Tiffany Foster

Die Kanadierin Tiffany Foster (geb. 24.07.1984 in Vancouver)  gehörte 2016 zum kanadischen Team bei den Olympischen Spielen. 2008 brach sie sich den Rücken, als sie mit einem jungen Pferd trainierte. Die Ärzte befürchteten, dass sie nie wieder laufen könne. Tiffany trainiert mit Eric Lamaze und ist die Freundin von Kent Farrington.

News in Reiterzeit.de:

Übersicht

 

Nothern Comme Plot neu im Stall

10.09.2019 Artisan Farms hat für Tiffany ein neues Pferd gekauft. Northern Comme Plot, eine achtjährige Stute abstammend von Plot Blue, kommt aus dem Stall der Familie Philippaerts. Dort wurde sie zuletzt von Thibault Philippaerts geritten.

Eric Lamaze hat die Stute für Foster entdeckt und Artisan Farms hat ihr nach dem Kauf einen neuen Namen verpasst, sie heißt jetzt Northern Light.

Quelle: Worldofshowjumping

 



Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

Sieg im Prix Esthederm in Deauville 

16.08.2019 Beim CSI3* Longines Deauville Classic Turnier siegte Tiffany Foster mit Brighton in einem 3*-Springen gegen die Zeit in 68,30 Sekunden. Zweiter wurde Michel Robert auf Emerette (69,34 Sek.) vor Tony Hanquinquant auf Tourterelle d´Elle (69,54 Sek.).

Sieg im CSI4* Grand Prix von Samorin

05.08.2019 Mit Brighton siegte Foster im Grand Prix von Samorin, einem CSI4* Turnier. Das Paar legte in der zweiten Runde eine Zeit von 38,22 Sekunden vor. Zweiter wurde Matteo Leonardi auf Zypern III (40,74 Sek.) vor Filippo Maco Bologni auf Sedik Milano Quilazio (44,02 Sek.).

Tiffany Fosters Tripple X III geht in Rente

03.07.2019 Auf Instagram hat Tiffany Foster bekanntgegeben, dass Tripple X III mit 17 Jahren in den Ruhestand geht. Die offizielle Verabschiedung wird am 28. Juli 2019 beim CSIO Hickstead stattfinden. Tripple X III war lange mit kleineren Verletzungen ausgefallen und eigentlich sollte er in den Sport zurückkehren. Dann haben sich die Besitzer Andy und Carlene Ziegler zusammen mit Tiffany Foster allerdings dazu entschieden, dass er lieber seinen Ruhestand genießen soll. 

Tripple X III ist jetzt glücklich und gesund und sie wollen, dass es auch so bleibt und er sein Leben auf der Weide genießen kann, schrieb Foster. 

Quelle: Instagram


IMG_4349 Tiffany Foster u. Tripple X III (Aachen 2016)

Sieg für Tiffany Foster im Artisan Farms Nations Welcome Springen in Vancouver

31.05.2019 Beim Nationenpreisturnier in Vancouver, Kanada siegte Tiffany Foster mit Brighton im Eröffnungsspringen mit Stechen (1,50 m). Das Paar legte eine Zeit von 32,74 Sekunden vor. Auf den zweiten Platz kam Arturo Parada Vallejo mit Tarzan d´Ivraie (33,59 Sek.) vor Nicole Walker auf Excellent (34,59 Sek.).

Sieg im Friends of Meadows Cup beim Pan American in Spruce Meadows

02.07.2018 Bei den „Pan American“ in Spruce Meadows siegte die Springreiterin im Friends of Meadows Cup. Mit Brighton war sie die schnellste Reiterin im Stechen. Die Uhr stoppte bei 29,77 Sekunden. Conor Swail und GK Coco Chanel kamen auf Platz 2 mit 29,96 Sekunden.

Sieg im AltaGas Cup in Spruce Meadows

17.06.2018 Mit Brighton siegte Foster im 1,45 m Springen mit Stechen. Das Paar brauchte 40,40 Sekunden ins Ziel. Zweiter wurde Theodore Boris mit Garkus van het Indihof (40,41 Sek.). Dritte wurde Sofia Larrea B mit Gigolo (41,77 Sek.).

Start in die Selbständigkeit

10.12.2017 Die Kanadierin Tiffany Foster hat sich selbständig gemacht. Little Creek Equestrian heißt ihr Unternehmen und ist in Wellington, USA und Vrasene, Belgien ansässig. Sie hat einen Trainings- und Verkaufsstall gegründet.

Weiterhin wird sie von Artisan Farms unterstützt, deren Pferde sie reitet. In Wellington wird es einen Stalltrakt exclusiv für die Pferde von Artisam Farms geben. Der zweite Stalltrakt wird für Pferde von weiteren Kunden sein, sowie für ihre Verkaufspferde.

Quelle: Pressemitteilung Starting Gate Communication

Figor neu im Stall

15.08.2017 Ein Nachwuchspferd hat eine neue Box im Stall bezogen. Der sieben Jahre alte Figor wurde von den Artisan Farms gekauft. Bisher wurde Figor von Andreas Kreuzer geritten.

Quelle: WoS

IMG_7902 Andreas Kreuzer u. Figor (Aachen 2017)
IMG_7902 Andreas Kreuzer u. Figor (Aachen 2017)

Sieg in Imperial Winning Round

10.09.2017 Am Wochenende holte sich Foster den Sieg im „Imperial Winning Round“ Springen in Spruce Meadows. Sie war von 11 Paaren in der zweiten Runde die Schnellste. Mit ihrem Wallach Brighton konnte sie eine halbe Sekunde mehr rausholen (39,90 Sek.) als McLain Ward mit HH Carlos Z (40,64 Sek.). Für Tiffany ist es ein Wiederholungssieg. 2016 gewann sie das Springen schon einmal, ebenfalls auf Brighton.

Quelle: Pressemitteilung Spruce Meadows

Sieg im Pepsi Challenge – Spruce Meadows

08.07.2017 In Spruce Meadows wurde am Samstag die „Pepsi Challenge“ ausgetragen, ein Springen mit Stechen (1,50 m). Nur vier Reiterinnen waren im Umlauf fehlerfrei und Foster holte sich mit Caipirinja den Sieg. Caipirinja ist als Sechsjährige in ihren Stall gekommen und wurde langsam von ihr aufgebaut. Sie sagt, dass es ihr erster Sieg mit der Stute war. Die Stute hat sich besser entwickelt, als sie es jemals vermutet hätte. Im Stechen hat sie zum ersten Mal versucht, schnell zu reiten, und es hat zum Sieg gereicht.

Quelle: Pressemitteilung Spruce Meadows

Neues Nachwuchspferd Vienna

01.03.2017 Ein neues Nachwuchspferd hat eine Box bei Tiffany Foster bezogen. Vienna, eine 6 Jahre alte Stute wurde an die Artisan Farms verkauft. Vorbesitzer waren Laura Kraut, Nick Skelton und Cian O´Connor.

Quelle: Artisan Farms / Facebook

Southwind VDL ist in Rente

20.09.2016 Die Springreiterin hat auf ihrem Instagram Account bekanntgegeben, dass Southwind VDL in Rente gegangen ist. Southwind ist nun 17 Jahre alt und darf sein Leben auf der Weide bei Cameron Hanley verbringen. Mit dem Iren war der Fuchs bis 2011 erfolgreich, bevor Foster die Zügel übernahm.

Quelle: WorldofShowjumping

Auto für den Pfleger

19.09.2015 In Spruce Meadows konnte Tiffany Foster einen Mercedes gewinnen. Das Auto steht ihr für ein Jahr als geleastes Fahrzeug zur Verfügung. Tiffany hatte extra geplant das Auto zu gewinnen, denn sie wollte es ihrem Pfleger Jerome Caron zur Verfügung stellen. Sein Auto war Anfag des Jahres kaputt gegangen. Eine nette Geste der Springreiterin.