Pferd International – jetzt starten die Springreiter

Pressemitteilung von Pferd International München:

Springwochenende der Pferd International München – 3. Bemer RIDERS TOUR Etappe & 1. Start der Amateure

26.05.2021 Der legendäre Hufeisenplatz der Pferd International München ist hergerichtet und strahlt im satten Grün. Im besten Fall werden hier in den nächsten vier Tagen, ab Donnerstag 27. Mai 2021 bis zum Sonntag, 30. Mai 2021 , 240 Pferde sportliche Top-Leistungen zeigen und einige der 194 Athleten glücklich machen. „Es fühlt sich an, wie ein großes Comeback“, lächelt Lena Breymann, Turnierorganisatorin der Hippo GmbH. Das ist es auch, nach 24-monatiger internationaler Turnier-Pause auf der Olympia-Reitanlage München-Riem. Und um das Revival perfekt abzurunden, ist die Pferd International München in diesem Jahr erstmals eine der sechs Etappen der BEMER Riders Tour. Lokalmatadorin und Weltmeisterin Simone Blum ist zudem eine der ersten Markenbotschafterinnen des Unternehmens und wird selbstverständlich bei ihrem „Heimturnier“ an den Start gehen. Weitere bekannte Namen wie, Hans Dieter „Hansi“ Dreher, Holger Hetzel, Benjamin Wulschner und die bayerischen Reiterinnen Jörne Sprehe und Nachwuchsreiterin Emilia Gushurst werden am kommenden Wochenende ihr Können unter Beweis stellen. Unter den internationalen Erfolgsgaranten ist unter anderem die für Südafrika startende Alexa Stais. Sie ist derzeit die beste Amazone im Ranking der BEMER Riders Tour. Für die Schweiz hat sich neben Werner Muff auch der Schweizer Meister im Springreiten von 2019, Pius Schwizer, angekündigt. Der Ire Adam Morgan ist ebenfalls ein gern gesehener Gast bei Pferd International München und wird der Veranstaltung auch in diesem Jahr treu bleiben. Beim krönenden Abschluss von vier Tagen Topsport im Springparcours wird nun erstmalig im Großen Preis von Bayern am Sonntag, 30. Mai um Punkte für die BEMER Riders Tour geritten.

Morgan Adam m. Chellvista (München 2020) Foto Ursula Puschak

Bayers Amateure dürfen sich ebenfalls, nach langer Abstinenz, freuen, sich wiederkehrend auf dem „königlichen“ Rasen zu präsentieren. Durch viele Gespräche, ausgearbeitete Hygienekonzepte, der Veranstaltung im Freien und letztendlich viel Platz, ist es Lena Breymann und ihrem Team gelungen, die Amateure bei der Pferd International München starten zu lassen. „Man freut sich, dass man die Arbeit, die man den ganzen Winter über in die Pferde gesteckt hat, nun auch wieder auf einem Turnier zeigen darf“, sagt Dr. Michael Zeitelhack, der sich freut, endlich erneut teilnehmen zu dürfen.

Quelle: Pferd International München – Hippo GmbH

Weitere News:

Pferd International München


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren