Schenefeld_2012: Michael Jung zweimal Sieger

Vielseitigkeit – Internationale Vielseitigkeit Schenefeld

Am ersten Herbstwochenende starteten in Schenefeld die Vielseitigkeitsreiter nach einer einjährigen Pause. Mit dabei waren u. a. Michael Jung und Ingrid Klimke.

CCI 2*

Am Freitag ging es zuerst um die Dressur. Hier konnte sich Michael Jung mit Halunke das beste Ergebnis holen. Er hatte 32,60 Minuspunkte.

Am Samstag kam dann das Gelände. Vor der Prüfung regnete es morgens noch, aber bei Prüfungsbeginn kam die Sonne und es wurde trocken. Hier blieb es dabei, dass Michael Jung und Halunke vorne waren. Ohne Minuspunkte kamen sie ins Ziel.

Beim Springen am Sonntag war dann eindeutig, dass die zwei ein gutes Team sind. Es blieb im Gesamtergebnis bei 32,60 Minuspunkten und damit gewannen sie die Prüfung. Gleichzeitig konnte sich Michael Jung noch über den zweiten Platz freuen den er mit Rocana belegte (37,00 Minusp.).

Auf den dritten Platz kam Julia Weiser mit Quitana (39,00 Minusp.), vor Dirk Schrade und Edino (43,70 Minusp.) die Vierte wurden.

CIC 3*

Geländesprung

Im CIC 3* führte am Freitag nach der Dressur Kenki Sato mit Chippieh. Er trainiert seit einiger Zeit im Stall von Michael Jung.

Nach dem Geländeritt konnte Michael Jung mit Leopin die Führung übernehmen. Zweifelsfrei ist er derzeit der beste Vielseitigkeitsreiter.

Nach dem Springen am Sonntag konnte sich Michael Jung über noch einen Sieg freuen. Mit Leopin gewann er die Prüfung und hatte im Endergebnis 38,80 Minuspunkte.

Auf den zweiten Platz kamen ganz knapp dahinter, mit einem ebenso tollen Ergebnis, Ingrid Klimke und Tabasco. Sie hatten 39,00 Minuspunkte. Gleichzeitig kam Ingrid Klimke mit Escada auf den dritten Platz. Hier waren es 45,00 Minuspunkte.

Kenki Sato und Chippieh wurden Vierte (46,80 Minusp.).

Mehr zu: Schenefeld Eventing