Scott Brash im Rolex-Interview in Aachen

Scott Brash im Interview vor dem Rolex-Grand Prix von Aachen

18.09.2021 Scott Brash hat sich mit Rolex unterhalten und sein Tipp für den Grand Prix Sieg am Sonntag ist Daniel Deusser. Hier das ganze Interview:

Erzählen Sie uns ein bisschen über die Pferde, mit denen Sie diese Woche beim CHIO Aachen antreten …

Ich habe Hello Jefferson dabei. Der Plan sieht so aus, dass ich mich für den Rolex Grand Prix qualifiziere, was für einen einzelnen Reiter nicht ganz einfach ist, und dann am Sonntag antrete. Ich habe auch eine Siebenjährige namens Hello Vittoria mit hierher nach Aachen gebracht, die als Nachwuchspferd antreten wird – es ist schön, junge Pferde in einer Arena wie dieser Erfahrungen sammeln zu lassen.

Sie haben hier 2015 den Rolex Grand Prix gewonnen – da ist es doch sicherlich etwas ganz Besonderes für Sie, wieder beim CHIO Aachen anzutreten?

Absolut. Aachen ist eine ganz besondere Arena – auf diesem Platz ist jede Menge Geschichte geschrieben worden. Jeder von uns will hier springen, die Bedingungen sind ausgezeichnet, der Boden ist toll, die Hindernisse sind fantastisch, und man hat wirklich das Gefühl, dass die Pferde in dieser Arena noch ein Quäntchen mehr Leistung bringen.

Es sind viele Reiter von Weltklasse hier beim CHIO Aachen versammelt. Wen, glauben Sie, gilt es im Rolex Grand Prix am Sonntag zu schlagen?

Ich weiß es wirklich nicht, denn das Starterfeld ist fantastisch und es sind viele Spitzenpaarungen dabei. Ich glaube, für Daniel Deusser läuft es ziemlich gut, und er war hier in Aachen schon oft Zweiter, darum wird er wohl ziemlich heiß auf den Sieg sein. Er scheint in Topform zu sein, ebenso wie seine Pferde. Wenn ich mich auf einen Reiter festlegen müsste, dann auf ihn.

Scott Brash (Aachen 2021) Foto: Rolex Grand Slam / Peggy Schröder

Warum sind die Majors im Sport so wichtig?

Ich finde, die Majors sind einfach die besten Prüfungen. Die besten Pferde und Reiter kommen zu den vier Rolex Grand Slam Majors des Jahres. Die vier Majors sind die Prüfungen, die jeder gewinnen will. Meiner Beobachtung nach ist das beim Tennis und Golf und allen anderen Sportarten genauso. Die besten Athleten der Welt kommen zusammen und jeder gibt einfach alles. Sie finden nicht jedes zweite Wochenende statt und genau das macht die Majors und einen Sieg wie beim CHIO Aachen so besonders.

Sehen Sie sich auch andere Grand-Slam-Turniere an, zum Beispiel im Tennis oder Golf?

Ich versuche es. Letzte Woche habe ich die Highlights des Finales von Novak Djokovic bei den US Open gesehen. Ich bemühe mich, immer auf dem Laufenden zu bleiben, was die Sport-Majors angeht, und ich sehe mir auch sehr gern die Formel 1 an. Jeder Sport ist sozusagen seine ganz eigene „Blase“ und es ist toll, etwas vom dem mitzubekommen, was in anderen Spitzensportarten überall auf der Welt so vor sich geht, und die unglaublichen Talente zu erleben.

Quelle: Pressemitteilung Rolex Grand Slam

Weitere News:


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren