Andreas Dibowski verletzt

Reiterklatsch

Andreas Dibowski und sein Pferd FRH Llanero haben sich beim Turnier in Saumur, Frankreich verletzt.

Wie Andreas Dibowski auf seiner Webseite mitteilte, hat er sich in Saumur, Frankreich mit seinem Pferd Verletzungen zugezogen, die zu einer Zwangspause führen. FRH Llanero hat an einem Wall den ca. 40 cm hohen Baumstamm wohl nicht richtig registriert und ist darüber gestolpert. Beide fielen seitlich den Wall runter und dabei überrollte „Lenni“ Andreas Dibowski. Beim Aufstehen ist er ihm dann wohl noch versehentlich in die Leiste und auf den Oberschenkel getreten.

Andreas Dibowski u. FRH Butts Leon
Andreas Dibowski u. FRH Butts Leon

Dieser Sturz hat nun bei Lenni, wie Dibowski ihn nennt, zum Glück nur einige Prellungen an der rechten Seite verursacht, und am Hinterschenkel einen Bluterguss gegeben. Er darf sich jetzt auf der Weide erholen.

Bei Andreas Dibowski selbst stehen nun einige Termine für Physio, Massage usw. an. Er hat ebenfalls Prellungen und einige Zerrungen davongetragen; hofft allerdings, dass er Ende Juni wieder im Sattel sitzen kann.

Wir wünschen gute Besserung.