Longines Masters of Hong Kong

Turniersport

Hong-Kong gehört zur Masters Grand Slam Serie. Hier sind die Top-Reiter am Start und wollen sich den Sieg im Grand Slam sichern.

Als weitere Turniere gehören das Longines Masters Paris und Longines Masters Los Angeles dazu.

Interesse an weiteren Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite

Übersicht:

Springen Ergebnisse

 

10.02. – 12.02.2017

Ergebnisse Springen

EEM Trophy – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Pilar Lucrecia Cordon, Coriana van Klapscheut / 55,68 Sek.
  2. Rogery Yvest Bost, Pegase du Murier / 56,76 Sek.
  3. Jane Richard Philips, Zekina Z / 57,46 Sek.
  4. Pius Schwizer, PSG Future / 60,43 Sek.
  5. Jerome Guery, Alicante / 61,40 Sek.

Platz 8: Ludger Beerbaum, Cool Down / 65,34 Sek.

Hong Kong Jockey Club Trophy – Int. Springen m. Stechen (1,50 m)

  1. Martin Fuchs, Clooney / 41,18 Sek.
  2. Simon Delestre, Chesall Zimequest / 41,27 Sek.
  3. Emanuele Gaudiano, Caspar / 41,39 Sek.
  4. Marco Kutscher, Van Gogh / 42,42 Sek.

Asiaworld-Expo Trophy – Int. Springen m. Winninground (1,45 m)

  1. Daniel Deusser, Happiness van´t Paradijs / 37,22 Sek.
  2. Christian Ahlmann, Raevnir / 37,78 Sek.
  3. Philipp Weishaupt, Call me Eva / 38,24 Sek.
  4. Henrik von Eckermann, Ugaulin du Bosquetiau / 38,36 Sek.
  5. Piergiorgio Bucci, Heartbreaker vd Achterhoe / 38,47 Sek.

Longines Speed Challenge – Int. Springen n. Zeit und Geschicklichkeit (1,45 m)

  1. Daniel Deusser, Happiness van´t Paradijs / 67,01 Sek.
  2. Pius Schwizer, Leonard de la Ferme CH / 67,21 Sek.
  3. Bertram Allen, Quiet Easy / 69,79 Sek.
  4. Lorenzo de Luca, Unestar de Cerisy / 70,21 Sek.
  5. Olivier Philippaerts, H&M Challenge vd Begijnakker Z / 70,34 Sek.

Hong Kong Tatler Trophy – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Olivier Philippaerts, H&M Challenge vd Begijnakker Z / 54,37 Sek.
  2. Nicola Philippaerts, Ustina Sitte / 57,23 Sek.
  3. William Whitaker, Fento Chin S / 57,77 Sek.
  4. John Whitaker, Leen O.L. / 58,23 Sek.
  5. Ludger Beerbaum, Cool Down / 58,70 Sek.

Longines Grand Prix – Int. Springen über zwei Runden (1,60 m)

  1. Christian Ahlmann, Caribis Z / 37,94 Sek.
  2. Ludger Beerbaum, Casello / 38,58 Sek.
  3. Max Kühner, Cornet Kalua / 38,85 Sek.
  4. John Whitaker, Ornellaia / 38,87 Sek.
  5. Lorenzo de Luca, Halifax van het Kluizebos / 39,21 Sek.


Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

19.02. –  21.02.2016

Ergebnisse Springen

Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Jane Richard Philips, Dieudonne de Guldenboom / 58,37 Sek.
  2. Jessica Mendoza, Wan Architect / 59,17 Sek.
  3. Pilar Lucrecia Cordon, Nuage Bleu / 60,02 Sek.
  4. Bertram Allen, Hector van d´Abdijhoeve / 62,56 Sek.
  5. Roger Yves Bost, Record d´Oreal / 62,83 Sek.
  6. Daniel Deusser, Hidalgo V. / 63,49 Sek.

Hong Kong Jockey Club Trophy – Int. Springen m. Winninground (1,60 m)

  1. Bertram Allen, Quiet Easy 4 / 36,83 Sek.
  2. Anna-Julia Kontio, Pacific des Essarts / 36,92 Sek.
  3. Laura Renwick, Bintang II / 37,77 Sek.
  4. John Whitaker, Lord of Arabia / 38,20 Sek.
  5. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Arera C / 38,35 Sek.
  6. Daniel Deusser, Clintop / 38,51 Sek.

Airbus Trophy – Int. Springen mit Winninground (1,45 m)

  1. John Whitaker, Argento / 39,09 Sek.
  2. Pius Schwizer, PSG Future / 39,62 Sek.
  3. Bertram Allen, Hector van d´Abdijhoeve / 40,29 Sek.
  4. Marco Kutscher, Van Gogh / 40,43 Sek.
  5. Pilar Lucrecia Cordon, Nuage Bleu / 40,61 Sek.

Longines Speed Challenge – Int. Springen n. Zeit u. Geschicklichkeit (1,45 m)

  1. Betram Allen, Quiet Easy 4 / 58,03 Sek.
  2. John Whitaker, Lord of Arabia / 58,64 Sek.
  3. Pius Schwizer, Balou Rubin R / 60,33 Sek.
  4. Patrice Delaveau, Ornella Mail HDC / 60,46 Sek.
  5. Maikel van der Vleuten, Kisby / 60,73 Sek.

Platz 11: Daniel Deusser, Hidalgo V. / 65,56 Sek.
Platz 12: Ludger Beerbaum, Chaman / 66,34 Sek.

Massimo Dutti Trophy – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Roger Yves Bost, Record d´Oreal / 54,87 Sek.
  2. Pius Schwizer, Balou Rubin R / 55,59 Sek.
  3. Simon Delestre, Stardust Quinhon / 56,35 Sek.
  4. Maikel van der Vleuten, Kisby / 56,42 Sek.
  5. Daniel Deusser, Hidalgo V. / 57,18 Sek.

Longines Grand Prix – Int. Springen über zwei Runden (1,60 m)

  1. Marco Kutscher, Van Gogh / 45,16 Sek.
  2. Kevin Staut, For Joy van´t Zorgvliet HDC / 46,61 Sek.
  3. Emanuele Gaudiano, Caspar 232 / 46,74 Sek.
  4. Simon Delestre, Chesall Zimequest / 46,76 Sek.
  5. Bertram Allen, Hector van d´Abdijhoeve / 47,11 Sek.
  6. Daniel Deusser, Clintop / 47,60 Sek.

 

12.02. – 15.02.2015

Ergebnisse Springen

Hong Kong Jockey Club Trophy – Int. Zeitspringen m. Zeitakkumulator u. Joker (1,50 m)

  1. Martin Fuchs, PSG Future / 49,85 Sek. / 65 Pkt.
  2. Emanuele Gaudiano, Casper 232 / 50,66 Sek. / 65 Pkt.
  3. John Whitaker, Argento / 51,96 Sek. / 65 Pkt.
  4. Jane Richard Philips, Pablo de Virton / 52,05 Sek. / 65 Pkt.
  5. Simon Delestre, Ryan des Hayettes / 52,11 Sek. / 65 Pkt.

Bester Deuscher: Ludger Beerbaum, Zinedine auf Platz 9 / 55,77 Sek. / 65 Pkt.

Longines Speed Challenge – Int. Springen n. Zeit u. Geschicklichkeit (1,45 m)

  1. Julien Epaillard, Pigmalion du Rozel / 59,81 Sek.
  2. Scott Brash, Hello Annie / 60,06 Sek.
  3. Gerco Schröder, Glock´s Prince de Vaux / 60,38 Sek.
  4. Jane Richard Philips, Zekina Z / 60,69 Sek.
  5. Olivier Philippaerts, Zandigo / 61,09 Sek.

Bester Deutscher: Hans-Dieter Dreher, Callisto auf Platz 8 / 61,91 Sek.

Laiterie de Montaigu Trophy – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Pieter Devos, Equipharma Dax van ´Dabdijhoev / 32,33 Sek.
  2. Marco Kutscher, van Gogh / 32,60 Sek.
  3. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Eureka / 33,15 Sek.
  4. Katharina Offel, Pin up Ouistrehem / 34,96 Sek.
  5. John Whitaker, Lord of Arabia / 33,24 Sek. / 4 F.

Gucci Gold Cup – Int. Springen m. Winninground (1,50 m)

  1. John Whitaker, Argento / 40,70 Sek.
  2. Jessica Mendoza, Spirit / 41,32 Sek.
  3. Scott Brash, Hello Annie / 41,46 Sek.
  4. Simon Delestre, Csarina de Fuyssieux / 41,94 Sek.
  5. Marc Houtzager, Sterrehof´s Uppity / 42,26 Sek.
John Whitaker u. Argento (Hamburg 2014)
Archivbild: John Whitaker u. Argento (Hamburg 2014)

Bester Deutscher: Philipp Weishaupt, Souvenir auf Platz 15 / 65,20 Sek. / 1 F. im Umlauf

Massimo Dutti Trophy – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Roger-Yves Bost, Nikyta d´Elle / 54,46 Sek.
  2. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Eureka / 55,06 Sek.
  3. John Whitaker, Lord of Arabia / 55,53 Sek.
  4. Jane Richard Philips, Zekina Z / 55,62 Sek.
  5. Hans-Dieter Dreher, Callisto / 56,12 Sek.

Longines Grand Prix – Int. Springen über zwei Runden (1,60 m)

  1. John Whitaker, Argento / 42,54 Sek.
  2. Henrik von Eckermann, Gotha FRH / 43,28 Sek.
  3. Simon Delestre, Ryan des Hayettes / 43,58 Sek.
  4. Martin Fuchs, PSG Future / 43,70 Sek.
  5. Scott Brash, Hello M´Lady / 44,15 Sek.

Bester Deutscher: Ludger Beerbaum, Colestus auf Platz 7 / 48,05 Sek.

 

21.02. – 23.02.2014

Ergebnisse und News Springen

Hong Kong „M“ Mark Trophy – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Julien Epaillard, Cristallo A LM / 57,29 Sek.
  2. Shane Breen, Farao van T Vennehof / 57,44 Sek.
  3. Pieter Devos, Candy / 58,34 Sek.
  4. Piergiorgio Bucci, Cantina / 58,97 Sek.
  5. Jane Richard Philips, Dieudonne de Guldenboom / 60,23 Sek.

Bester Deutscher: Christian Ahlmann, Aragon Z auf Platz 17 / 75,70 Sek. / 1 F.

Longines Speed Challenge – Int. Springen n. Zeit u. Geschicklichkeit (1,45 m)

  1. Kevin Staut, Quismy des Vaux H D C / 65,37 Sek.
  2. Simon Delestre, Napoli du Ry / 65,77 Sek. (63,77 Sek.)
  3. Julien Epaillard, Mister Davier / 65,87 Sek. (63,87 Sek.)
  4. Henrik von Eckermann, Toulouse / 66,04 Sek.
  5. Christian Ahlmann, Little Lady Z / 66,51 Sek. (64,51 Sek.)
Kevin Staut m. Quismy des Vaux HDC (in Stuttgart 2013)
Kevin Staut m. Quismy des Vaux HDC (in Stuttgart 2013)

Prix Eurasia – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Martin Fuchs, PSG Future / 32,02 Sek.
  2. Marc Houtzager, Sterrehof´s Uppity / 33,83 Sek.
  3. Cameron Hanley, Newton du Haut Bois / 34,05 Sek.
  4. Jerome Hurel, Bonjovi / 34,19 Sek.
  5. Roger-Yves Bost, Colombo van den Blauwaert / 34,35 Sek.

Bester Deutscher: Marco Kutscher, Sunfire auf Platz 15 / 63,05 Sek. / 8 F.

Harrie Smolders unschlagbar zum Sieg

Harrie Smolders holte sich mit einer unglaublichen Runde den Sieg in der Hong Kong Jockey Trophy.

Pénélope Leprevost und Flora de Mariposa starteten die Siegerrunde und legten gut vor, aber Harrie Smolders und Regina Z fegten im Jagdgalopp durch den Parcours und setzten die nachfolgenden Reiter unter Druck.

Harrie Smolders
Harrie Smolders

Marco Kutscher, einziger deutscher Starter in der Siegerrunde, kam mit Cornet´s Cristallo sehr schräg an den ersten Sprung und nahm dabei den ganzen Fangständer mit. Gleiches passierte ein paar Ritte später Richard Spooner mit Cristallo. Hier wurde von dem Paar aber zwei Sprünge weiter noch ein Fangständer mitgenommen, so dass sie danach aufgaben.

Auch Roger-Yves Bost war nicht in der Lage die Zeit von Smolders zu toppen. Er war mit Castle Forbes Cosma in der ersten Hälfte des Parcours zu langsam und konnte dies in der zweiten Hälfte, trotz großem Absprung am letzten Oxer, nicht aufholen.

Harrie Smolders und Regina Z hatten heute einen sehr guten Lauf und siegten hervorragend in der Hong Kong Jockey Trophy.

Ergebnisse:

  1. Harrie Smolders, Regina Z / 39,99 Sek.
  2. Pénélope Leprevost, Flora de Mariposa / 41,11 Sek.
  3. Roger-Yves Bost, Castle Forbes Cosma / 41,36 Sek.
  4. Jane Richard Philips, Dieudonne de Guldenboom / 42,86 Sek.
  5. Edwina Tops-Alexander, Lintea Tequila / 43,19 Sek.

Prix Massimo Dutti – Int. Zeitspringen (1,45 m)

  1. Marc Houtzager, Sterrehof´s Uppity / 53,90 Sek.
  2. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Eureka / 54,41 Sek.
  3. Roger-Yves Bost, Castle Forbes Cosma / 54,65 Sek.
  4. Martin Fuchs, PSG Future / 54,96 Sek.
  5. Marco Kutscher, Sunfire / 55,24 Sek.

Henrik von Eckermann siegt im Grand Prix

Henrik von Eckermann holt sich den Sieg im Longines Grand Prix und Ludger Beerbaum wird Dritter.

In der zweiten Runde des Longines Grand Prix in Hong Kong waren alle drei deutschen Reiter vertreten. Christian Ahlmann und Aragon Z hatten am Schluss 4 Fehler auf dem Konto. Aragon fing vor dem Start noch an zu steigen und musste von Ahlmann erst überzeugt werden mitzumachen. Marco Kutscher und Cornet´s Cristallo kamen im Endergebnis auf 2 Abwürfe.

Henrik von Eckermann u. Carrico (in Hannover 2013)
Henrik von Eckermann u. Carrico (in Hannover 2013)

Ludger Beerbaum und Chaman blieben im 2. Umlauf fehlerfrei, hatten aber noch einen Zeitstrafpunkt aus der ersten Runde. Trotzdem konnten sie sich am Ende den 3. Platz sichern.

Sehr gut waren Henrik von Eckermann und Gotha FRH unterwegs, in beiden Runden fehlerfrei und dazu der Sieg im Großen Preis, vor Katharina Offel und Charlie, die auch zwei fehlerfreie Runden schafften. Eckermann sagte: „Gotha ist ein Pferd, dass man nur einmal im Leben hat und ich hoffe sie noch lange zu reiten. Wir sind sehr weit gefahren und da ist die Freude über den Sieg natürlich groß.“

Mit einem ersten und dritten Platz kann der Stall Beerbaum zufrieden nach Hause reisen. Insgesamt gewannen sie in dieser Prüfung über 300.000 USD.

Ergebnisse:

  1. Henrik von Eckermann, Gotha FRH / 41,64 Sek.
  2. Katharina Offel, Charlie / 45,52 Sek.
  3. Ludger Beerbaum, Chaman 50,81 Sek. / 1 F.
  4. Patrice Delaveau, Carinjo HDC / 41,24 Sek. / 4 F.
  5. Pénélope Leprevost, Nice Stephanie / 41,85 Sek. / 4 F.

 

28.02. – 02.03.2013

Ergebnisse Springen

Prix Artemide – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Patrice Delaveau, Lacrimoso 3 HDC / 59,50 Sek.
  2. Pius Schwizer, Verdi III / 60,39 Sek.
  3. Marc Bettinger, Phenix Royal / 61,19 Sek.

Bester Deutscher: Marcus Ehning, Cornado NRW auf Platz 8 / 70,07 Sek.

Longines Speed Challenge – Int. Speed-Springen (1,45 m)

  1. Katharina Offel, Olivia de Nantuel / 64,61 Sek.
  2. Patrice Delaveau, Ornella Mail HDC / 64,62 Sek.
  3. Pius Schwizer, Ulysse / 65,12 Sek. (63,12 ohne Strafsekunden)
  4. Christian Ahlmann, Little Lady Z / 65,74 Sek. (63,74 ohne Strafsekunden)

Prix Airbus/EADS – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Denis Lynch, Night Train / 53,15 Sek.
  2. Philipp Weishaupt, Souvenir / 54,71 Sek.
  3. Laura Renwick, Parvati de Breve / 54,77 Sek.
Denis Lynch
Denis Lynch

Marcus Ehning Zweiter – Patrice Delaveau gewinnt Gucci Gold Cup

Die Stimmung in Hong Kong war sehr gut, als es um den Gucci Gold Cup ging. Da es eine Prüfung mit Winning Round war, kamen die 10 besten Reiter in die zweite Runde.

Marcus Ehning und Cornado NRW
Marcus Ehning und Cornado NRW

Für die Deutschen lief es etwas glücklos. Marco Kutscher, Ludger Beerbaum und Philipp Weishaupt hatten je einen Abwurf. Marc Bettinger hatte 5 Strafpunkte und noch unglücklicher lief es für Christian Ahlmann, er kam mit 12 Strafpunkten ins Ziel.

Nur Marcus Ehning und Cornado NRW hatten die richtigen Eisen unter den Hufen. Sie blieben fehlerfrei im Umlauf.

In der Winning Round waren sie dann schnell und übernahmen erst mal die Führung. Für Marcus hieß es, auf dem „Gucci Thron“ Platz nehmen

Der Sieg ging dann aber an Patrice Delaveau und Lacrimoso 3 HDC, die bei 38,42 Sekunden ins Ziel kamen. Sie waren einfach gut in Form und super schnell. Marcus Ehning und Cornado sicherten sich den zweiten Platz in 40,77 Sekunden. Dritte wurde Edwina Tops-Alexander mit Guccio in 42,34 Sekunden.

Prix Poggenpohl – Int. Springen mit Stechen (1,45 m)

  1. Patrice Delaveau, Ornella Mail HDC / 36,19 Sek.
  2. Edwina Tops-Alexander, Erenice Horta / 36,67 Sek.
  3. Richard Spooner, Billy Bianca / 36,94 Sek.

Bester Deutscher: Christian Ahlmann, Little Lady Z auf Platz 16 / 64,37 Sek. / 4 F.

Longines Grand Prix – Int. Springen über zwei Runden (1,60 m)

  1. Patrice Delaveau, Lacrimoso 3 HDC / 43,06 Sek.
  2. Michael Whitaker, Viking / 45,86 Sek.
  3. Kevin Staut, Estoy Aqui de Muze HDC / 46,68 Sek.

Bester Deutscher: Philipp Weishaupt, Leoville auf Platz 9 / 45,56 Sek. /


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.