Dressur in den Startlöchern in Groß Viegeln

Dressur im Parcours

Von Reitpferden bis Kurz-Grand Prix

21.05.2022 „Ich finde das ganz toll!“ Der 15-malige Landeschampion der Dressurreiter in Mecklenburg-Vorpommern, Ronald Lüders, freut sich. Am kommenden Wochenende (26. bis 29. Mai) wird auf der Anlage des internationalen Springprofis Holger Wulschner ein wunderbares Dressurviereck auf dem großen Springplatz aufgebaut. Dressur im Parcours – die Dressurtage MV inklusive Qualifikationen für die Bundeschampionate der fünf- und sechsjährigen Dressurpferde stehen auf dem Programm.

17 Prüfungen umfasst die Ausschreibung – von der Reitpferdeprüfung bis zum Kurz-Grand Prix. Lüders, den Wulschner als dressursportlichen Berater hinzugezogen hat, zeichnet sich für die Ausschreibung verantwortlich: „Wir wollten das Angebot möglichst breit fächern. Wir bieten Möglichkeiten für junge Pferde und Reiter ebenso wie für Erfahrene.“ Der Donnerstag ist mit vier Prüfungen von A bis M den Reitern aus Mecklenburg-Vorpommern vorbehalten, alle anderen Prüfungen sind bundesweit ausgeschrieben.

„Die Nachfrage ist enorm“, weiß Lüders. „Die Starterfeld sind gut gefüllt. Und die Bedeutung für den Dressursport in MV ist überhaupt nicht in Worte zu fassen. Wir haben ja sonst kaum Angebote, abgesehen von dem Turnier in Redefin. Und in Groß Viegeln haben wir beste Bedingungen und eine wunderschöne Anlage – das ist prädestiniert für ein Dressurturnier.“

Vor zwei Jahren bereits hat sich Gut Groß Viegeln als dressursportlicher Turnierstandort bewiesen und die Landesmeisterschaften ausgerichtet. Damals hat Pferdewirtschaftsmeister Lüders seinen 14. Landesmeister-Titel auf der Anlage Wulschner gefeiert. Aber die Damen sind ihm auf den Fersen: Libuse Mencke vom RFV Gestüt Ganschow wurde Vizemeisterin, Christina Thieme (RFV Landgestüt Redefin landete auf Platz drei. Im vergangenen Jahr haben Thieme und Mencke die Plätze bei der Landesmeisterschaft getauscht. Keine Frage: Es sind die stärksten Dressurdamen in MV und genau auf diese beiden trifft Lüders in Groß Viegeln. Übrigens: Thiemes Bruder André ist der dreimalige Sieger des Deutschen Spring-Derbys und bereits dieses Wochenende beim internationalen Vier-Sterne-Springturnier in Groß Viegeln am Start.

Am Sonntagnachmittag steht für die Dressurreiter mit dem Kurz-Grand Prix der Höhepunkt auf dem Programm. Hausherr Holger Wulschner freut sich – auf den Grand Prix und überhaupt: „Ich mag die Stimmung beim Dressurturnier – das ist immer alles so schön ruhig und entspannt.“

Quelle: Pressemitteilung DKB Pferdewoche Rostock – Performance & Passion

Weitere News:


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de