Kent Farrington

Der US-Amerikaner Kent Farrington (geb. 28.12.1980 in Chicago) ist derzeit einer der erfolgreichsten Springreiter der USA. 2016 wurde er bei den Olympischen Spielen Fünfter in der Einzelwertung. Farrington betreibt einen eigenen Stall in Greenwich, im Bundesstaat Connecticut. Privat ist er mit Tiffany Foster zusammen.

IMG_4553 Kent Farrington u. Blue Angel (Aachen 2015)
IMG_4553 Kent Farrington u. Blue Angel (Aachen 2015)
News in Reiterzeit.de:

Übersicht

 

Dublin an Jessica Mendoza verkauft

02.11.2018 Der 11 Jahre alte Wallach Dublin ist von Farrington an Jessica Mendoza verkauft worden. Dies teilte die Springreiterin auf ihrer Instagram Seite mit.

Sieg in International Jumper Class in Lexington 2018

02.11.2018 Im 135.000 USD dotierten Springen mit Stechen siegte der US-Amerikaner mit Creedance in 37,49 Sekunden vor Peter Lutz und Robin de Ponthual (39,34 Sek.).



Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

Sieg im CSI3* Grand Prix beim Tryon Fall 2018

14.10.2018 Es lief gut in Tryon: Am Samstag siegte Kent Farrington im CSI3* Grand Prix. Diesmal hatte er Gazelle gesattelt. Das Paar war in 32,23 Sekunden im Ziel. Auf den zweiten Platz kam Paul O´Shea mit Imerald van´t Voorhof (33,02 Sek.) vor Shane Sweetnam und Main Road (32,74 Sek. / 4 F.).

Sieg im Welcome Stake beim CSI3* Tryon Fall 2018

13.10.2018 Mit Creedance legte Kent eine schnelle Runde im Stechen vor und siegte im Welcome Stake beim CSI3* Tryon Fall Turnier 2018 in 35,94 Sekunden. Zweite wurde Vanessa Mannix mit Catinka 25 (37,76 Sek.) vor Spencer Brittan mit Uncle Blue (39,25 Sek.).

Sieg im Grand Prix of Valence

27.08.2018 Im Großen Preis von Valence war der US-Amerikaner mit Gazelle unschlagbar. Sie siegten in 43,85 Sekunden vor Henrik von Eckermann und Toveks Mary Lou (44,69 Sek.). Martin Fuchs sicherte sich mit Clooney den dritten Platz (47,25 Sek.).

Sieg im ATCO Energy Cup in Spruce Meadows

05.07.2018 Farrington ist nach seinem Beinbruch wieder stark zurück. In Spruce Meadows findet derzeit die „North American“ Turnierwoche statt. Am Nationalfeiertag 04. Juli siegte er im 1,45 m ATCO Energy Cup mit Creedance im Stechen in 38,84 Sekunden. Eric Lamaze und Chacco Kid kamen auf Platz 2 in 39,80 Sekunden vor Quentin Judge mit HH Messenger (42,46 Sek.).

Beinbruch beim Winter Equestrian Festival

15.02.2018 Beim Winter Equestrian Festival ist der Springreiter in einem 1,30 m Springen vom Pferd gefallen und hat sich das rechte Bein gebrochen. Er ritt den 12-jährigen Lucifer V. Als dieser bockte, fiel Kent runter und drehte sich bei der Landung; hierbei kam es zum Beinbruch. Anschließend wurde er sofort ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: Horse and Hound

Farrington gewinnt Weltcup-Springen in Toronto

09.11.2017 Der Sieg im Weltcup-Springen von Toronto, Kanada gehörte Farrington und Voyeur. Das Paar fegte mit der Bestzeit (35,51 Sek.) ins Ziel. Kent sagte: „Voyeur ist spektakulär … Ich schulde der Familie Nusz einen besonderen Dank. Sie waren ein langjähriger Unterstützer meiner Karriere und haben Voyeur für mich gekauft, in der Hoffnung, dass er ein Championatspferd werden würde. Er hat alles Mögliche mitgemacht und noch viel mehr. … Heute Abend hat er wirklich gezeigt, warum er etwas Besonderes ist.“

Auf den zweiten Platz kam Shane Sweetnam mit Main Road (36,83 Sek.) vor Sharn Wordley und Barnetta (43,48 Sek.).

