Bonfire lebt nicht mehr

Reiterklatsch

30 Jahre alt wurde Bonfire, der mit Anky van Grunsven erfolgreich war. Nun ist er gestorben.

Gestern musste Anky van Grunsven sich von ihrem Lieblingspferd Bonfire verabschieden.

Mehr als 27 Jahre war der Wallach bei ihr. Im März diesen Jahres wurde er 30 Jahre alt.

Bonfire lebt nicht mehr
Dressur Symbolbild

Bonfire war zweieinhalb Jahre alt, als er zu Anky van Grunsven in den Stall kam. Zu dem Zeitpunkt ließ sich noch nicht sagen was für ein großartiges Pferd aus ihm werden würde.

Bonfire gewann etliche Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften. Der größte Erfolg war die Einzelmedaille in Gold bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney. Dort konnte das Paar ihre große Konkurrenz Isabell Werth und Gigolo auf den zweiten Platz verweisen.

Nachdem Anky van Grunsven ihren Bonfire aus dem Sport verabschiedet hatte, genoss er sein Rentnerleben auf der Koppel bei ihr.

Vor einigen Jahren bekam er dann leider Cushing, und vor einigen Wochen noch Anzeichen für Hufrehe. Sein Gesundheitszustand soll sich in den letzten Tagen rapide verschlechtert haben, so dass er gestern eingeschläfert wurde.