Breitenburger Reitertage

Das Schloss Breitenburg ist die Kulisse für die Breitenburger Reitertage. Veranstaltet wird das Turnier auf dem Gelände von Breido Graf zu Rantzau.

Interesse an weiteren rgionalen Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite regional

Interesse an weiteren internationalen Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite international

Übersicht:

Springen Ergebnisse

 

22.06. – 24.06.2018

Ergebnisse Springen

Bilder zum S-Springen am Sonntag findet Ihr hier.

Springen Kl. M* n. Fehlern u. Zeit – 1. Abteilung

  1. Claas Christoph Gröpper, Dimaro 8 / 50,18 Sek.
  2. Hendrik Blohm, Carwitt / 51,22 Sek.
  3. Manuel Espinosa Pla, Quinaro S / 53,03 Sek.
  4. Anja Peters, Cessna P / 53,91 Sek.
  5. Daniel Ostendorf, Naomi 178 / 54,34 Sek.

Springen Kl. M* n. Fehlern u. Zeit – 2. Abteilung

  1. Philip Loven, Qubrick N / 50,41 Sek.
  2. Paula de Boer, Quadrophenia 6 / 52,81 Sek.
  3. Daniel Ostendorf, Queenara / 53,05 Sek.
  4. Kevin Much, Leuchtfeuer 18 / 54,24 Sek.
  5. Steffen Dehmelt, Calle 53 / 54,68 Sek.

Springen Kl. M** n. Fehlern u. Zeit – 1. Abteilung

  1. Philip Loven, Djakarta 23 / 61,35 Sek.
  2. Nisse Lüneburg, Call me Sox / 63,31 Sek.
  3. Manuel Espinosa Plan, Cebolon T / 63,53 Sek.
  4. Kevin Much, Leuchtfeuer 18 / 64,52 Sek.
  5. Pheline Ahlmann, Bonaire 8 / 66,16 Sek.

Springen Kl. M** n. Fehlern u. Zeit – 2. Abteilung

  1. Class Christoph Gröpper, Paula´s Diamant / 61,57 Sek.
  2. Nisse Lüneburg, Coco 298 / 63,44 Sek.
  3. Herbert Reimers, Leverage / 63,54 Sek.
  4. Paula de Boer, Callewitt / 65,40 Sek.
  5. Takashi Haase Shibayama, Carello 9 / 66,50 Sek.

Springen Kl. M** n. Fehlern u. Zeit – 1. Abteilung

  1. Class Christoph Gröpper, Dimaro 8 / 63,32 Sek.
  2. Philipp Schulze, Bond Lady v.A. / 69,89 Sek.
  3. Caterina Schulz-Beelitz, Chacco Bella / 72,29 Sek.
  4. Amelie Thenhausen, Quimbim / 72,84 Sek.
  5. Takashi Haase Shibayama, Canstakko / 73,49 Sek.

Springen Kl. M** n. Fehlern u. Zeit – 2. Abteilung

  1. Paula de Boer, Quibis / 64,32 Sek.
  2. Bart van der Maat, Cassirano del Rilate / 71,31 Sek.
  3. Nisse Lüneburg, Continuity / 72,33 Sek.
  4. Dirk Ahlmann, Cascadello / 72,94 Sek.
  5. Pheline Ahlmann, Dialo / 75,35 Sek. / 1 F.

Springen Kl. M** n. Fehlern u. Zeit – 3. Abteilung

  1. Hanna Seemann, Bergalotte / 69,35 Sek.
  2. Sören von Rönne, Michel 231 / 71,48 Sek.
  3. Philipp Schulze, Sanibel Island 5 / 72,73 Sek.
  4. Steffen Dehmelt, Calle 53 / 73,41 Sek.
  5. Takashi Haase Shibayama, Papagena 79 / 76,26 Sek. / 1 F.

Philipp Schulze fegt zum Sieg im S*-Springen 2018

IMG_0623 Dirk Ahlmann u. Cascadello (Breitenburg 2018)
IMG_0623 Dirk Ahlmann u. Cascadello (Breitenburg 2018)

24.06.2018 Das Hauptspringen der Breitenburger Reitertage am Sonntagnachmittag war in diesem Jahr ein S*-Springen mit Stechen.

