Kauf von Voice für Edward Gal

Reiterklatsch

Der niederländische Dressurreiter Edward Gal wird Voice weiter unter dem Sattel behalten.

Der Sponsor Gaston Glock, Waffenhersteller aus Österreich, hat für seinen Reiter Edward Gal den Hengst Voice gekauft.

Kauf von Voice für Edward Gal
Dressur (Symbolbild)

Voice und Gal sind bereits seit 2010 zusammen unterwegs. Der elfjährige Hengst hatte sich nach seinem Debüt in der kleinen Tour verletzt und musste operiert werden. Dadurch fiel er sehr lange Zeit aus, in der er sich in Ruhe auskurieren durfte und langsam wieder aufgebaut wurde.

Dieses Jahr ist er zurück und startet nun seine ersten Grand-Prix-Prüfungen. Von vier Starts konnte er auch viermal als Sieger vom Viereck gehen.

Der Hengst war schon als Fünfjähriger bei den Weltmeisterschaften für junge Dressurpferde dabei und wurde Zehnter.

Seine Züchterin, Isabel van Gisbergen-Sponselee, die auch seine Besitzerin war, hat Voice nun an Glock verkauft. Somit kann Edward Gal den Hengst weiter erfolgreich im Sport präsentieren.