Menü Schließen

DKB Pferdewoche Hohen Wieschendorf

Glantz Pferdefestival

Die DKB Pferdewoche Hohen Wieschendorf ist der Nachfolger für die DKB-Pferdewoche Rostock. Es ist ein Internationales 4* Springturnier das von Enno Glantz an der Ostsee zwischen Boltenhagen und Wismar veranstaltet wird. Sportlicher Leiter des Turniers ist Holger Wulschner. Bisher fand auf dem Erdbeerhof Glantz in Delingsdorf, bei Hamburg ein kleineres Turnier statt, nun soll das CSI4* zum Anlaufpunkt für die Reitsportelite werden.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Interesse an weiteren Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite

Springen Ergebnisse

Bilder

Übersicht der Sieger

News:

  • 11.05.2023: Laura Jane Hackbarth gewinnt erstes intern. Springen – Mittlere Tour … zum Bericht
  • 03.05.2023: Neuer Standort mit Sport, Show, Hoffest
    Die DKB Pferdewoche in Hohen Wieschendorf ist vom 10. – 14. Mai 2023 das neue Ziel für Springreiter und -reiterinnen aus aller Welt.

Ergebnisse Springen (10.05. – 14.05.2023) CSI4*

CSI2* Mittlere Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,35 m)

  1. Laura Jane Hackbarth, Carisma 109 / 57,84 Sek.
  2. Tobias Meyer, Scoletta / 59,11 Sek.
  3. Markus Renzel, Coconetta / 59,43 Sek.

CSI2* Mittlere Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,35 m)

  1. Maren Hoffmann, Feine / 59,72 Sek.
  2. Ansgar Holtgers Jr., Kennedy Z / 59,72 Sek.
  3. Hannes Ahlmann, Cayadino / 61,70 Sek.

CSI4* Mittlere Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,40 m)

  1. Gerben Morsink, Carsey Z / 60,77 Sek.
  2. Jörg Naeve, Benur du Romet / 62,75 Sek.
  3. Gregory Cottard, Gammelgaards Carola / 62,96 Sek.

CSI4* Große Tour – Int. Springen n. Fehler u. Zeit (1,40 m)

  1. Felix Haßmann, Elli 162 / 59,01 Sek.
  2. Chad Fellows, Creevyquinn Pearl / 60,25 Sek.
  3. Gregory Cottard, Dragibus des Champs / 60,83 Sek.
  4. Laura Jane Hackbarth, My Mister / 62,19 Sek.

CSI4* Mittlere Tour- Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,45 m)

  1. Johannes Ehning, C-Jay 3 / 57,20 Sek.
  2. Sophie Hinners, Thelma Hastak / 59,03 Sek.
  3. Diarmuid Howley, Uriga VA / 60,42 Sek.

CSI2* Mittlere Tour – Int. Zwei-Phasen-Springen (1,40 m)

  1. Gregory Cottard, Papillot de Muze / 29,41 Sek.
  2. Diarmuid Howley, Fina VA / 29,53 Sek.
  3. Laura Jane Hackbarth, Carisma 109 / 29,88 Sek.

CSI2* – Big Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,40 m)

  1. Andres Vereecke, In the Mood / 58,22 Sek.
  2. Hannes Ahlmann, Tokyo 4 / 58,97 Sek.
  3. Johanna Beckmann, IB Ecstasy / 59,66 Sek.

CSI4* – Big Tour – Int. Springen n. Fehlern u. Zeit (1,45 m)

  1. Gerben Morsink, Carsey Z / 67,61 Sek.
  2. Markus Renzel, Canmore 4 / 68,22 Sek.
  3. Gregory Cottard, Bibici / 68,35 Sek.

Douglas Lindelöw gewinnt Finale Mittlere Tour

13.05.2023 Am frühen Samstagmorgen ging es um das Finale der Mittleren Tour. In dem Springen mit Stechen (1,45 m) konnten 20 Paare eine Nullrunde vorlegen und 17 von ihnen starteten im Stechen; drei Reiter hatten verzichtet.

Douglas Lindelöw und Sheldon starten als erstes Paar und gingen auf volles Risiko. Sie legten eine Top-Zeit vor und konnten bis zum Schluss nicht unterboten werden. Der Sieg gehörte ihnen.

Als die erste Hälfte durch war, schob sich Ansgar Holtgers Jr. auf Tulum auf den zweiten Platz. Drei Ritte später reihte sich auf Platz 3 der Brite Chad Follows mit Conquida de Revel PS ein.

Das beste deutsche Ergebnis lieferte Sophie Hinners ab, die als vierte Starterin mit Thelmal Hastak auf den fünften Platz kam.

Ergebnisse:

  1. Douglas Lindelöw, Cheldon / 33,19 Sek.
  2. Ansgar Holtgers Jr., Tulum / 35,19 Sek.
  3. Chad Fellows, Conquida de Revel PS /35,31 Sek.

Big Tour – Championat – Int. Springen m. Siegerrunde (1,55 m)

  1. Richard Vogel, Cepano Baloubet / 32,64 Sek.
  2. Philip Rüping, Baloutaire PS / 35,00 Sek.
  3. Marc Houtzager, Holy Moley / 36,62 Sek.
EF3A1210 Richard Vogel u. Cepano Baloubet (Hohen Wieschendorf 2023)

CSI2* Grand Prix – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Gregory Cottard, Dragibus des Champs / 34,24 Sek.
  2. Chad Fellows, Creevyquinn Pearl / 34,79 Sek.
  3. Stephan Naber, Cyper Zirkeline NRW / 35,19 Sek.

CSI4* Grand Prix – Int. Springen m. Stechen (1,60 m)

  1. Teike Carstensen, Greece 5 / 45,44 Sek.
  2. Johannes Ehning, Classic Donna / 46,31 Sek.
  3. Tim Gredley, Medoc de Toxandria / 46,69 Sek.
EF3A2132 Teike Carstensen u. Greece 5 (Hohen Wieschendorf 2023)




Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

Übersicht Sieger

Großer Preis

  • 2023: Teike Carstensen, Greece 5

© Reiterzeit.de