Mannschaftsgold für Großbritannien 2012

Springen – Olympia Londo

Heute ging es um die Mannschaftswertung im Springen bei den Olympischen Spielen in London. Leider hatte sich das deutsche Team nicht qualifiziert.

Großbritannien holt Gold im Springreiten

Es war eine spannende Entscheidung bis zum Schluss. Um die Medaillen kämpften England, Niederlande und Saudi-Arabien.

Saudi-Arabien hatte als erstes seine Endwertung und schaffte Bronze mit dem Team. Danach ging es im Stechen um die Entscheidung wer Gold und Silber holt. Die einzelnen Teams mobilisierten noch mal ihre Kräfte. Am Ende blieben die Engländer vorne und holten Gold für die Mannschaft. Das erste Mal wieder seit 1952! Die Niederlande freute sich über Silber.

Zwei Deutsche Reiter in der Einzelwertung

Am Mittwoch geht es nun noch um die Einzelwertung. Hier haben sich Meredith Michaels-Beerbaum und Markus Ehning qualifiziert. Vorteil der Reiter, alle bisherigen Fehler werden gestrichen. Es beginnt wieder bei Null.

Für Christian Ahlmann war schon zwei Tage früher Schluss. Nach seinem katastrophalen Ritt und dem unmöglichen Verhalten (er schlug Codex One im Parcours) schied er schon früher aus der Wertung aus.

Lambrasco aus Championatskader raus

Janne-Friderike Meyer hatte heute Pech. Beide waren nicht mehr so fit und beendeten den Parcours mit 17 Fehlerpunkten. Sie hatten zwei Abwürfe und am letzten Sprung musste sie ihn raus nehmen, da die Distanz nicht passte.

Dies führte zu ihrer Entscheidung das Lambrasco jetzt etwas kürzer treten soll und nicht mehr für Championate eingesetzt wird.

Hier geht zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio.