Internationales Ludwigsburger Dressurfestival feiert Premiere

Erstes Internationales Ludwigsburger Dressurfestival mit goldener Besetzung

15.09.2021 Das erste Internationale Ludwigsburger Dressurfestival findet vom 23. – 26. September auf dem Gelände des Schloss Monrepos in Ludwigsburg statt und hat zur Premiere gleich eine hochkarätige Besetzung angelockt. Ihre Teilnahme zugesagt hat unter anderem Dorothee Schneider (Framersheim), die Mannschafts-Goldmedaillen Gewinnerin der Olympischen Spiele in Tokio 2020 und der Dressur-Europameisterschaft 2021 in Hagen a.T.W. Sie wird wahrscheinlich in der CDI1* und CDI4* Tour starten. Aber auch die junge Generation blickt erwartungsvoll nach Ludwigsburg: U25 Team-Europameister Ann-Kathrin Lindner (Ilsfeld) und Raphael Netz (Aubenhausen) werden beide mit mehreren Pferden anreisen und sowohl in der “großen” als auch in der U25 Tour an den Start gehen. Raphael Netz ist derzeit in bestechender Form, so hat der 22-jährige in der vergangenen Woche auf dem Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. neben Mannschafts-Gold auch Einzel-Gold und Silber gewonnen. 

Andere prominente Namen auf der vorläufigen Starterliste sind Patrik Kittel, Schwedens erfolgreichster Dressurreiter, der auf drei Teilnahmen an Olympischen Spielen, und fünf Weltmeisterschaften zurückblicken kann und seine Frau, Lyndal Oatley, die ihre Heimat Australien bereits auf zwei Olympischen Sommerspielen vertreten hat.

Dorothee Schneider (EM Hagen 2021)

Weitere sportliche Höhepunkte sind die Qualifikation für den NÜRNBERGER BURG-POKAL, das Finale des NÜRNBERGER BURG-POKAL der Baden-Württembergischen Junioren und der Pony Masters Baden Württemberg sowie eine DSP-Fohlenauktion. Besucher können sich dazu auf eine kleine, aber feine Lifestyle und Reitsport Ausstellung vor der grandiosen Kulisse des historischen Seeschlosses freuen. Der Eintritt ist frei an allen Tagen, es gilt die 3G Regel. 

Das engagierte Team des Reit- und Fahrvereins Ludwigsburg hat diese Woche zusammen mit der Horses and Dreams Entertainment GmbH damit begonnen, den High Score Performance Ground Reitboden auf dem speziell für die Veranstaltung errichteten Dressurviereck zu verlegen. Damit können den vierbeinigen Stars auch beste Bedingungen geboten werden. 

Quelle: Pressemitteilung Horses & Dreams Entertainment GmbH


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren