Waregem Horse Week

Die Waregem Horse Week ist ein 5* Springturnier. Der Veranstalter hat das Turnier vorher in Antwerpen (Jumping Antwerpen) ausgetragen und ab 2018 einen Standortwechsel nach Waregem, Belgien vorgenommen, um hier ein neues Projekt zu beginnen. Das Turnier findet nun im berühmten Hippodrom statt.

Interesse an weiteren Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite

Übersicht:

Springen Ergebnisse

 

27.09. – 30.09.2018

Ergebnisse Springen

CSI5* – Int. Zwei-Phasen-Springen (1,45 m)

  1. Julien Epaillard, Usual Suspect d´Auge / 25,47 Sek.
  2. Wilm Vermeir, Gentiane de la Pomme / 25,85 Sek.
  3. Francois Mathy Jr., Uno de la Roque / 27,03 Sek.
  4. Kent Farrington, Creedance / 27,05 Sek.
  5. Christophe Vanderhasselt, Gino van de Vrunte / 27,32 Sek.

Platz 15: Ludger Beerbaum, Casello / 33,97 Sek. / 1 F.

CSI5* – Int. Springen gegen die Zeit (1,50 m)

  1. Jerome Guery, Kel´Ser du Vingt Ponts / 66,94 Sek.
  2. Maikel van der Vleuten, Arera C / 67,81 Sek.
  3. Kevin Staut, Viking d´La Rousserie / 68,49 Sek.
  4. Olivier Philippaerts, Icos / 69,03 Sek.
  5. Julio Arias, Reggae du Tillard / 71,56 Sek.

Platz 10: Ludger Beerbaum, Chiara 222 / 73,24 Sek.

CSI5* – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Simon Delestre, Chadino / 70,52 Sek.
  2. Francois Mathy Jr., Falco van de Clehoeve / 70,93 Sek.
  3. Guillaume Foutrier, Jakke / 72,12 Sek.
  4. Wilm Vermeir, Gentiane de la Pomme / 75,30 Sek.
  5. Lauren Hough, Absolhut / 76,29 Sek.

Platz 11: Christian Ahlmann, Dominator 2000 Z / 84,67 Sek.

CSI5* – Int. Springen über zwei Runden (1,55 m)

  1. Gregory Wathelet, MJT Nevados S / 51,79 Sek.
  2. Kent Farrington, Creedance / 52,87 Sek.
  3. Jessica Springsteen, RMF Swinny du Parc / 53,82 Sek.
  4. Scott Brash, Hello Shelby / 54,99 Sek.
  5. Christophe Vanderhasselt, Identity Vitseroel / 56,28 Sek.

IMG_6972 Gregory Wathelet u. MJT Nevados S (Hamburg 2018)
IMG_6972 Gregory Wathelet u. MJT Nevados S (Hamburg 2018)

CSI5* – Int. Zwei-Phasen-Springen (1,45 m)

  1. Jaroslaw Skrzyczynski, Jerico / 29,29 Sek.
  2. Alberto Zorzi, Eclat du Bourbecq / 29,59 Sek.
  3. Luca Maria Moneta, Neptune Brecourt / 29,71 Sek.
  4. Daniel Deusser, Cornet 39 / 29,78 Sek.
  5. Francois Mathy Jr., Falco van de Clehoeve / 30,05 Sek.

Derin Demirsoy gewinnt 1,55 m Springen am Samstagabend

29.09.2018 Am Samstagabend wurde bei der Waregem Horse Show ein Springen mit Stechen (1,55 m) ausgetragen.  Fünf Paare konnten den Umlauf fehlerfrei beenden.

Niels Bruynseels und Delux Van T & L legten als erstes Paar eine gute Zeit vor. Im Anschluss wurde die Zeit dann von Ludger Beerbaum mit Chiara 222 unterboten. Beerbaum und Chiara waren unglaublich schnell und flüssig unterwegs. Chiara war aufmerksam und ließ sich gut von Ludger ins Ziel führen.

Simon Delestre kassierte mit Chadino einen Abwurf.

Derin Demirsoy und Dadjak Ter Puttenen gingen volles Risiko und waren einen Hauch schneller als Beerbaum.

Als Schlussreiterin kam Luciana Diniz mit Camargo 2 und versuchte sich den Sieg zu holen, aber sie kam nicht passend in die Zweifache und verlor Zeit. Der Sieg ging an Derin Demirsoy und Dadjak Ter Puttenen

Ergebnisse:

  1. Derin Demirsoy, Dadjak Ter Puttenen / 36,08 Sek.
  2. Ludger Beerbaum, Chiara 222 / 36,44 Sek.
  3. Niels Bruynseels, Delux Van T & L / 36,87 Sek.
  4. Luciana Diniz, Camargo 2 / 38,29 Sek.
  5. Simon Delestre, Chadino / 36,34 Sek. / 4 F.

CSI5* – Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Gregory Wathelet, Eldorado van het Vijverhof / 65,06 Sek.
  2. Luca Maria Moneta, Neptune Brecourt / 68,12 Sek.
  3. Gregory Wathelet, Spike Vd Withoeve / 69,75 Sek.
  4. Christophe Vanderhasselt, Caroline T.Z / 69,90 Sek.
  5. Wilm Vermeir, Dm Jacqmotte / 70,10 Sek.

Platz 9: Daniel Deusser, Cornet 39 / 73,23 Sek.
Platz 10: Christian Ahlmann, Dominator 2000 Z / 77,05 Sek.

Niels Bruynseels gewinnt ersten Grand Prix 2018

30.09.2018 Als Schlussreiter fegte Niels Bruynseels mit Lady Cracotte ins Ziel und siegte im ersten Grand Prix der Waregem Horse Show Premiere 2018.

Im Stechen waren zehn Paare. Die deutschen Reiter hatten kein Glück im Umlauf und konnten sich nicht für den Großen Preis qualifizieren.

Denis Lynch und The Sinner legten die erste fehlerfreie Runde vor. Die Zeit war gut, aber es war eindeutig mehr drin. Jaroslaw Skrzyczynski und Chacclana waren im Anschluss gut vier Sekunden schneller.

Einen erneuten Führungswechsel gab es, als Simon Delestre mit Chesall Zimequest loslegte. Der Franzose war auf den langen Wegen schnell und schaffte es, noch ein wenig mehr Zeit rauszuholen.

Unheimliche Power hatte schließlich Lady Cracotte. Ihr Reiter Niels Brunyseels fegte mit ihr durch den Parcours und die Stute war auf den langen Wegen kaum zu halten. Sie blieben unter 40 Sekunden und holten nicht nur den Premierensieg in Waregem, sondern auch noch den Heimsieg.

Ergebnisse:

  1. Niels Bruynseels, Lady Cracotte / 39,85 Sek.
  2. Simon Delestre, Chesall Zimequest / 40,57 Sek.
  3. Jaroslaw Skrzyczynski, Chacclana / 41,72 Sek.
  4. Denis Lynch, The Sinner / 45,22 Sek.
  5. Julien Epaillard, Usual Suspect d´Auge / 39,51 Sek. / 4 F.

 

Zur Homepage des Veranstalters.