Henrik von Eckermann gewinnt Grand Prix der Sweden Int. Horse Show

Grand Prix Sieg für Henrik von Eckermann vor vollem Haus

28.11.2021 Es war ein umjubelter Heimsieg für Henrik von Eckermann und Glamour Girl, die den Großen Preis von Schweden (1,55m) am Sonntagabend in der Friends Arena vor 12.200 Zuschauern gewannen.

Sechs von achtzehn Reitern schafften es ins Stechen. Henrik von Eckermann war der letzte Starter und hoch motiviert nach einem Wochenende ohne Platzierungen.

Endlich! Ich wusste, dass ich eine Chance habe und wollte sie unbedingt nutzen. Mein Pferd hat alles richtig gemacht, aber in der Freitagsprüfung bin ich scheiße geritten. Heute wollte ich ihr wirklich eine gute Runde geben, sagte er.

Im Kampf um den ersten Platz gab es ein Duell mit der schwedischen Teamreiterin Malin Baryard Johnsson auf H&M Indiana. Ich weiß, dass mein Pferd von Natur aus sehr schnell ist. Ich musste nur Malins Runde kopieren und ich wusste, dass ich schneller sein würde, da mein Pferd sehr schnell über die Sprünge ist, sagte von Eckermann.

Malin Baryard Johnsson war die Erste im Stechen. Mein Plan war es, so schnell wie möglich zu sein. Ich wusste, dass ich sehr schnelle Paare hinter mir hatte. Aber das ist meine eigene Schuld, denn ich habe all diese guten Pferde und Reiter eingeladen, sagte Baryard Johnsson und lachte, denn sie ist auch die Sportdirektorin der Sweden International Horse Show.

Henrik von Eckermann u. Glamour Girl Foto: Roland Thunholm / SIHS

Marlon Modolo Zanotelli hat den Großen Preis von Stockholm 2018 gewonnen und war 2019 Dritter. Jetzt war er zurück und stand mit VDL Edgar M nach einem Abwurf im Stechen wieder auf dem Podium. Ich hatte eine wirklich gute Runde und ich bin zufrieden mit meinem Pferd, das das ganze Wochenende über großartig gesprungen ist. Es war fantastisch, hier in der Friends Arena zu sein, es ist definitiv eines meiner Lieblingsturniere des Jahres, sagte Zanotelli.

Peder Fredricson Bester in der Show

Peder Fredricson belegte im Großen Preis den siebten Platz, wurde aber als bester Reiter des Turniers mit dem Preis der Veranstaltung, einem John Deere Gator, ausgezeichnet. Ich bin zufrieden mit dem Wochenende und mit meinen Pferden. Ich bin sehr froh, dass Hansson WL wieder in den großen Klassen dabei ist, sagte Fredricson.

Quelle: Pressemitteilung Sweden International Horse Show

Weitere News:


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de