Martin Fuchs gewinnt Grand Prix von St. Gallen

04.06.2022 Es war spannend bis zum letzten Reiter im Longines Grand Prix of Switzerland. Martin Fuchs gewann mit Conner Jei den Großen Preis, ein 1,60 m Springen über zwei Runden.

13 Paare kamen in die zweite Runde. Fünf von ihnen nahmen 4 Fehler aus dem ersten Umlauf mit und einer kam mit einem Zeitfehler in die zweite Runde. Diese Paare konnten alle ihre zweite Runde fehlerfrei beenden. Sie kämpften darum, wer den schnellsten 4-Fehler-Ritt ablieferte und hatten sicherlich die Hoffnung, dass einer von den fehlerfreien Reitern aus der ersten Runde diesmal Fehler machte.

Sieben Starterpaare blieben im ersten Umlauf fehlerfrei und auch sie kamen fast alle in der zweiten Runde ohne Fehler ins Ziel. Nur Sven Schlüsselburg hatte Pech. Er wollte einen Regenbogen-Steilsprung schräg anreiten. Bud Spencer bekam jedoch nicht die passende Distanz und sprang nicht ab. Sie warfen das Hindernis komplett um und Schlüsselburg landete auf dem Rasen. Bud Spencer lief sofort Richtung Ausgang und sein Reiter kam unverletzt zu Fuß hinterher.

Danach ging es spannend weiter, wer die beste Top-Zeit vorlegte. Sanne Thijssen und Hi There wurden von Edouard Schmitz und Quno unterboten. Sie verloren kurz danach ihre Führung an Bryan Balsiger, der mit Dubai du Bois Pinchet gut eine Sekunde schneller war.

Martin Fuchs und Conner Jei flogen vom Start weg durch den Parcours und Conner sprang fantastisch mit. Sie kamen, ohne Tempo rauszunehmen, über den letzten Sprung und waren über zwei Sekunden schneller als Balsiger.

Als letzter Starter kam Wilm Vermeir mit IQ van Het Steentje. Er versuchte alles, um die Zeit von Martin Fuchs zu unterbieten, war allerdings nicht schnell genug. Der Sieg im Grand Prix des CSIO St. Gallen wurde ein Schweizer Sieg mit Martin Fuchs und Conner Jei.

Ergebnisse:

  1. Martin Fuchs, Conner Jei / 42,91 Sek.
  2. Wilm Vermeir, IQ van Het Steentje / 44,76 Sek.
  3. Bryan Balsiger, Dubai du Bois Pinchet / 45,55 Sek.
  4. Edouard Schmitz, Quno / 46,69 Sek.
  5. Sanne Thijssen, Hi There / 47,29 Sek.

© Reiterzeit.de


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de