Vor gut besuchtem Hause mit bedecktem, aber trockenen Himmel wurde die letzte Prüfung des Wochenendes ausgetragen. 12 Paare waren nach dem Umlauf fehlerfrei und kamen ins Stechen. Eine kurze Schrecksekunde gab es, als Hanna Seemann mit Bergalotte im Umlauf nicht passend über einen Sprung kam und stürzte. Die Reiterin stand sofort wieder auf ihren Füßen und ihr Pferd wurde am Ausritt von Philip Loven eingefangen, als es schnell die Bahn verlassen wollte. Beiden war zum Glück nichts passiert.

Rasantes Stechen

IMG_0517 Philip Loven u. Zatascha N (Breitenburg 2018)
IMG_0517 Philip Loven u. Zatascha N (Breitenburg 2018)

Das Stechen wurde mit einer guten fehlerfreien Runde von Takashi Hasse Shibayama und Canstakko eröffnet. Peter Garbella und Epke 4 zeigten etwas mehr Tempo und gingen kurzzeitig in Führung. Marleen Mary-Ann Hackbarth und Acariya folgten, waren jedoch knapp eine Sekunde langsamer.

Mit viel Schwung und tollen Wendungen kam Dirk Ahlmann flüssig durch den Parcours. Er holte mit Cascadello eine tolle Zeit und machte es den nachfolgenden Starterpaaren schwer, ihm die Spitzenposition abzunehmen.

Fast hätte Hannes Ahlmann mit Sunsalve seinem Vater die Bestzeit streitig gemacht, aber er kam in einer Wendung mit Sunsalve zu flach über einen Steilsprung und kassierte 4 Fehler. Es wäre die schnellste Zeit im Stechen geworden. Knapp hinter Dirk Ahlmann reihte sich Philip Loven ein, der mit Zatascha N die Zeit zu toppen versuchte.

Schulze erfolgeich in Breitenburg

Einen fantastischen Ritt zeigte schließlich Philipp Schulze mit Sanibel Island 5. Das Paar fegte durch den Parcours mit perfekten Wendungen und einer Zeit, die für den Sieg reichte.

Am Schluss gewann Philipp Schulze nicht nur das S*-Springen am Sonntag, sondern wurde auch noch der erfolgreichste Reiter des Wochenendes der Breitenburger Reitertage 2018.

IMG_0684 Philipp Schulze u. Sanibel Island 5 (Breitenburg 2018)
IMG_0684 Philipp Schulze u. Sanibel Island 5 (Breitenburg 2018)

Ergebnisse:

  1. Philipp Schulze, Sanibel Island 5 / 35,99 Sek.
  2. Dirk Ahlmann, Cascadello / 36,52 Sek.
  3. Philip Loven, Zatascha N / 36,96 Sek.
  4. Peter Garbella, Epke 4 / 37,95 Sek.
  5. Marleen Mary-Ann Hackbarth, Acariya / 38,93 Sek.


Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

15.06. – 18.06.2017

Die Bilder zum Turnier findet Ihr hier.

Ergebnisse Springen

1. Abteilung – Springen Kl. L

  1. Kristin Kirchner, Cantalina / Note 8,5
  2. Alessa Köhnke, Dorotheental´s Dolce / 8,20
  3. Kristin Kirchner, Catoona 2 / 8,10
    Max Heckel, Beverly D / 8,10

2. Abteilung – Springen Kl. L

  1. Lena Timm, Quadrant 3 / Note 8,40
  2. Mascha Krause, Carlito 42 / 8,20
  3. Alessa Hennings, Lance H / 8,10

3. Abteilung – Springen Kl. L

  1. Andreas Erni, Wanskjaers Cuneo / Note 8,30
  2. Johanna Weber, Casalitha / 8,20
  3. Ebba Johannson, Million Dollar 2 / 8,10

1. Abteilung – Springen Kl. M n. Fehlern u. Zeit

  1. Claas Christoph Gröpper, Carraldo / 65,08 Sek.
  2. Laura Jane Hackbarth, Afina 6 / 67,27 Sek.
  3. Thorsten Wittenberg, Ce Vier / 70,20 Sek.
  4. Carsten Thiesing, Cosima 223 / 72,17 Sek.
  5. Andreas Erni, Venezia 62 / 73,22 Sek.

2. Abteilung – Springen Kl. M n. Fehlern u. Zeit

  1. Inga Czwalina, Cuba Libre 43 / 65,78 Sek.
  2. Angelos Touloupis, Caesar 368 / 68,35 Sek.
  3. Rolf-Göran Bengtsson, Ermindo W / 70,72 Sek.
  4. Philipp Schulze, Bond Lady v.A. / 72,20 Sek.
  5. Jennifer Fogh Pedersen, 73,48 Sek.

3. Abteilung – Springen Kl. M n. Fehlern u. Zeit

  1. Philip Loven, Ulonka N / 66,65 Sek.
  2. Rasmus Lüneburg, Clear Jolie 2 / 68,60 Sek.
  3. Lisa-Mayleen Thoma, Haiper / 71,73 Sek.
  4. Nisse Lüneburg, Crack One / 72,62 Sek.
  5. Anja Peters, Cessna P / 73,64 Sek.

Inga Czwalina und Angelos Touloupis siegen im Zeitspringen am Samstag

17.06.2017 Nachdem der Freitag noch verregnet war, gab es am Samstag nur einzelne Wolken, die sich vor die Sonne schoben, als das Zeitspringen Kl. S* ausgetragen wurde. Ein großes Starterfeld von 68 Starterpaaren ritt um den Sieg.

IMG_3221 Inga Czwalina u. Armata 2 (Breitenburg 2017)
IMG_3221 Inga Czwalina u. Armata 2 (Breitenburg 2017)

Aufgrund der großen Teilnehmerzahl wurde in zwei Abteilungen gewertet. Inga Czwalina war mit Armata 2 recht früh am Start und konnte ihre Führung fast die ganze Zeit halten. Sie hatte eine sehr gute Zeit vorgelegt. Philipp Battermann und Claristo waren nah dran, mussten sich allerdings vorläufig mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Da einige Reiter mit zwei Pferden am Start waren, kam auch Inga Czwalina noch einmal. Diesmal hatte sie ihre Cuba Libre 43 gesattelt und hätte fast ihre eigene Zeit geschlagen. Sie war jedoch schneller als Philipp Battermann und so konnte sie den ersten und zweiten Platz belegen.

In der zweiten Abteilung gehörte der Sieg Angelos Touloupis mit Coco Chanell 15. Er hatte ebenso eine Top-Zeit vorgelegt, die ihm den Sieg brachte. Knapp auf den zweiten Platz kam Philipp Schulze mit Chacomo 31. Alessa Hennings und Lukas 851 wurden somit zwei Plätze nach hinten geschoben.

Ergebnisse 1. Abteilung:

  1. Inga Czwalina, Armata 2 / 59,82 Sek.
  2. Inga Czwalina, Cuba Libre 43 / 60,06 Sek.
  3. Philipp Battermann, Claristo / 61,14 Sek.
  4. Carsten-Otto Nagel, L´Esperance 2 / 62,34 Sek.
  5. Mathias Noerheden Johansen, Quitana 11 / 62,51 Sek.

Ergebnisse 2. Abteilung:

  1. Angelos Touloupis, Coco Chanell 15 / 60,01 Sek.
  2. Philipp Schulze, Chacomo 31 / 60,37 Sek.
  3. Alessan Hennings, Lukas 851 / 61,14 Sek.
  4. Mascha Krause, D´accord 68 / 62,45 Sek.
  5. Rolf-Göran Bengtsson, Ermindo W / 62,55 Sek.
IMG_3923 Angelos Touloupis u. Coco Chanell 15 (Breitenburg 2017)
IMG_3923 Angelos Touloupis u. Coco Chanell 15 (Breitenburg 2017)

Springen Kl. S** – Springen n. Fehlern u. Zeit

  1. Philip Rüping, Chalypso / 59,28 Sek.
  2. Mathias Noerhede Johansen, Casalino 2 / 61,15 Sek.
  3. Philip Loven, Clondyke N / 63,44 Sek.
  4. Oak Grove´s Carlyle / 53,54 Sek.
  5. Thorsten Wittenberg, Ce Vier / 65,83 Sek.

Springen Kl. M** – Springen n. Fehlern u. Zeit

  1. Björn Behrend, Le Reveur / 63,65 Sek.
  2. Claudia Wähling, Clindrigo / 63,76 Sek.
  3. Lena Timm, Arcadia 4 / 66,71 Sek.
  4. Marieke Reimers, Caradosso / 68,01 Sek.
  5. Bart van der Maat, Quibery 3 / 69,11 Sek. / 0,25 F.

Springen Kl. S* – Springen m. Stechen

  1. Mathias Noerheden Johansen, Walters Finale / 68,46 Sek.
  2. Jennifer Fogh Pedersen, Lady Carmen 5 / 73,38 Sek.
  3. Paula de Boer, Certain Zero / 67,91 Sek.
  4. Inga Czwalina, Armata 2 / 72,27 Sek.
  5. Carsten-Otto Nagel, L´Esperance 2 / 72,72 Sek.

Heimsieg für Rolf-Göran Bengtsson im 3* Hauptspringen am Sonntag

18.06.2017 Ein volles Haus bei den Breitenburger Reitertagen fieberte bei hohen sommerlichen Temperaturen mit den Reitern im Hauptspringen am Sonntag. Das 3* Springen mit Stechen war der Abschluss des Wochenendes, sozusagen der Große Preis. Ein gutes gemischtes Feld hatte sich einen Startplatz im Umlauf gesichert und 11 Paare davon blieben fehlerfrei.

IMG_4118 Rolf-Göran Bengtsson u. Crunch 3 (Breitenburg 2017)
IMG_4118 Rolf-Göran Bengtsson u. Crunch 3 (Breitenburg 2017)

Jennifer Fogh Pedersen und Canstakko starteten als erstes und lieferten eine gute fehlerfreie Runde ab. Ihnen folgten Miriam Schneider und Cartagena 17, die mehr Tempo vorlegten und zwei Sekunden rausholten.

Auf volles Risiko setzte Rolf-Göran Bengtsson mit seinem Holsteiner Verbandshengst Crunch 3. Er schaffte enge Wendungen und ritt auf den langen Wegen mit vollem Galopp. Crunch machte sehr gut mit und sie holten nochmal mehr als eine Sekunde raus.

Cassandra Orschel und Acanthya mischten sich mit ihrer fehlerfreien Runde unter die besten Ritte. Allerdings zeigte sich auch das neue Paar Carsten-Otto Nagel und Chairman 20 (der vorher von Niclas Aromaa geritten wurde) schon als gute Einheit und war einen Hauch schneller als Orschel.

Rolf-Göran Bengtsson holte sich mit Crunch den Heimsieg in Breitenburg und ließ sich vom Publikum auf der Ehrenrunde feiern.

Den Sonderpreis für den erfolgreichsten Reiter des Wochenendes bekam Thorsten Wittenberg.

IMG_4507 Thorsten Wittenberg u. Ce Vier (Breitenburg 2017)
IMG_4507 Thorsten Wittenberg u. Ce Vier (Breitenburg 2017)

Ergebnisse:

  1. Rolf-Göran Bengtsson, Crunch 3 / 39,64 Sek.
  2. Miriam Schneider, Cartagena 17 / 41,16 Sek.
  3. Carsten-Otto Nagel, Chairman 20 / 41,48 Sek.
  4. Cassandra Orschel, Acanthya / 41,70 Sek.
  5. Jennifer Fogh Pedersen, Canstakko / 43,24 Sek.
IMG_4494 Rolf-Göran Bengtsson u. Crunch 3 (Breitenburg 2017)
IMG_4494 Rolf-Göran Bengtsson u. Crunch 3 (Breitenburg 2017)

 

24.06. – 26.06.2016

Ergebnisse Springen

1. Abteilung – Springen Kl. M** n. Fehlern u. Zeit

  1. Manuel Espinosa Pla, Wolke 334 / 54,48 Sek.
  2. Gordon Paulsen, Connor 37 / 55,47 Sek.
  3. Lena Timm, Carmencita 10 / 56,55 Sek.
  4. Paige Jacobs, Montanus Clyde / 57,43 Sek.
  5. Karl-Friedrich Matthiessen, Zypria M / 58,08 Sek.

2. Abteilung – Springen Kl. M** n. Fehlern u. Zeit

  1. Peter Teeuwen, Forbes 5 / 55,13 Sek.
  2. Maximilian Gräfe, Uriko / 56,00 Sek.
  3. Kevin Much, Courbet 2 / 56,89 Sek.
  4. Kristin Kirchner, Larry Incipit / 57,87 Sek.
    Henry Delfs, D Consuela / 63,00 Sek.

Springen Kl. S* mit Siegerrunde

  1. Lars Bak Andersen, Wicona 5 / 40,39 Sek.
  2. Sören von Rönne, Lauck´s Locke / 41,27 Sek.
  3. Gordon Paulsen, Connor 37 / 41,60 Sek.
  4. Lars Bak Andersen, Lumbumbo / 43,13 Sek.
  5. Lena Timm, Carmencita 10 / 43,24 Sek.