Finalisten U25 Springpokal für Aachen stehen fest

Deutschlands U25 Springpokal: Die Nominierten für das Finale 2021

Nach vier Stationen steht jetzt fest, wer beim CHIO Aachen starten darf

09.06.2021 Nach vier Stationen in Hagen, Mannheim, Warendorf und Balve steht fest, wer im Finale von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter starten darf. Im Rahmen des CHIO Aachen dürfen die jeweils fünf Punktbesten der Stationen im Finale starten.

Balve war die vierte und letzte Qualifikationsstation von Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müter. Die fünf Besten der Stationen sind für das Finale beim CHIO Aachen (10. bis 19. September) qualifiziert.

Die Serie ist weiterhin ein tolles Konzept. Für die Reiter sind die Stationen auf den Top-Turnieren und das Finale in Aachen eine tolle Motivation“, bewertet Bundestrainer Otto Becker den U25-Springpokal. Zu den Finalistinnen und Finalisten sagt er: „Wir haben in diesem Jahr eine interessante Mischung im Finale, aus Etablierten in dieser Altersklassen und einigen neuen Gesichtern. Genau darum geht es, Perspektiven aufzuzeigen und Talente zu fördern.“

Deutschlands U25 Springpokal wird durch die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und die Familie Müter, Elmgestüt Drei Eichen in Königslutter, finanziell ermöglicht. Auf Initiative von Otto Becker und Heinrich-Hermann Engemann ins Leben gerufen, gibt der Springpokal jungen Springreiterinnen und -reitern bis 25 Jahre Gelegenheit, auf Topturnieren weitere Erfahrung im Spitzensport zu sammeln. Geritten werden Prüfungen der Klasse S** und S***.

Das sind die Nominierten:
Niklas Betz (Hagen), Patrick Sander (Kabelsketal), Manuel Feldmann (Thuine), Marvin Carl Haarmann (Ahaus), Enno Klaphake (Steinfeld), Hannah Schleef (Gondelsheim), Ulrich Hensel (Ortenberg), Sönke Fallenberg (Ennigerloh), Cedric Wolf (Buchholz), Marina Röhrig (Mülheim-Kärlich), Philipp Schulze-Topphoff (Havixbeck), Teike Carstensen (Sollwitt), Franziska Müller (Hückeswagen), Tom Sanders (Dinslaken), Marc Nüßing (Borgholzhausen), Robin Naeve (Bovenau), Richard Vogel (Marburg), Henry Delfs (Steinburg), Sophie Hinners (Vierden), Elisa Held (Modautal).

Quelle: Pressemitteilung fn-press

Weitere News:


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren