Mark Todds Olympiapferd Campino verletzt

Reiterklatsch

Der Vielseitigkeitsreiter Mark Todd hat bekannt gegeben, dass sich sein Pferd NZB Campino verletzt hat.

Geländesprung Symbolfoto
Geländesprung Symbolfoto

Beim Turnier in Fontainebleau zog sich der elfjährige Wallach Campino eine Verletzung zu, die ihn zu einer längeren Pause zwingt.

Damit wird der Neuseeländer Mark Todd in dieser Saison nicht mehr mit seinem Olympiapferd antreten.

Frühestens im Frühjahr 2014 wird Campino wieder zu sehen sein. Mark Todd wird sich dann auf die Weltreiterspiele 2014 in der Normandie vorbereiten.

Im Jahr 2012 konnte Todd mit Campino bei den Olympischen Spielen die Mannschafts-Bronze-Medaille gewinnen. In der Einzelwertung kam er auf Platz Zwölf.