Sensationssieg: Cassandra Orschel gewinnt Hamburger Spring-Derby 2022

29.05.2022 Es war die Überraschung: Cassandra Orschel gewann mit Dacara E das Hambuger Spring-Derby. Dies ist einer Frau seit 1975 nicht mehr gelungen.

Trotz der verregneten Tage kamen wieder alle zum Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg, um die Ritte in dem besonderen Parcours mitzuerleben. Viel Applaus gab es z. B. für Karl-Heinz Markus, der mit 67 Jahren das erste Mal im Derby-Parcours startete. Und für Stephan Dubsky mit C The Stars sowie Frederic Tillmann mit Comanche v., die zwei achtjährige Pferde dabei hatten.

Die Entscheidung im Derby fiel im Stechen, da vier Paare mit einem Abwurf ins Ziel gekommen waren.

Cassandra Orschel war mit Dacara E als erstes am Start. Sie ritt nicht auf volles Risiko, konnte aber einen guten durchgängigen Rhythmus vorwärts reiten. Am Ende kam sie ohne Fehler ins Ziel.

Ihr folgte Sandra Auffarth, die mit Nupafeed´s La Vista mehr Tempo vorgab. Allerdings kam es bei ihr zu zwei Abwürfen. Ebenso erging es Frederic Tillmann mit Comanche v., der auch acht Punkte im Ergebnis stehen hatte.

041A6668 Cassandra Orschel u. Dacara E (Hamburg 2022)

Andre Thieme zeigte Contadur vor dem Start extra noch mal den Buschoxer, an dem es für das Paar im Umlauf zum Abwurf kam. Im Stechen schafften sie es zwar fehlerfrei rüber, aber hatten vorher einen Abwurf kassiert. Es ging nach dem Abwurf bereits ein Raunen durchs Publikum, da jeder wusste, es war der Sieg im Hamburger Spring-Derby für Cassandra Orschel.

Cassandra, eine gebürtige Hamburgerin, die inzwischen allerdings für Polen reitet (ihre Mutter ist Polin) konnte ihr Glück kaum fassen. Sie sagte, wenn man das erste Mal hier reitet, dann macht man sich keine Gedanken, dass noch relativ starke Reiter folgen. Ihr Pferd hat sie fünfjährig auf der Holsteiner Auktion in Elmshorn gekauft. Dacara galt als Problempferd. Sie war sehr nervös und Orschel hat sie behutsam ausgebildet. Im Training ging sie den Wall „mit einem Finger in der Nase“ herunter. Danach dachte sie, sie könnte das Derby mal versuchen.

Andre Thieme sagte, dass Contadur sein Herz gegeben hat, als er gesprungen ist. Dabei war der Boden durch den Regen nicht mehr gut.

Und Frederic Tillmann war mächtig stolz auf sein junges Pferd Comanche v., der eigentlich für ihn nur eine Notlösung war. Er hatte ursprünglich geplant, ein anderes Pferd im Derby zu reiten.

Nach der Siegerehrung nahm Cassandra Orschel noch unfreiwillig ein Bad im Wassergraben. Dieser Sieg war bisher der größte Erfolg für Cassandra Orschel.

Ergebnisse:

  1. Cassandra Orschel, Dacara E / 55,31 Sek. im Stechen
  2. Frederic Tillmann, Comanche v. / 52,70 Sek. / 4 F. im Stechen
  3. Andre Thieme, Contadur / 50,08 Sek. / 8 F. im Stechen
  4. Sandra Auffarth, Nupafeed´s La Vista / 52,29 Sek. / 8 F. im Stechen

© Reiterzeit.de


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de