Pferde erkennen ihre Pfleger auf Fotos

17.05.2020 Pferde sind in der Lage, andere Pferde anhand von Geruchsstoffen, akustischen oder visuellen Hinweisen zu identifizieren. Sind sie jedoch auch in der Lage, aufgrund von Hinweisen Menschen zu erkennen? Eine Studie untersuchte, ob Pferde auf Fotos die Gesichter von bekannten und unbekannten Menschen unterscheiden können.

In früheren Studien wurde u. a. festgestellt, dass sich Pferde über mehrere Monaten an Informationen erinnern können. Tatsächlich können sie sich einige Jahre später z. B. korrekt an das Konditionierungsverfahren (unter Konditionierung versteht man in der Lernpsychologie Formen des Lernens von Reiz-Reiz-Assoziationen bzw. Reiz-Reaktions-Assoziationen durch wiederholte Koppelung von Reizen) erinnern.

Darüber hinaus können sich Pferde auch an die Art der Beziehung (ob positiv oder negativ) erinnern, die sie einige Monate nach der Interaktion mit einem Menschen erfahren hatten.

Erkennen Pferde Gesichter auf Fotos?

Ziel dieser Studie von Lea Lansage der Universität Tours, Frankreich, und Kollegen war es, festzustellen, ob Pferde in der Lage waren, ein Foto eines unbekannten Gesichts spontan zu unterscheiden von:

  • dem Gesicht einer Person, mit der sie im wirklichen Leben regelmässig in Kontakt waren, das sie aber noch nie auf einem Foto gesehen hatten; oder
  • dem Foto des Gesichts einer Person, die sie sechs Monate lang nicht gesehen hatten.
IMG_3654 konzentrierter Pferdeblick

Elf Pferde wurden auf eine Unterscheidungsaufgabe mit 32 Versuchen je Sitzung trainiert. Zur Hilfe genommen wurde ein computergesteuerter Bildschirm, auf dem zwei Fotos gleichzeitig präsentiert wurden. Das Berühren eines Fotos wurde belohnt (S+), das Berühren des anderen nicht (S-).

Unbekannte Gesichter gegen bekannte

In der Trainingsphase waren die (S+)-Fotos Gesichter von vier unbekannten Personen, die im Laufe der Versuche allmählich vertraut wurden. Die Gesichter der (S-)-Fotos waren in jedem Versuch neu.

Nach der Trainingsphase wurden die Gesichter der Pferdepfleger den neueren Gesichtern gegenübergestellt, um zu testen, ob die Pferde die ersten spontan identifizieren konnten. Damit ein möglicher Lerneffekt bei den Pferden vermieden wurde, gab es bei jedem Foto – zu jeder Berührung – eine Belohnung.

Die Pferde berührten die Gesichter der Pfleger signifikant mehr als nur zufällig, unabhängig davon, ob es ihr aktueller Pfleger war oder einer, den sie sechs Monate lang nicht gesehen hatten.

Insgesamt zeigen diese Ergebnisse, dass Pferde über fortgeschrittene Erkennungsfähigkeiten von menschlichen Gesichtern verfügen und über ein Langzeitgedächtnis für menschliche Gesichter, die sie lange betreut haben.

Mehr zu dem Thema findet Ihr hier: Pferd-Mensch-Beziehung

Quelle: Female horses spontaneously identify a photograph of their keeper, last seen six months previously. Sci Rep. DOI: 10.1038/s41598-020-62940-w

© Reiterzeit.de