Jessica von Bredow-Werndl ist Europameisterin in der Grand Prix Kür

11.09.2021 Besser hätte es nicht laufen können für die Olympiasieger von Tokio. Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB tanzten zum Europameister-Titel in der Grand Prix Kür bei der Europameisterschaft 2021.

In der Grand Prix Kür waren die besten 15 Paare der Europameisterschaftswoche zu sehen. Helen Langehanenberg und Annabelle waren als Erstes am Start und zeigten eine ruhige Runde. Helen riskierte nicht alles, aber ritt ohne große Fehler eine schöne Kür.

20210911150928_041A0650 Cathrine Dufour u. Bohemian (EM Hagen 2021)

Die Niederländerin Adelinde Cornelissen fing mit Govenor-Str gut an, wurde dann allerdings von den Richtern abgeläutet. Ihrem Pferd lief etwas Blut aus der Nase. Damit war sie disqualifiziert.

Carl Hester und En Vogue rutschten im Ergebnis weit nach unten, da En Vogue heute nicht entspannt lief und z. B. einmal nicht richtig auf die Mittellinie abwenden wollte. Im letzten Drittel wurde der Wallach entspannter und fand seinen Rhythmus wieder.

20210911150259_041A0496 Charlotte Dujardin u. Gio (EM Hagen 2021)

Als eine Stunde später Charlotte Dujardin am Start war, sah es ganz anders aus. Der erst 10 Jahre alte Gio war aufmerksam und schwungvoll unterwegs. Man sah, dass er sich im Laufe der Woche gesteigert hatte. Ein Pferd, das noch viel Luft nach oben hat, wenn er weitere Erfahrungen sammelt.

Ihr folgte Cathrine Dufour mit Bohemian. Die Dänin ritt kraftvoll ihre Kür und auch Bohemian hat mit seinen 11 Jahren noch viel Potenzial für die nächsten Jahre. Heute hat Dufour uns mit ihrem Ritt Gänsehautmomente verschafft. Eine verdiente Bronzemedaille.

20210911152402_041A1130 Jessican von Bredow-Werndl u. TSF Dalera BB (EM Hagen 2021)

TSF Dalera BB toppte heute wieder alles. Sie tanzte sich mit Jessica von Bredow-Werndl durch ihre Lektionen und bis auf einen kleinen Fehler in der ersten Pirouette, als sie hinten einmal umsprang, war alles perfekt. Natürlich kam es auch wieder zum Äppeln am Anfang der Kür, aber das brachte sie nicht aus dem Takt. Das Publikum war ebenso begeistert und klatschte auf der Schlusslinie im Takt des Paares mit.

20210911152055_041A0991 Jessican von Bredow-Werndl u. TSF Dalera BB (EM Hagen 2021)

Bei Isabell Werth und Weihegold OLD sah es heute nicht so harmonisch aus. Es wirkte so, als müsste Isabell Weihegold ab und zu ein wenig motivieren. Sie konnte sich keine weitere Medaille sichern.

Schlussreiterin Charlotte Fry und Everdale waren zum Ende der EM wesentlich besser in Form als am Anfang der Woche. Everdale wirkt viel entspannter, nicht so verspannt und war flüssiger in seinen Lektionen.

20210911152514_041A1157 Jessican von Bredow-Werndl u. TSF Dalera BB (EM Hagen 2021)

Insgesamt waren es sehr schöne Ritte, die heute als Abschluss zu sehen waren. Und bei der Siegerehrung gab das Publikum mit seinem Jubel den Reitern nochmal die Bestätigung für ihre tollen Leistungen. Schön, dass die Reiter wieder vor großem Publikum ihre Ehrenrunde drehen konnten.

20210911161703_041A1871 Jessican von Bredow-Werndl u. TSF Dalera BB (EM Hagen 2021)

Ergebnisse:

  1. Jessica von Bredow-Werndl, TSF Dalera BB / 91,021 % – Gold
  2. Cathrine Dufour, Bohemian / 88,436 % – Silber
  3. Charlotte Dujardin, Gio / 87,246 % – Bronze
  4. Isabell Werth, Weihegold OlD / 84,896 %
  5. Charlotte Fry, Everdale / 84,721 %

© Reiterzeit.de


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren