Lars Bak Andersen gewinnt S**-Springen beim CSE Ehlersdorf 2022

24.04.2022 Gut besucht war das erste Wochenende vom CSE Ehlersdorf 2022. In der Großen Tour am Sonntag waren 37 Paare im S**-Springen dabei und Lars Bak Andersen stand am Ende mit Carl-Heinz B. ganz vorne.

Von den 37 Starterpaaren blieben 13 fehlerfrei und waren somit qualifiziert für das Stechen. Die erste Nullrunde im Stechen legte auch gleich die erste Starterin Laura Aromaa mit Campino 481 vor. Der zweite Reiter war Hannes Ahlmann mit Charleston 70. Er gab noch mehr Tempo vor und machte nach der zweifachen Kombination eine zeitsparende enge Wendung vor der Mauer herum. Diese Wendung wählten nach ihm fast alle Reiter. Z. B. auch Peter Jakob Thomsen auf Clooney 93, der noch schneller als Ahlmann war und fehlerfrei ins Ziel kam. Er übernahm vorläufig die Führung.

Mit einer Nasenlänge Vorsprung übernahm Lars Bak Andersen auf Carl-Heinz B. kurz danach die Führung. Er hatte sehr guten Wendungen geritten und Carl-Heinz B. ließ sich auf der letzten Linie nochmal etwas motivieren, um ein wenig mehr Galopp herauszuholen.

Cassandra Orschel war überrascht, wie schnell ihr Pferd Dacara B. sein konnte. Sie sicherte sich mit ihrem Ritt den dritten Platz. Drei Paare folgten noch nach ihr, aber keines war in der Lage die Bestzeit zu toppen. Lars Bak Andersen gewann die erste Etappe des CSE Ehlersdorf 2022.

Ergebnisse:

  1. Lars Bak Andersen, Carl-Heinz B. / 35,45 Sek.
  2. Peter Jakob Thomsen, Clooney 93 / 35,76 Sek.
  3. Cassandra Orschel, Dacara E / 36,08 Sek.
  4. Hannes Ahlmann, Nerrado / 36,13 Sek.
  5. Arne vaon Heel, Deikira / 36,91 Sek.

© Reiterzeit.de


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de