschaftsgold bei den Olympischen Spielen in Tokio

27.07.2021 Die deutsche Mannschaft konnte sich in Tokio bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille sichern. Mehr dazu hier.


Erste Eindrücke aus Tokio von Isabell Werth

17.07.2021 Die sechsfache Olympiasiegerin im Dressurreiten, Isabell Werth, ist gemeinsam mit den Dressurpferden in Tokio angekommen. Sie begleitete die Vierbeiner auf ihrer Reise von Lüttich in Belgien nach Fernost. „Alle Pferde sind gut im Stall angekommen“, sagte Werth im Interview. Mehr dazu hier.


Isabell Werth ist vorbereitet auf die EM in Hagen

13.07.2021 Isabell Werth wurde auf der #RoadtoHagen interviewt. Noch gilt die ganze Konzentration den Spielen in Tokio, aber danach geht es nahezu nahtlos weiter Richtung Europameisterschaft. Wie sind Deine Pläne für die Euro in Hagen? Mehr dazu hier.


Isabell Werth gewinnt Grand Prix Kür in Mannheim

30.04.2021 Beim Maimarkt-Turnier in Mannheim siegte Isabell Werth mit Weihegold OLD in der Grand Prix Kür. Zum Bericht hier.

dass unser sanfter und immer gut gelaunter Riese nicht mehr bei uns ist.

Siegesserie in Achleiten geht weiter

27.07.2020 Isabell siegt weiter in Achleiten. Ein paar Tage später siegte sie mit DSP Quantaz im Grand Prix Freestyle mit 85,450 %. Im Grand Prix Special ging Weihegold OLD in Führung und siegte mit 80,915 %.


Siegreich in Achleiten

24.07.2020 In Achleiten siegte Isabell gleich zweimal. Im 4* FEI Grand Prix (Quali. f. GPFS) kam sie mit DSP Quantaz auf 80,348 %.  Zweite wurde Victoria Max-Theurer auf Rockabilly (73,783 %).

Im 4* FEI Grand Prix (Quali f. GPS) wurden es mit Weihegold OLD 81,174 %. Zweite wurde auch in dieser Prüfung Victoria Max-Theurer, diesmal auf Abegglen FH NRW (77,631 %).


Den Haag neu im Stall – Escamillo geht

17.01.2020 Der 12 Jahre alte Hengst Den Haag ist neu im Stall von Werth. Sie hat ihn von Beatrice Buchwald übernommen. Eine Box freigemacht hat dafür der fünfjährige Hengst Escamillo, der nun unter Helen Langehanenberg weiter ausgebildet wird.

Quelle: Eurodressage / GrandprixReplay


Don Johnson FRH aus dem Sport verabschiedet

22.12.2019 Beim Internationalen Festhallen Reitturnier in Frankfurt wurde Don Johnson FRH mit 17 Jahren aus dem Sport verabschiedet. „Johnny“ wie Isabell ihn nennt, darf nun seine sportliche Rente genießen.

Werth sagte, dass er über die Jahre über sich hinausgewachsen ist. Die Dressurreiterin hat ihn im Stall seit er vier Jahre alt war. Don Johnson hat ihr Leben mit begleitet. Er hat einen starken Charakter und sie haben sich gegenseitig „erzogen“, wie sie sagte.

Wir wünschen Don Johnson FRH ein schönes Rentnerleben!


Emilio nicht bei den Deutschen Meisterschaften dabei

07.06.2018 Emilio wird nicht bei den Deutschen Meisterschaften in Balve mit seiner Reiterin Isabell Werth zu sehen sein. Der Tierarzt hat einen Einschuss festgestellt, so dass Emilio erstmal pausieren muss.


Zwei neue Pferde im Stall: Daily Pleasure und Haydn

01.08.2015 Zwei neue Pferde haben den Stall erweitert. Daily Pleasure, 14 Jahre alt, ist ein Westfalen-Wallach. 2005 gewann er unter den vierjährigen Pferden die Bundeschampionate. Zuletzt wurde er von Holga Finken geritten, der Daily Pleasure auf Grand Prix Niveau brachte. Ebenso ritt Holga Finken den 10 jährigen Wallach Haydn, mit dem er die letzten zwei Jahre in den Small-Touren angetreten ist. Beide Pferde sollen nun bei Isabell Werth weiter ausgebildet werden. Daily Pleasure wird von Beatrice Buchwald geritten und Haydn von Niklaas Feilzer.

IMG_7272 Holga Finken u. Haydn 16 (Neumünster 2015)
IMG_7272 Holga Finken u. Haydn 16 (Neumünster 2015)

Warum Nicht FRH ist gestorben

30.07.2015 Hannes, wie er von Isabell Werth und ihrem Team liebevoll genannt wurde, musste erlöst werden. Der große Wallach zeigte leichte Koliksymptome und sollte operiert werden. Während der OP musste leider schon die Entscheidung getroffen werden, ihn nicht wieder aufwachen zu lassen, da er nicht zu retten war. Er wurde aus der Narkose nicht zurückgeholt. Gestorben ist er schon vor ein paar Tagen, aber Isabell Werth musste es selbst erst verarbeiten, bevor sie es bekannt gab, dass ihr “ … sanfter und immer gut gelaunter Riese nicht mehr bei uns ist.“ Leider konnte Hannes sein Rentnerleben nach dem Hüftbruch vor drei Jahren nicht lange genießen.

Quelle: Isabell Werth

Sportliche Erfolge

Pferde von Isabell Werth

Biografie zu Isabell Werth

Isabell Werth ist eine der erfolgreichsten deutschen Dressurreiter/innen. Sie hat Ihren Stall in Rheinberg/Niederrhein. Sie wurde am 21.07.1969 in Sevelem bei Issum geboren. Ihre Karriere im Dressursattel begann mit der Zusammenarbeit mit Uwe Schulten-Baumer. Sie haben bis 2001 sportlich zusammen gearbeitet. Seit 2004 ist sie zurück in Rheinberg und betreibt dort einen eigenen Stall. Sie ist ausgebildete Rechtsanwältin und hat in der Zeit von 2001 bis 2004 bei der Karstadt AG gearbeitet. Isabell Werth ist Mutter eines Sohnes.

Weitere persönliche Infos

© Reiterzeit.de


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de