IMG_8882 Kent Farrington u. Voyeur (Aachen 2017)
IMG_8882 Kent Farrington u. Voyeur (Aachen 2017)

Quelle: Pressemitteilung

Sieg im Rolex Grand Prix von Tryon

22.10.2017 Am Samstag holte sich Kent Farrington den Sieg im 380.000 USD dotierten Rolex Grand Prix beim „Tryon Fall“ Springturnier. Mit Gazelle war er über eine Sekunde schneller (34,67 Sek.) als der Zweitplatzierte Eugenio Garza mit Bariano (35,91 Sek.). Der dritte Starter im Stechen war Richie Moloney auf Carrabis Z (35,63 Sek. / 4 F.). Weitere Reiter konnten sich für das Stechen nicht qualifizieren. Gebaut wurde der Parcours von Olaf Petersen Jun.

Erfolgreiches Wochenende u. Hurrikan-Spende

26.09.2017 Es war ein erfolgreiches Wochenende für Farrington. Am Freitag gewann Kent mit Creedance im U.S. Open FEI Grand Prix CSI3* bei der „New York Central Park Horse Show“. Schon vor der Prüfung gab er bekannt, dass er – falls er etwas gewinnen sollte – seine Einnahmen der Hurrikanhilfe spenden wolle, die den Opfern von Hurrikan Harvey und Irma helfen. Am Ende wurde es eine Spende in Höhe von knapp 71.000 USD.

In Ohio trat er dann am Sonntag im „New Albany Classic Invitational Grand Prix CSI2*“ an, der mit 125.000 USD dotiert war und siegte mit Voyour.

Quelle: Noelle Floyd

Neuer Youngster Jasper van´t Gestelhof

21.08.2017 Der achtjährige Hengst Jasper van´t Gestelhof ist von Mario Wilson Fernandes an Kent Farrington verkauft worden.

Quelle: equnews.com

Sieg im Großen Preis von Valence

20.08.2017 Den Großen Preis im 5* Springen von Valence, Frankreich konnte sich Farrington sichern. Er hatte Gazelle gesattelt und blieb im Stechen (1,60 m) mit elf Paaren fehlerfrei und konnte die Bestzeit rausholen. Niklas Krieg und Carella kamen mit einem Abwurf auf den achten Platz.

Sieg im ATCO Queen Elizabeth II Cup Grand Prix

09.07.2017 Zum wiederholten Male konnte Kent den Großen Preis in der Sommertour von Spruce Meadows gewinnen. Der ATCO Queen Elizabeth II Cup Grand Prix ist eine der größten Turnierprüfungen in den USA. Farrington war mit Gazelle unschlagbar. Die zwei weiteren fehlerfrei gebliebenen Teilnehmer im Stechen waren Eric Lamaze mit Fine Lady 5 und Philipp Weishaupt mit LB Convall, der auf den zweiten Platz kam. Kent Farrington war fast zwei Sekunden schneller als Philipp Weishaupt.

Quelle: Pressemitteilung Spruce Meadows

Siege in Spruce Meadows

06.07.2017 Es läuft rund für Kent Farrington. Beim North America Turnier in Spruce Meadows konnte er sich zwei Siege sichern. Gleich zum Start der Woche holte er sich den Sieg im Kubota Cup (1,50 m). Mit seinem Wallach Dublin war er im Stechen der schnellste Reiter. Seine Freundin Tiffany Foster hätte ihn fast um einen Hauch geschlagen, aber sie kassierte mit Brighton einen Abwurf.

Am selben Tag kam noch ein weiterer Sieg dazu. Diesmal war Kent mit Uceko im Stechen nicht zu schlagen. Der PwC Cup (1,55 m) wurde unter 8 Paaren entschieden. Der US-Amerikaner war gut eine Sekunde schneller als der Mexikaner Fernando Martinez.

Quelle: Pressemitteilung Spruce Meadows

Zur Homepage von Kent Farrington.