Richard Vogel – Springreiter

Richard Vogel aus Oberschwaben wurde 1997 geboren. Seit Oktober 2016 ist er bei Ludger Beerbaum im Stall und dort als Bereiter für Philipp Weishaupt tätig.

IMG_0899 Richard Vogel u. Solitaer 41 (Oldenburg 2017)
IMG_0899 Richard Vogel u. Solitaer 41 (Oldenburg 2017)
News in Reiterzeit.de:

Übersicht

 

Sieg im S*-Springen in Borken

22.05.2018 In Borken war der junge Springreiter mit Calvie 4 siegreich in einem S*-Springen. Es war ein Springen nach Fehlern und Zeit, und das Paar ritt nach 54,56 Sekunden über die Ziellinie. Auf den zweiten Platz kam Alina Sparwel mit Ma Petite 29 (55,00 Sek.) vor Julius Reinacher und Contagio 2 (55,81 Sek.).



Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

Sieg bei der Z-Tour am Ostersonntag

01.04.2018 Es war das Hauptspringen am Ostersonntag bei der Z-Tour Zangersheide in Lanaken, Belgien. 15 Paare waren nach dem Umlauf fehlerfrei geblieben und konnte im 1,45 m Stechen antreten.

Richard Vogel und Solitaer 41 waren im Stechen als zweites Paar am Start. Der junge Bereiter aus dem Stall Beerbaum hat mit Solitaer 41 von Philipp Weishaupt ein schnelles Pferd unterm Sattel. Der 10-jährige Wallach sprang sehr gut mit und Vogel hat ihn ordentlich vorwärts geritten. Sie kamen mit einer fantastischen Zeit ins Ziel: 36,04 Sekunden.

Keiner schaffte es die Zeit zu toppen, so dass sich Richard Vogel am Schluss über seinen Sieg freuen konnte.

Constant van Paesschen kam mit Jilbert van´t Ruytershof auf den zweiten Platz (37,92 Sek.) und knapp dahinter auf Platz 3 landete Christian Ahlmann mit Atomic Z (38,00 Sek.).

Die weiteren Ergebnisse sind unter der Z-Tour Lanaken zu finden.

Sieg im Arink Mercedes Prijs beim Jumping de Achterhoek

03.12.2017 In den Niederlanden beim Indoor-Event „Jumping de Achterhoek“ konnte sich Richard Vogel mit Solitaer 41 den Sieg im Eröffnungsspringen der Big Tour holen. Es war ein Springen nach Fehlern und Zeit (1,45 m), das er in 63,59 Sekunden meisterte. Hinter sich ließ der junge deutsche Reiter einige niederländische Kollegen, u. a. auf dem zweiten Platz Sander Geerink mit Bentley N. (64,02 Sek.) vor Doron Kuipers mit Dickyville (64,34 Sek.).

In einem Zwei-Phasen-Springen der Mittleren Tour am Freitag wurde Richard mit Belo Horzionte Dritter (30,93 Sek.). Gewinnen konnte dieses Springen der Irländer Michael G Duffy mit Castlefield Rubinus (29,64 Sek.) vor Vanessa Borgmann und Lucky – Luck (30,74 Sek.).

 

Goldenes Reitabzeichen

28.06.2017 Während des Turniers beim RV Riesenbeck wurde Richard Vogel das Goldene Reitabzeichen vom Reitmeister Karl-Heinz Streng überreicht.